NordVPN Testversion – gibt es das? Im Prinzip schon … so funktionierts

Kein Kommentar Autor: Tipps

Keiner kauft gerne die sprichwörtliche Katze im Sack. Das gilt vor allen Dingen bei Produkten, die Deine Privatsphäre schützen und Deine Anonymität wahren sollen. Daten sind das neue Gold und große Firmen sowie Behörden versuchen so viele wie möglich zu sammeln. Dagegen willst Du Dich wehren. Es gibt viele Optionen, das Sammeln von Daten zu erschweren. Eine sehr gute Option ist ein VPN mit eingebautem Tracker-, Malware- und Ad-Blocker. NordVPN bietet das und noch mehr. Nun stellt sich aber die Frage: Wie bekomme ich eine kostenlose NordVPN Testversion?

Das ist relativ einfach beantwortet und auch wieder nicht. Die einfache Antwort lautet, es gibt keine – dafür gibt es etwas Besseres. NordVPN bietet eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie und in der Testphase stehen Dir alle Funktionen ohne Einschränkungen zu Verfügung. Gefällt Dir der Service nach dieser Zeit nicht, bittest Du einfach um eine Rückerstattung. Du bekommst dann Dein Geld wieder.

NordVPN 30 Tage gratis testen*

Die Rückerstattung funktioniert übrigens tadellos, das habe ich mit einem Bekannten getestet. Die NordVPN Testversion ist damit ohne Risiko.

NordVPN Testversion – so funktioniert es

Du musst einfach nur die Website des VPN-Anbieters besuchen und ein Abonnement abschließen. Das kostet Dich zunächst Geld. Wie gesagt kannst Du binnen 30 Tagen aber eine Rückerstattung beantragen, wenn Du nicht zufrieden bist. Wenn Du schnell bist, bekommst Du vielleicht auch den 70 % Rabatt, den es derzeit gibt.

NordVPN Testversion mit der 30-tägigen Geld-Zurück-Garantie

NordVPN Testversion mit der 30-tägigen Geld-Zurück-Garantie*

Sobald Du ein Abo abgeschlossen hast, schickt Dir der Anbieter ein E-Mail mit weiteren Anweisungen. Im Endeffekt wirst Du an die Hand genommen und zu den Client-Downloads für Dein Gerät geleitet. NordVPN bietet Clients für alle populären Betriebssysteme: Android, Windows, macOSiOS und Linux. Es gibt sogar einen dedizierten Client für den Raspberry Pi! Das bieten nicht viele VPN-Anbieter.

Sobald Du den benutzerfreundlichen Client installiert hast, musst Du Dich nur noch mit dem Land Deiner Wahl verbinden. Das war auch schon alles. Ich verbinde mich gerne mit der Schweiz, weil das Zattoo-Angebot viel besser ist – Du kannst dann sogar ITV und BBC schauen. Möchtest Du den BBC iPlayer entsperren, wählst Du Dich bei einem Server in Großbritannien ein.

NordVPN – einfach auf das Land tippen

NordVPN – einfach auf das Land tippen

Diese Art der NordVPN Testversion hat keine Limits. Du darfst alle Funktionen des Anbieters nutzen und auch Bandbreite wird nicht gedrosselt oder eingeschränkt. 30 Tage reichen auch aus, um einen VPN-Router zu basteln. NordVPN erlaubt den Einsatz auf einem Router und das zählt als ein Gerät. Insgesamt erlaubt der Anbieter 6 gleichzeitige Verbindungen.

Wie läuft das mit der Rückerstattung für die NordVPN Testversion?

Nehmen wir an, dass Dir der Service nicht gefällt oder Deinen Erwartungen nicht entspricht. In diesem Fall kontaktierst Du einfach den Support. Entweder erledigst Du das per E-Mail oder schneller geht es über den 24/7 Live Chat.

Die Mitarbeiterin oder der Mitarbeiter fragen vielleicht, was Dein Problem ist. Sag einfach, dass Du eine Rückerstattung haben möchtest und Du wirst sie bekommen. Ein paar Tage kann es dauern (circa 1 Woche), bis Du Dein Geld wieder hast.

Was Du in den 30 Tage testen solltest

30 Tage hören sich nach langer Zeit an, vergehen aber relativ schnell. Ich würde mir eine kleine Liste mit Anforderungen machen, die das VPN auf jeden Fall erfüllen soll. Hier ein paar Ideen.

Streaming mit der NordVPN Testversion

Die meisten Streaming-Anbieter setzen auf sogenanntes Geoblocking. Das machen sie anhand der IP-Adresse. Mit einem VPN verbindest Du Dich zu einem Server in einem anderen Land und änderst damit Deinen virtuellen Standort – also digital bist Du dann anderswo. Zumindest sieht es für die Streaming-Anbieter so aus.

Geoblocking gegen VPN ist ein ständiger Wettlauf. Die Streaming-Anbieter sperren, die guten VPN Provider legen nach und tauschen IP-Adressen.

NordVPN ist bekannt dafür, viele Streaming-Anbieter entsperren und Geoblocking umgehen zu können. Der Service kann alle großen Streaming Provider entsperren. Das sind unter anderem Netflix, Amazon Prime, YouTube, HBO Go, Disney+, Hulu, Pandora und BBC iPlayer sowie die großen Mediatheken Deutschlands.

Das ist auch mit der NordVPN Testversion möglich, da es wirklich keinerlei Einschränkungen gibt. Vielleicht möchtest Du BBC iPlayer, Netflix USA oder Zattoo Schweiz schauen.

BBC iPlayer ist zum Beispiel mit Geoblocking versehen

BBC iPlayer ist zum Beispiel mit Geoblocking versehen

Vielleicht befindest Du Dich auch im Ausland und willst auf alle Inhalte der Mediatheken von ARD und ZDF zugreifen.

Geoblocking mit NordVPN umgehen*

Der VPN Provider betreibt über 5500 Server in circa 60 Ländern. Die Länder, in denen Du Geoblocking umgehen willst, sind sehr wahrscheinlich dabei.

Das Umgehen von Geoblocking ist übrigens eine Grauzone. Sehr wahrscheinlich verstößt Du damit gegen die Nutzungsbedingungen der Streaming-Anbieter. Ich habe aber noch nie gehört, dass die jemanden wegen Umgehen geografischer Sperren rausgeworfen haben. Meist zeigen die Streaming-Anbieter nur einen Hinweis, dass der entsprechende Inhalt in Deinem Land nicht verfügbar ist.

CyberSec aktivieren

Was Du von NordVPN auf jeden Fall kennen solltest, ist CyberSec. Das ist ein eingebauter Ad-Blocker, der aber auch vor Malware und Trackern sowie Phishing schützt. Per Standard ist die Funktion deaktiviert, weil einige Websites und Services damit vielleicht nicht funktionieren.

Es lohnt sich aber durchaus, CyberSec zu aktivieren. Du wirst nicht nur vor nerviger Werbung verschont, sondern Deine Verbindung wird wahrscheinlich schneller, wenn weniger Anfragen beantwortet werden müssen.

CyberSec schützt vor schädlichen Websites, nerviger Werbung, Trackern, Malware und Phishing

CyberSec schützt vor schädlichen Websites, nerviger Werbung, Trackern, Malware und Phishing

CyberSec gibt es übrigens in allen Clients von NordVPN, auch den Kommandozeilen-Versionen für Linux und Raspberry Pi. So würdest Du es unter Linux aktivieren.

nordvpn set cybersec on

CyberSec kannst Du auch einsetzen, wenn Du NordVPN auf einem selbst gebasteltem Router einsetzt. Damit würden alle Geräte geschützt, die mit dem Router verbunden sind. Wobei wir gleich beim nächsten Thema sind.

NordVPN Testversion als Router nutzen

Ich habe bereits erwähnt, dass NordVPN den Einsatz auf einem Router erlaubt. Du kannst Dir mit einem Raspberry Pi sehr einfach selbst einen VPN-Router basteln – das ist weniger kompliziert, als es sich anhört. Hast Du genug Zeit, probier das aus – das macht Spaß.

Ein VPN-Router hat gleich mehrere Vorteile. Zunächst einmal gilt der VPN-Router als nur 1 Gerät. Wie viele Geräte am VPN-Router hängen, interessiert NordVPN nicht weiter. Von den erlaubten 6 simultanen Verbindungen bleiben also noch 5 übrig.

Benutzt Du den VPN-Router als Access Point oder Hotspot, kannst Du damit auch Geräte verbinden, für die es keinen separaten VPN-Client gibt. Ein prominentes Beispiel wäre ein Chromecast.

Das Smart Home und IoT (Internet of Things) kommen auch immer mehr in Mode. Viele dieser Geräte haben zwar WLAN / Wi-Fi (drahtlose Netzwerkkarte), aber es gibt keine dedizierten VPN-Clients. Ein VPN-Router mit Access Point löst Deine Probleme. Du verbindest die Geräte einfach damit und der VPN-Router leitet den Datenverkehr durch das VPN.

Ich benutze derzeit einen Raspberry Pi 4 als VPN-Router*. Mit einem Pi 3 geht es auch, aber Du kannst weniger Geräte dranhängen, weil er nicht so leistungsstark ist.

Verschiedene VPN-Protokolle testen

Der VPN-Provider bietet auch WireGuard als VPN-Protokoll an – bei allen Betriebssystemen. Es nennt sich NordLynx und ist schneller als OpenVPN.

NordLynx / WireGuard ist auch in der Windows App verfügbar

NordLynx / WireGuard ist auch in der Windows App verfügbar

Hast Du den Client installiert, dann ändere ruhig das Protokoll und experimentiere damit. Je schneller Deine Internet-Verbindung ist, desto eher dürftest Du die Vorteile von NordLynx spüren.

NordVPN Testversion für die nächste Reise

Fährst Du in den Urlaub, kannst Du diese Art der NordVPN Testversion auch für Deine Reise nutzen. Die wenigsten Leute reisen über 30 Tage. Ein VPN in den Urlaub mitnehmen, ist gleich aus vielfacher Hinsicht eine gute Idee.

Gerade im außereuropäischen Ausland setzt Du wahrscheinlich auf kostenlose Hotspots und freie Access Points. Du weißt aber nicht, wer sich im gleichen Netzwerk befindet oder wer das Netzwerk aufgesetzt hat. Nicht nur der WLAN-Betreiber kann schnüffeln, sondern auch Behörden und so weiter sind neugierig. Selbst in Deutschland wird übrigens geschnüffelt.

Auf jeden Fall willst Du ein VPN benutzen, wenn Du Dich in einem Airbnb oder Hotel einbuchst, das WLAN im Flixbus nutzt oder sogar im Flugzeug.

In solchen Fällen ist auch der eingebaute Killswitch nützlich. Das ist ein Notausschalter, der alle Internet-Verbindungen trennt, sobald Deine Verbindung zum VPN getrennt ist.

In diversen Ländern wird auch stark zensiert. Willst Du sicherstellen, dass Du auch im Ausland wie zum Beispiel Ägypten Zugriff auf alle Services hast, dann hole Dir ein VPN vor Antritt der Reise. NordVPN kann auch die Great Firewall of China (Projekt Goldener Schild) umgehen und funktioniert in Russland sowie der Türkei. Dafür bietet NordVPN spezielle, verschleierte Server (ofuscated).

Restriktive Länder versuchen den Zugriff auf VPN Websites zu unterbinden. Es sind zum Beispiel Zugriffe auf Websites blockiert, bei denen Du mit Kryptowährungen handeln kannst. Willst Du das auch im Urlaub tun, überlege Dir das Abonnement eines VPN.

NordVPN Testversion für die nächste Reise*

Wie gesagt kannst Du das VPN 30 Tage nutzen und dann nach der Reise wieder kündigen, wenn Du den Service nicht mehr haben willst. Das ist Deine NordVPN Testversion für unterwegs.

Vielleicht lässt sich mit einem VPN Geld sparen

Es kann übrigens durchaus sein, dass Du anhand Deines Standorts andere Preise vorgesetzt bekommst. Das ist kein Witz. Es lohnt sich durchaus, das zu prüfen. Bei Eurosport ist das Monatspaket zum Beispiel in Rumänien günstiger als in Deutschland.

Eurosport – Deutschland und Rumänien

Eurosport – Deutschland und Rumänien

Es kann auch sein, dass Du je nach Standort andere Preise bei Hotels oder Flügen bekommst. Hier ist aber nicht nur der Standort entscheidend, sondern auch die Browser Cookies. Am besten überprüfst Preise, wenn Du den privaten Modus Deines Browsers benutzt und vielleicht noch verschiedene Brower in den unterschiedlichen virtuellen Ländern, in die Du Dich mit Deinem VPN einwählst.

NordVPN Testversion enthält auch Browser-Addons

Der VPN Provider bietet übrigens auch Add-ons für Browser. Genauer gesagt gibt es die Add-ons für Firefox und Chrome oder Chrome-basierte Browser wie zum Beispiel Brave*.

Mit den Erweiterungen kannst Du das Land direkt im Browser sehr schnell wechseln. Allerdings musst Du aufpassen, dass die Add-ons als Proxy nur für den Browser funktionieren. Sie schützen also den Browser Traffic, nicht aber den Datenverkehr des gesamten Geräts.

NordVPN bietet auch Add-ons für Browser

NordVPN bietet auch Add-ons für Browser

Die Browser Add-ons sind übrigens auch CyberSec und eine Option, WebRTC zu blockieren.

NordVPN: CyberSec im Browser aktivieren und WebRTC deaktivieren

NordVPN: CyberSec im Browser aktivieren und WebRTC deaktivieren

Blockierst Du WebRTC, funktionieren diverse Services möglicherweise nicht mehr. Das solltest Du im Auge behalten.

Was bietet die NordVPN Testversion sonst noch?

Wie gesagt gibt es überhaupt keine Einschränkungen, während Du Dich in den ersten 30 Tagen des Abonnements befindest. Du profitierst also auch von der strikten Keine-Logs-Richtlinie des Anbieters. NordVPN arbeitet außerdem daran, alle Server nur noch im RAM zu betreiben. Wird ein Server beschlagnahmt und vom Stromnetz genommen, werden alle Daten aus dem Arbeitsspeicher gelöscht.

Es gibt spezielle P2P-Server über die Du Torrents herunterladen und File Sharing betreiben darfst.

Brauchst Du zusätzlichen Schutz der Privatsphäre und Deine Anonymität, dann nutze die Double Encryption Server (doppelte Verschlüsselung).

Benutzt Du die Funktion Onion Over VPN, leitet Dich der Service außerdem durch das Tor-Netzwerk (The Onion Router). Damit sehen die Behörden nicht, dass Du das Tor benutzt oder das  Darknet besuchst. Tor schützt zwar Deine Anonymität, die Behörden können aber sehen, dass Du Tor verwendest. mit Onion Over VPN können sie das nicht mehr sehen. Du erzielst übrigens den gleichen Effekt, wenn Du ein VPN zusammen mit dem Tor Browser benutzt.

Geld-Zurück-Garantie ist besser als herkömmliche Testversion

Nicht wenige VPN Provider bieten Testversionen im eigentlichen Sinne an. Oftmals sind die aber mit gravierenden Einschränkungen verbunden. Vielleicht hast Du nur wenige Tage Zeit und die reichen nicht für einen ausführlichen Test.

Weiterhin ist es gut möglich, dass das erlaubte Datenvolumen stark eingeschränkt ist. Bei der NordVPN Testversion ist das nicht der Fall. Der Anbieter drosselt nicht und limitiert auch das Datenvolumen in keiner Weise. Deswegen ist ein umfassender Test möglich.

Das Problem mit kostenlosen VPNs will ich gar nicht erst ansprechen. Viele Anbieter haben dubiose Geschäftsmodelle und finanzieren sich, indem sie Deine Daten an Dritte verkaufen. Irgendwie müssen sie die Infrastruktur finanzieren und dann macht das VPN genau das Gegenteil, was es soll – Dich und Deine Daten schützen. NordVPN kostet nur circa 3 Euro pro Monat – für so einen Betrag riskiere ich meine Privatsphäre nicht.

NordVPN Testversion – 30 Tage!*

Bist Du ein VPN-Neuling und möchtest weitere Informationen zum Thema Virtual Private Network, lies Dir meinen Grundlagenartikel dazu durch.

NordVPN akzeptiert alle großen Zahlungsmöglichkeiten wie zum Beispiel Kreditkarten sowie Google Pay und Amazon Pay. In einigen Ländern kannst Du auch mit PayPal bezahlen. Weiterhin aktzeptiert der Anbieter Bitcoin und andere Kryptowährungen via CoinPayments.

Wissenswertes!

NordVPN – bestes VPN für Home Office, integrierter Adblocker, läuft mit Raspberry Pi. Bis zu 68 % Rabatt!*

Interessiert Dich NordVPN und Du möchtest weitere Informationen? Lies Dir meinen umfassenden Test oder meinen Speedtest zwischen OpenVPN und NordLynx (WireGuard) durch. Du suchst eine NordVPN Testversion? Im Prinzip ist das möglich ...

Nette Pi-Konstellation

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.

Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Kommentare sind geschlossen.

Air VPN - The air to breathe the real Internet