Zattoo alle Sender kostenlos freischalten – auch RTL und PRO7

12 Januar 2019 2 Kommentare Autor: JDO

Willst Du heute über das Internet fernsehen, dann ist Zattoo definitiv eine der besseren Optionen. Es funktioniert gut mit allen Betriebssystemen. Du brauchst unter Linux, Windows oder macOS lediglich einen Browser. Für Android und iOS stellt Zatoo entsprechende Apps für Smartphones und Tablets zur Verfügung.

Meldest Du Dich aus Deutschland bei Zattoo FREE an, kannst Du per Standard 84 Sender gucken. Wie der Name schon vermuten lässt, sind die kostenlos und in SD. Die Qualität ist auf jeden Fall akzeptabel. Kostenlos ist aber auch immer so ein Ding, weil Du Dir zwischen dem Umschalten Werbung ansehen darfst.

Das Land ist wichtig, aus dem Du Dich registrierst

Zattoo legt bei der Registrierung das TV-Angebot fest. Es kommt darauf an, von welchem Land Du Dich registrierst! Das bedeutet aber auch nicht, dass Du auf Reisen die gleichen Programme sehen kannst. Befindest Du Dich in einem Land, in dem ein Sender nicht gezeigt werden darf, dann guckst Du trotz richtigem Land für die Registrierung in die Röhre, aber die falsche. Klingt kompliziert? Ist es nicht – ein Beispiel.

Angenommen ich befinde mich in Deutschland und registriere mich hier für Zattoo. Dann kann ich mit dem FREE-Angebot 90 Sender gucken.

90 Sender habe ich in Deutschland via Zattoo FREE

Bei Zattoo FREE stehen mir in Deutschland 90 Sender zur Verfügung

Würde ich mich in der Schweiz bei Zattoo FREE anmelden, komme ich aber auf über 200 kostenlose Sender! Darunter befinden sich neben DasErste und ZDF auch PRO7, SAT1 und RTL, sowie SRF1, SRF2, ORF Eins und ORF 2. Warum ich die Sender aus Österreich und vor allen Dingen der Schweiz hervorhebe? Vor allen Dingen die Schweizer Sender bringen viel Sport. Unter anderem ist das fast werbefreies Formel 1 am Wochenende und sogar das eine oder andere Champions League Spiel. Das Fernsehprogramm vom SRF findest Du hier.

Zattoo in der Schweiz bietet über 200 kostenlose Sender

Über 200 kostenlose Sender bei Zattoo Schweiz

Möchtest Du als Premium-Anwender das Land wechseln, dann solltest Du Dich an den Kundenservice wenden.

Dein Standort wird übrigens anhand der IP-Adresse Deines Geräts bestimmt. Die Adresse können wir zu einem gewissen Grad manipulieren und damit unseren digitalen Standort ändern.

Wir wollen also Schweizer werden!

Keine Panik, liebe Eidgenossen, wir möchten nur digital in die Schweiz umziehen. Wegen Zattoo gleich physisch in die Schweiz umzuziehen, wäre etwas drastisch.

Mit einem VPN können wir unsere IP-Adresse ändern und dann in digital in ein anderes Land umziehen. In unserem Fall brauchen wir einen VPN Provider, der einen Server in der Schweiz betreibt. Das tun übrigens die meisten. VPN-Anbieter mit Sitz in der Schweiz wären zum Beispiel NordVPN (momentan 75 % Rabatt!) *, PIA (günstig!) * und auch AirVPN (ab 2 Euro)*.

ProtonVPN bietet übrigens ein kostenloses VPN, allerdings ist bei diesem Angebot kein Server in der Schweiz oder in Deutschland erreichbar. Beim anderen kostenlosen Services sind oft Server in der Schweiz, aber die Bandbreite ist stark limitiert oder Du bekommst pro Monat nur ein paar MByte oder GByte. Für Streaming eignet sich das nicht wirklich. Über PureVPN * kann man denken, was man will, aber es ist sehr günstig und wer es wirklich nur für Streaming braucht … Lange Rede kurzer Sinn: Du brauchst ein VPN mit einem Server oder Einwahlknoten in der Schweiz!

Bei Zattoo anmelden

Bei Zattoo müssen wir uns zuerst in die Schweiz einwählen und uns danach beim Service in der Schweiz registrieren. Das funktioniert entweder via E-Mail, Google Plus oder Facebook. Willst Du mehrere Zatoo-Konten betreiben (Schweiz, Deutschland und vielleicht Großbritannien), dann ist der Ansatz mit verschiedenen E-Mail-Adressen wohl am besten. Das ist eigentlich schon die ganze Magie. Nach der Anmeldung kannst Du sofort SRF gucken, solange Du mit dem VPN in der Schweiz eingewählt bist.

Über 200 kostenlose Programme bietet Zattoo in der Schweiz

Kaum sind wir in der Schweiz, stehen uns über 200 Programme zur Verfügung

Zattoo sieht die Sache übrigens relativ entspannt. Wie ich ein E-Mail des Unternehmens von damals interpretierte, wurden sie zu dieser Richtlinie mehr oder weniger freiwillig überredet. Wie schon erwähnt, kannst Du das Land nicht so einfach wechseln. Zattoo ist aber relativ offen mit dem Hinweis, dass Du Dich ja mit einer anderen E-Mail-Adresse nochmal für ein FREE-Konto registrieren kannst!

Noch ein Vorteil von Zattoo Schweiz!

Nutzt Du Zatoo in der Schweiz, kannst Du bis zu 20 Sendungen 20 Tage lang aufzeichnen. Das ist toll, willst Du ein Programm zu einem späteren Zeitpunkt ansehen. Ja, Du hast richtig gelesen! Bei der kostenlosen Version ist ein kostenloser Videorekorder dabei!

Bei der deutschen Version gibt es diesen Luxus erst ab der Premium-Version. Da kannst Du zwar 30 Sendungen aufnehmen, aber 20 sind jede Menge Holz. Beim Premium-Angebot in der Schweiz darfst Du übrigens bis zu 500 Sendungen auf unbegrenzte Zeit aufnehmen.

Welche Download-Geschwindigkeiten sind bei Zattoo notwendig

Es kommt natürlich darauf an, ob Du in SD oder HD streamen, beziehungsweise das ULTRA-Angebot des Unternehmens nutzen möchtest. Wissen müssen wir die Download-Geschwindigkeit, damit wir einschätzen können, ob unser VPN auch schnell genug ist. Speedtests bei VPNs sind immer so eine Sache. Es kann durchaus vorkommen, dass ein Server mal Schluckauf hat oder die Verbindung anderweitig eingeschränkt ist. Deswegen solltest Du mehrmals testen, an verschiedenen Tagen und zu unterschiedlichen Uhrzeiten. Ebenfalls können sich große Sportereignisse (wie die UEFA Champions League - kostenlos!) auf die Internet-Leitungen auswirken. Bei Zattoo sieht es aber relativ freundlich aus, finde ich:

  • Bei Zattoo FREE liegt die Empfehlung der Betreiber bei mindestens 5 Mbit/s
  • Für Zattoo PREMIUM empfiehlt der Streaming-Anbieter mindestens 7 Mbit/s
  • Willst Du Zattoo ULTIMATE nutzen, sind mindestens 10 Mbit/s empfohlen

Nun musst Du selbst wissen, wie viele Datenverbraucher noch in Deiner Wohnung sind oder ob Du mit den Angaben locker hinkommst. Wie gesagt liegt es nicht nur an Deiner Leitung alleine, sondern auch am VPN-Anbieter. Für Zattoo FREE sollten aber alle genug Dampf bieten.

Auch wichtig: Datenverbrauch

Vor allen Dingen bei mobilen Paketen ist natürlich der Datenverbrauch relevant. Laut eigenen Angaben verbraten SD-Kanäle in regulärer Qualität bis zu 1,3 GByte pro Stunde. Bei HD sind das schon 2,2 GByte. Allerdings handelt es sich nur um Richtwerte, die natürlich höher aber auch niedriger sein können.

Die mobilen Apps für Android und iOS bieten zudem die Option, die Bitrate von hoch auf niedrig umzustellen. Bei niedrig wird der Datenverbrauch auf 0,9 Mbit/s gedrosselt, was ungefähr 400 MByte pro Stunde ausmacht. Spätestens damit sollte ein VPN zurecht kommen. Ist das nicht der Fall, dann solltest Du wohl einen Wechsel in Betracht ziehen.

In der mobilen App von Zattoo kannst Du die Bitrage einstellen

Bei der Zattoo App die Bitrate bestimmen

Ein VPN hilft nicht nur beim Streaming

Wie schon gesagt, reichen uns die SD-Kanäle von Zattoo FREE, vor allen Dingen im Urlaub. Ja, im Urlaub soll man nicht glotzen, aber so ein Formel-1-Rennen am Wochenende wird ja wohl drin sein.

Somit ist der einzige Kostenfaktor das VPN an sich. Aber ein Virtual Private Network schützt auch, vor allen Dingen in offenen WLANs, wie Du sie auch in Bussen oder im Flugzeug findest. Deine komplette Kommunikation ist durch einen Tunnel geschützt und der Betreiber des Netzwerks kann nicht schnüffeln. Das gilt übrigens auch für den jeweiligen Internet Service Provider oder neugierige Regierungen. Teilweise drosseln die ISPs übrigens auch bestimmten Traffic. Kann der Internet Service Provider aber nicht sehen, was für Datenverkehr über die Leitungen geht, lässt sich eine Drosselung viel schlechter rechtfertigen oder durchsetzen.

Mit einem VPN schlägst Du mehrere Fliegen mit einer Klappe und das Schweizer Zattoo-Angebot ist eine Art Sahnehäubchen.

Ich benutze derzeit folgende VPNs - ja, mehr als eines 🙂

Im Moment benutze ich entweder NordVPN *, AirVPN * oder ich gehe über meinen eigenen Server. NordVPN ist derzeit mein Favorit, weil es sehr viele Funktionen bietet und der Anbieter hat mir einen Testzugang zur WireGuard-Implementierung gegeben haben und das ist der Hammer.

Für WireGuard ist aber auch Mullvad ziemlich gut!, auch wenn der Anbieter eher etwas für technisch versiertere Anwender ist.

Suchst Du ein VPN für Linux mit einem grafischen Client, dann empfehle ich Dir einen Blick auf PIA (Private Internet Access) *. Der Client ist top und es gibt ihn sogar auf Deutsch.

Von kostenlosen VPNs nehme ich komplett Abstand. Habe ich früher benutzt, mach ich aber nicht mehr. Kostet es nichts, bist Du meistens das Produkt!

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.

Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
)
oder

Bitcoin-Adresse: 17F1hqc9LgsAC19DPv5PaRbqsEhuE8AmAA

Ethereum-Adresse: 0x9cc684575721dc07b629ad5d81b43ab4b992e76e

Verge-Adresse: DJaJtZeW494xhnRJJt19Lnt2R5pz7zRp5A

Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!

 
NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “Zattoo alle Sender kostenlos freischalten – auch RTL und PRO7”

  1. Boris sagt:

    Trotz Nord VPN erkennt RTL auf zattoo das ich im Ausland (USA) bin und ich kann Formel 1 nicht gucken. Alle anderen Sender funktionieren auf Zattoo. Habt ihr ein Idee?

    Danke!

    • jdo sagt:

      Mehrere 🙂

      1. Wählst Du Dich ia VPN ein oder benutzt Du die Browser App, also den Proxy?
      2. Versuche einen anderen Server
      3. Wähle Dich über die Schweiz ein und probiere SRF, da kommt sowieso weniger Werbung.
      4. Wenn es denn unbedingt RTL sein muss, versuche die verschleierten Server und dann einen in Deutschland.
      5. Probier mal, ob das mit einem anderen VPN besser ist. AirVPN bietet ja ein 3-Tages-Paket für 2 Euro, da kannst Du günstig testen.
      6. Hast Du Dich bei Zattoo Schweiz oder Zattoo Deutschland angemeldet? Da gibt es einen Unterschied!

      Über NordVPN-Server in der Schweiz und Zattoo Schweiz hatte ich noch nie Probleme - weder mit dem Browser-Plugin noch mit einer direkten VPN-Einwahl.
      ich hoffe, davon hilft irgendwas

Antworten

Air VPN - The air to breathe the real Internet