Funktioniert mein VPN in Ägypten / Kairo / Rotes Meer?

13 Januar 2019 Kein Kommentar Autor: JDO

Das Land der Pharaonen – wer Ägypten sagt, muss auch Pyramiden, Nil und Rotes Meer (und Tauchen oder Thistlegorm) sagen. Das Land hat nicht nur irre viel Kultur zu bieten, sondern ist auch wieder ein Urlaubsparadies für den deutschen Urlauber. Wer einmal das Ägyptisches Museum Kairo besucht hat, kommt wahrscheinlich aus dem Staunen nicht mehr heraus. Eine wahre Hochkultur war das Land am Nil. Du kannst locker den ganzen Tag im Museum verbringen und wirst Dich nicht satt sehen. Die berühmte Maske des Tutanchamun gehört natürlich zum Pflichtprogramm und auch die Pyramiden muss man in diesem Zusammenhang ansehen. Im digitalen Zeitalter solltest Du aber nicht ohne das richtige VPN nach Ägypten reisen. Ich erkläre Dir in diesem Beitrag, warum das so ist.

Tipp: Die verschleierten VPN-Server von NordVPN (momentan 75 % Rabatt!) * funktionieren in Ägypten! NordVPN betreibt sogar verschleierte Server in Ägypten! Du darfst bis zu 6 Geräte gleichzeitig benutzen und NordVPN eignet sich hervorragend für Anfänger und Profis gleichermaßen. Die Anwendungen und Apps für Windows, macOS, iOS und Android sind sehr benutzerfreundlich und es gibt sogar einen Client für Linux. Das haben auch nicht so viele VPN Provider im Portfolio.

Manchmal sind die Websites der VPN Provider nicht erreichbar. Deswegen ist es keine blöde Idee, wenn Du Dir vor Antritt der Reise nach Ägypten ein VPN holst. Sicher ist sicher!

Probiere den Service am besten risikofrei aus, weil es eine Geld-Zurück-Garantie von 30 Tagen gibt. Du könntest Dir den Service für den Urlaub holen und dann …

NordVPN risikofrei testen!*

Die verschleierten Server von NordVPN funktionieren in Ägypten

NordVPN betreibt verschleierte Server in Ägypten

Durch die bereits angepsrochene Geld-Zurück-Garantie von 30 Tagen kannst Du nicht verlieren. Weiter unten verrate ich Dir noch ein paar Anbieter und Methoden, die funktionieren, aber am bequemsten für Ägypten ist wirklich NordVPN. Der Tarn-Modus des Anbieters umgeht die VPN-Sperren und Du bekommst bei allen Anwendungen und Apps auch noch CyberSec. Die Funktion schützt Dein Gerät vor Malware und blockiert außerdem lästige Werbung.

Sei clever als Tourist!

Noch ein Tipp: Wer mehrere Tage in Kairo verbringt und die Maske des Tutanchamun relativ ungestört sehen möchte, der soll es mittags versuchen. Häufig machen Touristen Pyramiden und Museum an einem Tag. Vormittag das eine und nachmittags das andere. Deswegen ist es mittags oft relativ ruhig, wenn die Horden in Bewegung von A nach B sind. Ich habe den Tipp von einer Bekannten, die lange in Kairo gelebt hat.

Diese Nase! Selbst Miraculix war in Asterix und Kleopatra von der Nase der Herrscherin Ägyptens angetan. Der Geschichte zufolge hat sie nicht nur erfolgreich Julius Cäsar bezirzt, sondern auch Antonius, den damaligen Herrscher über die östliche Hälfte Roms. Politisch tüchtig darf man der Dame wohl bestätigen.

Baden, Schnorcheln, Tauchen, Sonne anbeten

Für Sonnenanbeter hat Ägypten auch jede Menge zu bieten. Es regnet eigentlich kaum im Land am Nil und Urlaub kannst Du dort das ganze Jahr machen. Im Sommer ist die Hitze schon extrem und die Monate Juni, Juli und August eignen sich nicht für Leute, die es nicht ganz so heiß mögen.

Sonnenaufgang über den Bergen Saudi-Arabiens von Dahab aus gesehen

Sonnenaufgang über den Bergen Saudi-Arabiens von Dahab aus gesehen

Wer dem nasskalten Herbst und dem grauen und dunklen Winter in Deutschland entkommen will, der kann in Ägypten jede Menge Sonne tanken. Oktober, November und Dezember sind eigentlich die beste Reisezeit. In den Monaten ist das Wasser vom Sommer noch aufgeheizt, aber es kühlt nachts genug ab, um nicht ganztägig im eigenen Schweiß baden zu müssen. Diese Monate würde ich empfehlen.

Ebenfalls nicht schlecht ist der Frühling, wobei das das Wasser etwas kälter, aber dennoch über 20 Grad ist. Auf jeden Fall sind den Sonnenanbetern aus Deutschland Hurghada, Scharm asch-Schaich (Sharkm El Sheikh) oder auch Dahab definitiv ein Begriff. Es sind ja nur 5 Stunden Flug, um der nassen, dunklen und grauen Jahreszeit zu entkommen. Das Rote Meer ist für seine Fauna und Flora bekannt.

Das Rote Meer in Ägypten gehört zu den besten Tauchgebieten der Welt

Das Tauchen im Roten Meer / Ägypten ist einfach Klasse

Wer gerne schnorchelt, darf sich über tolle Korallenriffe und bunte Fische freuen. Die Biodiversität ist nicht ganz so hoch wie in einigen Gegenden Indonesiens, aber das Rote Meer gehört zu den besten Tauchgebieten der Welt. Du kannst einfach Fische gucken, aber auch das berühmteste Wrack der Welt betauchen. Wir reden hier natürlich von der Thistlegorm, das im Zweiten Weltkrieg von den Deutschen versenkt wurde. Du darfst aber auch Meeresschildkröten bestaunen und so weiter.

Das Flugabwehrgeschütz der Thistlegorm

Das Flugabwehrgeschütz der Thistlegorm

Kostenlose WLANs gibt es eigentlich überall

Sorge wegen generellem Internet-Zugriff musst Du Dir nicht machen. Eigentlich bietet jedes Hotel, Café, jede Bar, jedes Restaurant und so weiter ein kostenloses WLAN. Es tauchen auch schon die ersten Coworking-Cafés und Coworking-Spaces auf und als digitaler Nomade solltest Du sowieso immer ein VPN im Gepäck haben. So schnell wie in Deutschland ist das Internet nicht, aber es ist in den vergangenen Jahren viel besser geworden. 16 bis 21 Mbit/s siehst Du immer häufiger und in einigen Gegenden gibt es sogar schon 4G, wer seine Internet-Verbindung lieber mobil mag.

SIM-Karten für Touristen bekommst Du eigentlich am Flughafen und tolle 40 GByte kosten derzeit etwas über 25 Euro. Reichen Dir 8 GByte auf dem Mobilgerät, dann kostet das nur zirka 5 Euro. Allerdings funktioniert mit den mobilen Datenpaketen (oft) kein Skype oder kein Viber und andere VoIP Services sind auch etwas holprig. Die VoIP Services via WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram oder Threema funktionieren meist, aber nicht immer. Woran es liegt, lässt sich ehrlich gesagt schwer sagen.

Bestätigen kann ich aber, dass nach Hause telefonieren mit einem VPN wesentlich besser klappt. Ich hatte zum Beispiel schon das Problem, dass Skype immer nach exakt 30 Sekunden den Anruf beendete. Mit VPN war ein Anruf von über einer Stunde problemlos möglich. Auch mit WhatsApp und Threema gab es komische Aussetzer und Störungen, aber via Virtual Private Network ist es wesentlich stabiler.

Du bist zwar im Urlaub, aber mit einem VPN ist es doch auch tatsächlich möglich, ein paar Sportereignisse (wie die UEFA Champions League - kostenlos!) zu gucken. Das darf auch im Urlaub hin und wieder sein, oder?

Die Regierung Ägyptens blockiert VPNs

Die Nutzung eines VPNs in Ägypten ist nicht ganz trivial. Vermutlich hat die Regierung hat am 24. Mai 2017 damit begonnen, das Internet zu zensieren. Vermutlich? Ja, eine offizielle Aussage gibt es irgendwie bis heute nicht. Natürlich sind viele Leute sofort auf Proxies, VPNs und Tor (The Onion Router) ausgewichen und deswegen wurden nach und nach auch alle populären VPN-Anbieter sowie auch Tor gesperrt.

Es deutet aber alles darauf hin, dass die Protokolle OpenVPN, PPTP, L2TP und IPSec blockiert sind. Wer auch immer für die Blockade zuständig ist, überwacht anscheinend, welche Protokolle laufen und sperrt dann entsprechend. Ich weiß aber, dass VPNs mit Verschleierungs-Techniken nicht gesperrt sind.

NordVPN (momentan 75 % Rabatt!) * und AirVPN (ab 2 Euro)* funktionieren sehr gut, sobald Du eben Stealth einsetzt. OpenVPN Traffic wird in so einem Fall unkenntlich gemacht und es sieht wie normaler Web-Datenverkehr aus. AirVPN bietet zum Beispiel OpenVPN über SSH, OpenVPN über SSL und OpenVPN via Tor an. Damit lässt sich die Blockade umgehen!

Ich kann Dir ebenfalls verraten, dass SSTP via Port 443 sehr wohl noch funktioniert. PureVPN * bietet zum Beispiel SSTP als Protokoll an. Tor funktioniert übrigens auch, wenn Du sogenannte Bridges (Brücken) einsetzt. Allerdings ist Tor bekanntlich nicht so schnell wie ein VPN. Mit einem seriösen, kostenlosen VPN kommst Du in Ägypten sehr wahrscheinlich nicht weit. Sie bieten meist nur Standard-OpenVPN-Verbindungen und die sind geblockt.

Mit WireGuard fahre ich übrigens auch sehr gut. Ich darf ja die ersten Gehversuche NordVPNs mit WireGuard testen und das klappt ausgezeichnet.

CyberSec von NordVPN ist Klasse!

Unterschätze auch CyberSec von NordVPN nicht, das in allen Anwendungen und Apps für Windows, macOS, Android, iOS und auch Linux enthalten ist. Gerade im Ausland und fremden Netzwerken kannst Du jeden zusätzliche Schutz brauchen! CyberSec bewahrt Deine Geräte vor Malware und Phishing. Außerdem ist es ein Ad-Blocker, den man immer brauchen kann.

CyberSec schützt vor schädlichen Websites und vor nerviger Werbung

CyberSec schützt vor schädlichen Websites und vor nerviger Werbung

Halten wir also fest: Ein VPN funktioniert in Ägypten, sofern der Anbieter eine Technologie zur Verschleierung des Traffics oder ein Stealth VPN anbietet!

Warum in Ägypten überhaupt ein VPN benutzen?

Ägypten zensiert mehr oder weniger stark. Das gilt sowohl für Websites als auch für VPN Services. Bei der AFTE gibt es weitere Informationen dazu. Im Rahmen der Terrorbekämpfung wurden auch Gesetze zur Kontrolle der Medien und des Internets verabschiedet. Übersetzt heißt das: Überwachung und Zensur des Internets!

Zwei weitere Gründe habe ich oben schon erwähnt. Das sind VoIP-Dienste und öffentliches WLAN oder Wi-Fi. In einem offenen WLAN solltest Du grundsätzlich ein VPN benutzen. Dabei ist es egal, ob Du im Airbnb oder im Flugzeug bist. Du weißt nie, wer das Netzwerk betreibt und wer versucht, Deine Daten abzugreifen.

Durch das VPN werden Deine Daten über einen Tunnel verschlüsselt übertragen und der Betreiber des WLANs kann nicht mal sehen, wohin Du surfst. Blockiert eine Regierung VPNs, dann darfst Du stark davon ausgehen, dass die Internetleitungen überwacht werden. Nun könntest Du sagen, dass Du eh nichts zu verbergen hast. Allerdings lasse ich mir persönlich nicht gerne in die Karten schauen und es geht weder Regierung, noch Internet Service Provider noch irgendwelche Geheimdienste etwas an, welche Websites ich besuche.

Ägypten schnüffelt sehr wahrscheinlich mit

Ist der Trafffic zwischen Dir und der Website verschlüsselt (HTTPS), können die oben genannten Parteien eigentlich nicht mitlesen. Allerdings wissen sie, welche Websites Du aufrufst, welche DNS-Anfragen Dein Gerät tätigt und sämtlicher unverschlüsselter Datenverkehr ist ein offenes Buch.

Ein weiterer Grund für die Benutzung eines VPNs im Urlaub ist, willst Du zum Beispiel nicht auf heimisches Fernsehen verzichten. Zattoo funktioniert mit einem VPN wunderbar, auch im Ausland, solange Deine IP-Adresse als gut befunden wird. Um Streaming in Ägypten nutzen zu können, brauchst Du eine IP-Adresse aus einem Land, in dem Zattoo sendet.

Ich empfehle eine Registrierung bei Zattoo über die Schweiz. Streaming über Internet-Verbindungen, die sich viele teilen, ist allerdings oftmals sehr holprig. Wer nur zum Beispiel Formel 1 sehen möchte, der kauft sich besser eine SIM-Karte, stellt bei Zattoo Mobile die Bitrate auf niedrig und damit würden pro Stunde nur zirka 400 MByte fällig. Mit 5 Euro kommst Du da auf zirka 20 Stunden TV und das sollte im Urlaub dicke reichen. 😉

Was ich derzeit für VPNs benutze?

Mein kleiner Favorit ist derzeit NordVPN *, aber auch AirVPN * finde ich Klasse. Manchmal nutze ich einfach meinen eigenen Server. NordVPN hat mir freundlicherweise einen Testzugang zur WireGuard-Implementierung des Unternehmens und das funktioniert schon sehr gut. Da freue ich mich schon, wenn es im großen Stil implementiert wird. Interessiert Dich, was NordVPN alles kann? Ich habe es für Dich übersichtlich zusammengefasst.

Für WireGuard habe ich allerdings an Mullvad einen kleinen Narren gefressen!

PIA (Private Internet Access) * hat übrigens ein sehr schönes GUI für Linux. Der Client ist wirklich Klasse und vor allen Dingen ist die Oberfläche auf Deutsch verfügbar.

Kostenlose VPNs benutze ich eigentlich nicht mehr. Das habe ich früher gemacht, aber ich zahle lieber für einen Service, weil das einfach erschwinglich ist. Es gibt ein Sprichwort und das heißt: Wenn es nichts kostet, bist Du das Produkt!

Swift ist ein bedingungsloses Krypto-Einkommen - ich hole mir jeden Tag meine 100 ab.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
)
oder

Bitcoin-Adresse: 17F1hqc9LgsAC19DPv5PaRbqsEhuE8AmAA

Ethereum-Adresse: 0x9cc684575721dc07b629ad5d81b43ab4b992e76e

Verge-Adresse: DJaJtZeW494xhnRJJt19Lnt2R5pz7zRp5A

Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!

 
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten