Home » Archive

Artikel mit Tag: Phishing

[8 Mrz 2018 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Flash-Crash bei Binance und Bitcoin-Panikverkäufe! Was ist passiert?

Dass es im Kryptomakrt immer mal wieder zu Panikverkäufen kommt, ist nichts Neues und beunruhigt mich auch schon gar nicht mehr. Gestern hatte ich aber auch bemerkt, dass plötzlich viele Altcoins bei Binance fast gleichzeitig in den Keller schossen und es hat nicht lange gedauert, bis auch Bitcoin ordentlich nach unten ging. Es hat nicht lange gedauert, bis die Gerüchte durchs Web geisterten. Von Hack bis Systemfehler über einen durchgeknallten Trading-Bot war erst einmal alles zu lesen. Nun hat sich […]

[4 Mrz 2017 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
ownCloud Client 2.3.0, Skype 5.0 für Linux Beta, LiMux zuckt noch und Phishing mit Rekordjahr 2016

ownCloud Client 2.3.0 ist da – bis zu 300 Prozent weniger Speicher Skype 5.0 für Linux Beta ist da – Anrufe zum Festnetz und Mobiltelefonen möglich LiMux ist noch nicht ganz tot Erste Bilder vom 99-US-Dollar-Notebook Pinebook Litebook: EIn Linux-Notebook für 249 US-Dollar Phishing war noch nie so populär wie im Jahr 2016 – Rekordjahr auch für Ransomware Vivaldi 1.8.770.9 überarbeitet den Verlauf Das Echtzeitstrategiespiel Steel Division: Normandy 44 kommt bald und sieht interessant aus Eine Armbanduhr mit Raspberry Pi, […]

[20 Jan 2016 | 5 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Linux.Ekoms.1 – Trojaner für Linux macht alle 30 Sekunden einen Screenshot und kann Sound aufnehmen

Die Security-Experten von Dr. Web haben in einem Blog-Eintrag von einer neuen Malware berichtet, die sie Linux.Ekoms.1 nennen. Es handelt sich dabei um einen Trojaner für Linux, der alle 30 Sekunden einen Screenshot aufnimmt und auch Sound aufnehmen kann. Linux.Ekoms.1 Sobald die Malware installiert ist, prüft sie, ob diese beiden Dateien vorhanden sind, die zu Mozilla Firefox oder Dropbox gehören: .mozilla/firefox/profiled .dropbox/DropboxCache Werden die angegebenen Dateien nicht gefunden, dann speichert der Trojaner eine Kopie von sich unter einem der oben […]

[9 Dez 2014 | 3 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Weihnachtszeit und Phishing: Amazon-Scam spricht mich mit Vor- und Nachname an

Alle Jahre wieder gilt auch für Cyberkriminelle, die das Phishing immer und immer wieder versuchen. Dieser Phishing-Versuch hat mich aber verblüfft. Die kennen meinen Namen. Verblüfft bin ich deswegen, weil ich die für Amazon genutzte E-Mail-Adresse eigentlich nicht an die große Glocke hänge und so auch kaum nutze. Somit stellt sich zunächst einmal die Frage, woher die Phishing-Typen meine E-Mail-Adresse inklusive Vor- und Nachname haben? Ein Glückstreffer wäre schon sehr unwahrscheinlich. Vielleicht hat aber jemand ein verseuchtes System, bei dem […]

[22 Jul 2013 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]

Das ist typisch Deutschland. Anstatt sich um den Spähskandal oder die Sicherheit der Banken zu kümmern, verpasst man den Bänken eine neue Sicherheits-Software. Um das Konto auf einer der Bänke zu aktivieren, muss ich also auf einen Link klicken und werden dann binnen 48 Stunden befragt. Sonst darf sich wohl keiner mehr auf eine Bank setzen … und wer füttert dann die armen Enten im Park? Denkt denn niemand auch nur eine Sekunde an die Enten? Doch, dauernd. Zumindest ist […]

[27 Mrz 2013 | 7 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Vorsicht, Phishing! … Ihre Amazon-Bestellung wurde erfolgreich storniert

Wer so eine Nachricht bekommt (hatte gerade eine in meiner Inbox), sollte diese sofort in die Tonne kloppen. Zum Glück erkennnen Firefox und Chrome die Seite bereits als Phishing-Versuch und warnen den Anwender entsprechend. Wer auf eigenes Risiko die Seite dennoch aufruft, findet einen Amazon-Klon wieder, der es auf Deine Daten abgesehen hat. Guten Tag geehrter Amazon Kunde, leider müssen wir Ihnen berichten, dass unbefugte auf Ihr Kundenkonto einsicht erlangen konnten. Die Bestellungen die von Ihrem Mitgliedskonto am folgende Adresse: […]

[7 Nov 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
SMiShing: Sicherheitslücke in Android lässt sich für Phising ausnutzen

Der Sicherheitsexperte Xuxian Jiang und sein Team haben eine Schwachstelle in Android entdeckt. Schädliche Apps könnten dem Anwender vorgaukeln, eine SMS von einem beliebigen Sender erhalten zu haben. Dies lässt sich wiederum für einen Phishing-Angriff ausnutzen. Eine falsche SMS von PayPal könnte den Nutzer auffordern, seine Daten rauszurücken – natürlich muss der Nutzer dabei mitspielen. Im unten angehängten YouTube-Video wird die Sicherheitslücke demonstriert (Proof of Concept). Die Sicherheitslücke lässt sich unter Ice Cream Sandwich (4.0.4) als auch Donut (1.6) ausnutzen. Jelly […]

[23 Aug 2012 | 3 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Vorsicht! Amazon-Phishing-Versuch auf Deutsch unterwegs

Mich hat gerade eine E-Mail erreicht, die mich auffordert, ich möchte doch bitte meine Amazon-Daten bis zum 31.08.2012 bestätigen. Die ganze Nachricht ist in ordentlicher deutscher Sprache verfasst, nur mit den Umlauten hapert es. Der Link führt zu sicherheit-deutschland.eu. Google Chrome meldet mir aber bereits, dass die Seite unter Verdacht steht, eine Phishing-Seite zu sein. Die Domäne wurde am 22. August 2012 von julie_m82@web.de registriert. Anbei noch die Nachricht, die sich bei Erhalt sofort in die Tonne gehört. Vielleicht auch […]

[16 Jan 2012 | 3 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Deutsche Bank: Konto Aktivierungsupdate – ja genau Herr Phisher …

Was kann möglicherweise schief gehen, wenn man eine E-Mail mit folgendem Inhalt bekommt? In der elektronischen Nachricht befindet sich als Anhang eine index.html-Datei. Spätestens wenn man aufgefordert wird, eine TAN via E-Mail zugesendetem Formular einzugeben, sollten alle Alarmglocken läuten. Interessant an der index.html ist, dass Teile des Dokuments tatsächlich von meine.deutsche-bank.de nachgeladen werden. Sieht man sich aber an, wohin das Formular gehen soll … hier könnte der Spruch mit der Nachtigall stehen. <form id=“loginForm“ method=“post“ action=“http://www.herediabienesraices.com.ar/images/go.php“> Die Domäne herediabienesraices.com.ar scheint […]

[2 Nov 2011 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]

Also die Euro- und Finanzkrise hat ja ungeahnte Auswirkungen. Selbst für Spammer und Phisher scheint dieser Markt gänzlich uninteressant geworden zu sein. Diese werfen sich nun auf den anscheinend viel lukrativeren Textil- und Gewebe-Markt und wollen mir 500 Euro pro Woche bezahlen! Eine Bekannte meinte: „Unverschämt ist es ja schon, dass man mittlerweile für sein Geld arbeiten muss. Früher hat man die Lotto-Millionen einfach so hinterher geworfen bekommen.“ Dann schaun wir uns das Angebot doch einmal genauer an: Sehr geehrter […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet