Mobile Daten Bulgarien – Internetzugang – SIM-Karte und WLAN

Kein Kommentar Autor: Patrick

Machst Du Urlaub in Bulgarien, fragst Du Dich vielleicht, wie es hier mit mobilen Daten und Internet aussieht. Positiv ist, dass Du an vielen öffentlichen Plätzen kostenloses WLAN hast. Der Nachteil ist, dass diese WLANs alle ungeschützt und offen sind. Mit einem VPN, ich nutze hier NordVPN*, kannst Du Dich allerdings sehr gut schützen. Im Verlauf des Artikels erkläre ich es noch genauer.

Mobile Daten sind in Bulgarien allerdings super günstig und eine SIM-Karte mit 15 GByte Datenvolumen bekommst Du stressfrei.

Time needed: 5 minutes.

In Bulgarien eine SIM-Karte für mobile Daten zu bekommen, ist super einfach.

  1. Finde einen Shop

    Das ist fast zu offensichtlich – erkundige Dich einfach, wo der nächste Shop ist, der SIM-Karten verkauft.

  2. Kaufe die SIM-Karte mit mobilen Daten

    So eine Prepaid-SIM-Karte mit 15 GByte kostet lediglich 15 Lewa (circa 7,50 Euro) und Du kannst sie einfach im Shop kaufen. Du musst keinen Pass vorzeigen oder Kopien jeglicher Art vorlegen. Ich bin einfach in den Shop gegangen und habe mir so eine Karte gekauft.

  3. Stecke die bulgarische SIM-Karte in Dein Smartphone

    Du steckst die SIM-Karte danach einfach in Dein Smartphone und startest Dein Gerät. Danach ist die SIM-Karte aktiviert und Du kannst surfen.

Mobile Daten in Bulgarien – SIM-Karte einfach erhalten
Mobile Daten in Bulgarien – SIM-Karte einfach erhalten

Das Datenvolumen ist ab dem Zeitpunkt der Aktivierung 30 Tage lang gültig. Die Internetgeschwindigkeit in Bulgarien ist durchwegs schnell. Es reicht auf jeden Fall locker zum Surfen, Streamen und so weiter.

Internetverbindung Bulgarien kann richtig flott sein
Internetverbindung Bulgarien kann richtig flott sein

WLAN in Bulgarien an öffentlichen Plätzen kostenlos

Erstaunt hat mich übrigens, dass es an öffentlichen Plätzen in Bulgarien kostenloses WLAN gibt. Auch in einem Park um die Ecke gibt es ein Café mit öffentlichem WLAN.

Kostenloses WLAN in Bulgarien
Kostenloses WLAN in Bulgarien

Die Geschwindigkeiten hängen natürlich davon ab, wie viele Leute damit verbunden sind. Ich habe mich mit dem kostenlosen Hotspot verbunden und dann mit Surfshark* einen Speedtest durchgeführt. Das öffentliche WLAN ist nun mit 8 MBit/s nicht rasend schnell gewesen, es würde aber trotzdem reichen, um in HD zu streamen, wofür DU lediglich 5 MBit/s benötigst.

Kostenloses WLAN mit 8 MBit/s? Nehme ich gerne!
Kostenloses WLAN mit 8 MBit/s? Nehme ich gerne!

Das Problem ist allerdings, dass das WLAN in diesem Park völlig ungeschützt ist. Jeder kann sich anmelden und Du weißt nicht, wer sich sonst noch in diesem WLAN befindet. Du hast keine Ahnung, wer es auf Deine Daten abgesehen hat und Dich bespitzelt.

Bei den mobilen Daten über die SIM-Karte hast Du zwar Deine eigene Verbindung, aber der ISP und die Behörden können trotzdem schnüffeln.

VPN für mobile Daten in Bulgarien

Ein VPN in einem öffentlichen WLAN zu benutzen, ist eigentlich Pflicht. Benutzt Du kein VPN, spielst Du mit dem Feuer. Am besten benutzt Du ein VPN mit einem Killswitch, etwa NordVPN* – der trennt Deine Internetverbindung, sobald Du nicht mehr mit dem VPN verbunden bist. Gehst Du spazieren und Deine Verbindung springt zwischen den öffentlichen Plätzen, könnte Deine Internetverbindung kurzfristig ungeschützt sein. Der Killswitch sorgt dafür, dass nur eine Verbindung via VPN möglich ist.

Mit mobilen Daten hast Du zwar eine private Verbindung, aber der ISP und die Behörden können trotzdem schnüffeln, wenn Du kein VPN benutzt. Deswegen ist es auch hier ratsam, ein VPN einzusetzen. Moderne VPNs bieten das WireGuard-Protokoll an. Es ist nicht nur schneller als OpenVPN, sondern wirkt sich auch positiv auf den Akkuverbrauch aus.

Mit VPN weniger Datenverbrauch bei mobilen Daten

Das oben genannte NordVPN bietet außerdem die Funktion CyberSec an. Das ist ein Adblocker, der aber auch Tracker und Malware blockiert, sowie Phishing verhindert.

Da Werbung, Tracker und so weiter blockiert werden, bedeutet das weniger Datenverbrauch und Deine mobilen Daten via SIM-Karte sind limitiert. Durch die Nutzung des VPNs bist Du nicht nur besser geschützt, sondern Du verbrauchst auch weniger Daten.

Geoblocking umgehen – ARD und ZDF Mediathek schauen

Ein VPN hat außerdem noch den Vorteil, dass Du Dir eine deutsche IP-Adresse holen kannst. Damit kannst Du Geoblocking umgehen und bekommst Zugriff auf Medien mit geografischen Sperren, etwa ARD Mediathek oder bestimmt Inhalte auf ZDF.

Selbst wenn die Internetverbindungen in Bulgarien schnell sind, kannst Du nicht automatisch auf deutsche Inhalte zugreifen. Aber Du musst nicht die sprichwörtliche Katze im Sack kaufen – gute VPNs bieten eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie an. Taugt Dir der Service nicht oder Du benötigst das VPN nach Deinem Urlaub nicht mehr, kündigst Du einfach und holst Dir Dein Geld wieder.

FAQ – mobile Daten in Bulgarien

Hier kurz zusammengefasst, was Du über mobile Daten in Bulgarien wissen solltest.

Sind Internetverbindungen in Bulgarien schnell?

Ob eine Iternetverbindung schnell ist, hängt natürlich auch von Deinem ISP ab. Die Internetgeschwindigkeiten in Bulgarien können aber richtig schnell sein. Wo ich gerade bin, bekomme ich 469 MBit / s Download und 296 MBit/s Upload. Für Streaming in UHD oder 4K sind 25 MBit/s notwendig.

Ist es schwer, eine SIM-Karte in Bulgarien für mobile Daten zu kaufen?

Übrehaupt nicht. In vielen Ländern musst Du Dich mit Papierkram und Ausweiskopien plagen. Hier gehst Du einfach in ein Geschäft und kaufst eine Prepaid-SIM-Karte für Daten mit 15 GByte für 15 Lewa (circa 7,5 Euro). Das hat bei mir 5 Minuten gedauert.

Verlangsamt ein VPN meine Internetverbindung?

Alle VPNs verlangsamen Deine Internetgeschwindigkeit ein bisschen. Es kommt auf die Verschlüsselung und auf die Entfernung ds Servers an, mit dem Du verbunden bist. Bei den besten VPNs merkst Du aber keinen (oder kaum) Unterschied, wenn Du surfst oder beim Streaming.

Kann ich in Bulgarien ein kostenloses VPN nutzen?

Können schon, empfohlen ist es nicht. Kostenlose VPNs haben alle irgendwelche EInschränkungen. Entweder sind Datenvolumen oder Geschwindigkeit limitiert oder Du kannst nur wenige Srever nutzen, die allerdings überlastet sind. Besser ist es, die Geld-Zurück-Garantie eines Premium-VPNs zu nutzen. Hier gibt es keine Limits und wenn Dir dre Srevice nicht gefällt, holst Du Dir einfach Dein Geld wieder.

Sind VPNs in Bulgarien legal?

VPNs sind in den meisten Ländern legal, auch in Bulgarien. Erkundige Dich aber trotzdem vor Antritt Deiner Reise, ob Du ein VPN in Deinem Reiseland benutzen darfst.

In China und Russland sind VPNs beispielsweise komplett verboten. In Ägypten sind VPNs nicht direkt verboten, werden aber blockiert. Gesetze können sich aber jederzeit ändern und deswegen stelle selbst entsprechende Recherchen an.




 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Kommentare sind geschlossen.