Streaming – Was sind die Mindestanforderungen? (Internet-Geschwindigkeit) 2020

Kein Kommentar Autor: Tipps

Streaming ist nicht gleich Streaming! Sieht Dein Stream verwaschen und verpixelt aus oder hat viele Fragmente? Willst Du Videos aus dem Internet in guter Qualität ansehen, brauchst Du eine gewisse Bandbreite. Wie viel Qualität Du benötigst, hängt natürlich auch vom Bildschirm und dessen Auflösung ab. Ein Streaming in Ultra-HD macht auf einem Bildschirm mit einer HD-Auflösung wenig Sinn.

Faustregel:
Je höher die Internet-Geschwindigkeit oder der DSL-Speed, desto höher die Qualität.

In der Zwischenzeit ist es so, dass sich die Apps der Streaming-Anbieter auf Deine Hardware und die Internet-Leitung oder DSL-Geschwindigkeit anpassen und Dir ein entsprechendes Video ausliefern. Sie messen vor dem Start Deine Geschwindigkeit und monitoren sie auch während des Streams. Die Qualität passen die meisten Provider sogar dynamisch an.

Allerdings ist es auch so, dass die Internet-Verbindung eine gewisse Mindestanforderung erfüllen muss. Ist der DSL-Speed zu langsam, funktioniert die Sache mit dem Streaming auch nicht. Etwas komplizierter an dieser Stelle ist, dass verschiedene Streaming-Provider unterschiedliche Mindestanforderungen haben. Die Anforderungen findest Du teilweise in den FAQ der Anbieter. Nachfolgend findest Du ungefähre Angaben, die meine Recherchen ergeben haben.

ProviderMinimumStandardHD4K
Netflix0,53525
Amazon0,90,93,515
YouTube0,50,52,515
Zattoo0,535
Sky22825
BBC iPlayer1,51,5540
DAZN259
Eurosport0,535
Twitch0,50,92
ARD / ZDFAm Ende des Beitrags, man muss rechnen
Disney+0.52525

Die Angaben sind in MBit/s. Die Auflösung 4K ist zwar nicht genau das Gleich wie Ultra-HD, wird aber oft äquivalent benutzt. Für diesen Beitrag ist es ehrlich gesagt nicht relevant. Eigentlich wäre es besser, Auflösungen so zu bezeichnen: 576i (PAL), 576p (DVD), 720p, 1080p, 1080i, 2160p und so weiter. Das wäre wesentlich genauer und weniger verwirrend, aber anscheinend völlig ungeeignet für Marketing-Zwecke.

Datenverbrauch selbst bestimmen?

Sehr schade bei den Streaming-Anbietern finde ich übrigens, dass ich Bandbreite nicht genau festlegen darf. Ich hätte zum Beispiel gerne, dass die App nicht mehr als 3 MBit/s verbraucht, egal, was die Software denkt. Bei den meisten Apps kann ich nur grob die Qualität angeben, habe aber dennoch keine echte Kontrolle über die Bandbreite. In meinen eigenen 4 Wänden kann ich das mit meinem VPN-Router (aus Raspberry Pi gebastelt) und Wondershaper steuern.

Streaming – Anforderungen an die Bandbreite

Wie gesagt unterscheiden sich die Anforderungen an die Internet-Geschwindigkeit je nach Anbieter. Dabei gibt es sogar noch Nuancen. Bei YouTube gibt es zum Beispiel für Live-Übertragungen gesonderte Konditionen.

Netflix

Netflix hat klare Empfehlungen zur Internet-Geschwindigkeit. Du brauchst mindestens 0,5 MBit/s. Empfohlen sind allerdings 1,5 MBit/s, damit die Qualität einigermaßen annehmbar ist. Möchtest Du die Standard-Qualität haben, brauchst Du mindestens 3 Mbit/s.

Mindestanforderungen für Streaming bei Netflix

Mindestanforderungen für Streaming bei Netflix

HD gibt es bereits ab 5 MBit/s. Willst Du allerdings in 4K oder Ultra-HD streamen, musst Du schon eine dickere Leitung haben. Hier wird es ab 25 MBit/s spaßig.

Amazon

Bei Amazon sind die Anforderungen geringer. Möchtest Du in Standard-Qualität Videos gucken, brauchst Du lediglich 0,9 MBit/s. HD gibt es schon bei 3,5 MBit/s. Möchtest Du Amazon Prime in 4K genießen, sind 15 MBit/s notwendig.

Streaming mit YouTube

Google macht ebenfalls Angaben, wie viel Bandbreite für YouTube notwendig ist. Für Standard sind lediglich 0,5 MBit/s notwendig. Allerdings benötigen Live-Übertragungen laut Anbieter mindestens 1 MBit/s. Möchtest Du ein YouTube-Video in HD (720) angucken, brauchst Du 2,5 MBit/s. Bei Full HD (1080) sind es 4 Mbit/s. Bei Ultra-HD ist es äquivalent zu Amazon Prime und es sind 15 MBit/s vorausgesetzt.

Zattoo

Im Support-Bereich von Zattoo findest Du Angaben zur Bandbreitenanforderung. Mindestens sind 0,5 MBit/s notwendig. Für Standard brauchst Du 3 MBit/s.

Möchtest Du Zattoo in HD streamen, sollte Deine Leitung schon 5 MBit/s hergeben. Einen Stream in 4K bietet Zattoo derzeit nicht an, Für Full HD sind aber mindestens 8 MBit/s Voraussetzung.

Ich mag vor allen Dingen Zattoo Schweiz, weil ich damit auch an Sender wie SRF, BBC und ITV komme. Auf SRF läuft Formel 1 fast werbefrei und auch Spiele der UEFA Champions League und Europa League im Free-TV.

BBC iPlayer

Die BBC gibt an, dass  Du den BBC iPlayer bereits ab 1,5 MBit/s streamen kannst. Möchtest Du das Programm in HD sehen, brauchst Du 5 MBit/s. Auch in Sachen höherer Video-Qualität hat die BBC nachgezogen, aber das ist heftig.

Für das volle 4K-Erlebnis empfiehlt die BBC eine Geschwindigkeit von mindestens 40 MBit/s. Das ist schon eine ordentliche Hausnummer.

Streaming für Sky

Bei Sky macht der Anbieter einen Unterschied, welchen Receiver Du hast. Benutzt Du einen Sky Q Receiver, empfiehlt der Provider eine Bandbreite von Mindestens 25 MBit/s für höchste Qualität. Das dürfte 4K sein. Inhalte in HD-Qualität sind ab 8 MBit/s möglich.

Bei einem Sky+ Receiver reicht eine minimale Bandbreite von 2 Mbit/s. Bei so einem Receiver ist es aber auch möglich, Teile der Inhalte zu puffern. Sie werden also auf Deinem Gerät vorher geladen.

DAZN

Der Sport-Streaming-Anbieter DAZN hält es so ähnlich wie Sky. Der Provider empfiehlt für den Empfang 5 MBit/s. Möchtest Du Live-Sport bei DAZN in HD gucken, sollte Deine Leitung mindestens 9 MBit/s leisten.

Ein absolutes Minimum an Bandbreite konnte ich nicht finden, aber ein paar Recherchen zufolge ist es wohl 2 MBit/s.

Eurosport

Eurosport gibt die gleichen Werte wie Zatoo an. Damit der Stream überhaupt funktioniert, brauchst Du mindestens 0,5 MBit/s oder 500 KBit/s. Eine normale Videoübertragung ist ab 1,5 MBit/s möglich.

Der Provider gibt an, dass eine gute Qualität in Standard-Auflösung zwischen 3 und 5 MBit/s erreicht wird. Streaming in HD funktioniert gut aber einer Geschwindigkeit zwischen 5 und 8 MBit/s.

Einen Stream des Eurosport Player in 4K habe ich nicht gefunden.

Geld sparen!
Wusstest Du, dass Du mit einem VPN Geld bei Eurosport (und anderen Services) sparen kannst?
Eurosport – Deutschland und Rumänien

Eurosport Streaming – Deutschland und Rumänien – verschiedene Preise!

Twitch

Du schaust anderen gerne beim Spielen zu? Dann kennst Du sicher Twitch, auch als Twitch.tv bekannt. Dort werden in erster Linie Videospiele übertragen. Wie viel Bandbreite Du brauchst, hängt natürlich auch hier von der Qualität ab. In der kleinsten Auflösung kommst Du auch bei Twitch mit 0,5 MBit/s aus. HD kannst Du ab zirka 2 MBit/s gucken.

Interessant bei Twitch.tv ist natürlich auch, wenn Du selbst senden möchtest. Willst Du Dein Spiel ins Internet streamen, damit andere zuschauen können, brauchst Du je nach Qualität zwischen 3 und 6 MBit/s.

Streaming-Anforderungen zu Twitch – wenn Du selbst senden willst

Streaming-Anforderungen zu Twitch – wenn Du selbst senden willst

Die Anforderungen für das Senden beschreibt der Anbieter auf seiner Website.

Disney+

Auch bei Disney+ verhält es sich ähnlich wie bei den meisten anderen Anbietern. Ein Streaming ist möglich ab 0,5 MBit/s. Willst Du HD gucken, sind mindestens 5 MBit/s notwendig. In den FAQ des Anbieters ist außerdem zu lesen, dass für eine Qualität von 1080p eine Geschwindigkeit von zirka 10 MBit/s verfügbar sein sollte.

Bei 4K ist Disney Plus auf einer Höhe mit Netlifx. Auch hier sind 25 MBit/s als Anforderung angegeben.

ARD und ZDF Mediathek

Ich habe ein bisschen gesucht, aber keine genauen Angaben von ARD und ZDF gefunden. Mir ist echt nicht ganz klar, warum diese Informationen bei vielen Streaming-Anbietern gar nicht oder nur schwer zu finden sind. Bevor wir die Bandbreitenanforderungen von ARD und ZDF bestimmen können, brauchen wir einen kleinen Exkurs zum Datenverbrauch.

Datenverbrauch beim Streaming

Möchtest Du wissen, wie viele MByte pro Stunde Du beim Streaming verbrauchst, lässt sich das relativ einfach ausrechnen. 1 MBit pro Sekunde entspricht ungefähr 450 MByte pro Stunde.

Datenverbrauch selbst ausrechnen!
Mithilfe einer einfachen Formel kannst Du sehr schnell ausrechnen, wie viel GByte pro Stunde Du verbrauchst:

Durchschnittliche Bitrate * (9/20) = GByte pro Stunde

Streamst Du also Netflix mit 4K, dann kann es schon sein, dass Du 11 GByte pro Stunde durch die Leitung ballerst. Das ist schon ordentlich. Nach unserer Formel wäre das:

25 MBit/s * (9/20) = 11,25 GByte pro Stunde

Um Inhalte aus den Mediatheken von ARD und ZDF herunterzuladen, gibt es eine irre gutes Programm. Es nennt sich MediathekView und Du findest auch eine Version für Linux.

Möchte ich damit eine Sendung herunterladen, bekomme ich die Größen der Videos in MByte angezeigt. Mit dem Wissen über den Datenverbrauch kann ich nun grob bestimmen, wie viel MBit/s notwendig sind.

ZDF Mediathek

ZDF Mediathek

Also Terra X – Deutschland bei Nacht: Land wird mit in mittlerer Qualität mit 597 MByte angeboten und die Sendung ist 43 Minuten lang. Will ich das nicht herunterladen, sondern über das Internet streamen, brauche ich knapp unter 2 MBit/s.

Streaming-Anforderungen ausrechnen!
Grundsätzlich gilt: Kann Du monitoren, wie viele Daten durch die Leitung gehen, kannst Du die Anforderungen bestimmen. Ich nehme gerne MByte pro Stunde, da ich damit einen sehr guten Durchschnittswert bekomme. Wie viele Daten momentan durch die Internet-Leitung fließen, variiert. Aber bei zirka einer Stunde bekommst Du einen guten Durchschnitt.

Bestes VPN für Streaming

Die notwendigen Internet-Geschwindigkeiten oder Bandbreiten für die jeweiligen Streaming-Anbieter weißt Du nun. Jetzt ist es aber auch so, dass nicht jeder Anbieter von überall aus erreichbar ist. Möchtest Du zum Beispiel BBC iPlayer aus Deutschland gucken, rennst Du gegen eine Wand, die sich Geoblocking nennt. Außerhalb Großbritanniens kannst Du den Service nicht nutzen.

BBC iPlayer ist mit Geoblocking versehen

BBC iPlayer ist mit Geoblocking versehen

Mit einem VPN, speziell NordVPN (Geburtstags-Deal – bis zu 3 Jahre Gratis!)*, funktioniert das aber. Habe ich ausprobiert, kann ich bestätigen. Toll ist, dass Du die Katze nicht im Sack kaufen muss. Es gibt eine Geld-Zurück-Garantie von 30 Tagen. Teste den Anbieter einfach risikofrei und wenn er Dir nicht gefällt, verlangst Du eine Rückerstattung.

Zattoo Schweiz ist ein ähnlicher Fall. Du brauchst eine IP-Adresse aus der Schweiz, damit der Service funktioniert. Der Vorteil des Angebots aus der Schweiz ist, dass Du kostenlos sehr viel mehr Sender bekommst.

Geoblocking mit NordVPN umgehen!*

Der Umkehrschwung ist natürlich auch denkbar. Vielleicht lebst Du im Ausland und willst bestimmte Sendungen in der ARD- oder ZDF-Mediathek sehen, die allerdings nur aus Deutschland abrufbar sind – auch das ist Geoblocking. In diesem Fall hilft Dir NordVPN ebenfalls.

Der Anbieter erlaubt übrigens 6 gleichzeitige Verbindungen und ist sehr benutzerfreundlich.

Wissenswertes!

NordVPN ist derzeit das schnellste VPN auf dem Markt. Jetzt zuschlagen!*

Interessiert Dich NordVPN und Du möchtest weitere Informationen? Lies Dir meinen umfassenden Test oder meinen Speedtest zwischen OpenVPN und NordLynx (WireGuard) durch.

Nette Pi-Konstellation

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.

Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten

Air VPN - The air to breathe the real Internet