Ubuntu-basierend: AriOS 3.0 mit Angry Birds ist verfügbar

3 Juli 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

AriOS Logo 150x150 Mahdi Fattahi hat die sofortige Verfügbarkeit von AriOS 3.0 zur Verfügung gestellt. Die Linux-Distribution basiert auf Ubuntu 11.04 “Natty Narwhal” und bringt ein komplett eigenes Aussehen mit sich. Unity wurde allerdings nicht verwendet. Die Entwickler sind der Meinung, dass Unity einfach noch nicht ausgerift genug ist und es an Einstellungs-Möglichkeiten fehlt. Compiz wurde ein Downgrade auf Version 0.8.6 spendiert, um Kompatibilitäts-Probleme mit der Version von Natty zu vermeiden.

Anwender können zwischen den Sitzungen AriOS, AriOS-2D und Gnome Classic wählen. Die Standard-Sitzung (AriOS) verwendet Compiz als Fenster-Manager. Das könnte sich mit einigen Grafikkarten nicht vertragen, beziehungsweise müssen Nutzer unter Umständen zunächst proprietäre Treiber (NVIDIA, AMD) installieren.

AriOS 3.0 Chromium Angry Birds

Die verärgerten Vögel mit Chromium spielen

Ebenso enthalten ist ein Offline-Treiber-Installer. Dies ist für Leute mit keiner oder sehr langsamer Internet-Verbindung gedacht. Diese Funktion installiert unter anderem die proprietären Treiber für Broadcom STA, AMD oder NVIDIA.

Mit an Bord sind auch Multimedia-Codecs und die Player VLC und GNOME Mplayer. Somit sollte das System fast alles abspielen können, was es so auf dem Markt gibt. Evolution wurde durch Thunderbird ersetzt und OpenOffice.org musste für LibreOffice Platz machen.

Neuzugänge:

  • Clementine: Mächter Musik-Player
  • Angry Birds: Lässt sich via Chromium spielen, auch offline.
  • Choqok: Twitter- und Identi.ca-Client
  • Openshot: Video-Editor
  • Gnote: Ersatz für Tomboy
  • GShutdown: Für zeitgesteuertes Herunterfahren und Neustarts
  • Geeqie: Bildbetrachter
  • Uget: Download-Manager
  • Skype
  • Super Boot Manager: Ein Tool, um Grub, Burg und Plymouth zu modifizieren.
  • Boot Repair: Backup- und Wiederherstellungs-Werkzeug für Grub.

Interessierte finden weitere Informationen in der offiziellen Ankündigung. Ein ISO-Abbild finden Sie bei Sourceforge.net: AriOS-3.0-INTL.iso (1,419 MByte)



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten