Home » Archive

Artikel mit Tag: Natty Narwhal

[29 Okt 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Ubuntu 11.04 und Linux Mint 11 „Katya“ haben ausgedient

Die Unterstützung für Ubuntu 11.04 „Natty Narwhal“ ist ausgelaufen. Es war die erste Ubuntu-Version, die per Standard mit der eigens entwickelten Desktop-Umgebung Unity ausgeliefert wurde. Das eben veröffentlichte Ubutnu 12.10 „Quantal Quetzal“ wird bis April 2014 gepflegt und Ubuntu 12.04 LTS „Precise Pangolin“ bis April 2017. Clement Lefebvre hat wissen lassen, dass auch Linux Mint 11 „Katya“ nicht mehr weiter gepflegt wird. Das Betriebssystem basierte auf Ubuntu 11.04. Die Repositories werden zwar weiterhin vorhanden sein, allerdings gibt es keine Sicherheits-Updates […]

[17 Sep 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Unterstützung für Ubuntu 11.04 „Natty Narwhal“ endet am 28. Oktober 2012

Am 28. April 2011 wurde Ubuntu 11.04 „Natty Narwhal“ ausgegeben. Bei dieser Distribution von Canonical handelt es sich schon irgendwie um einen Meilenstein, da es die erste Ausgabe mit Unity als Desktop-Umgebung war. Nun trägt man Natty am 28. Oktober 2012 zu Grabe – also die Unterstützung endet dafür. Das Betriebssystem wird zwar weiterhin laufen, es gibt aber keine Sicherheits-Updates oder Aktualisierungen mehr. Der offiziell unterstützte Pfad für ein Upgrade führt über Ubuntu 11.10 „Oneiric Ocelot“. Dieser Abkömmling wird weiterhin […]

[24 Jul 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Digitale Dunkelkammer für Linux: Darktable 1.0.5 ist verfügbar

Die Entwickler der digitalen Dunkelkammer Darktable haben eine neue Version zur Verfügung gestellt – 1.0.5. Auch die Ubuntu PPAs wurden schon auf den neuesten Stand gebracht und sind verfügbar für Lucid Lynx, Natty Narwhal, Oneiric Ocelot und Precise Pangolin. Somit sollten Darktable-Benutzer beim nächsten Update automatische die neueste Version erhalten. RawSpeed wurde auf Version r438 und LibRaw auf 0.14.7 aktualisiert. Es gibt Weißabgleichvoreinstellungen für Nikon Coolpix P7100 und Panasonic GF3. Das gilt auch für die Spiegelreflex-Kameras Canon EOS 7D und Canon […]

[2 Jun 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
5 Kernel-Sicherheitslücken betreffen auch Ubuntu 11.04

Ubuntu hat eine Sicherheits-Anweisung (USN-1457-1) für Ubuntu 11.04 „Natty Narwhal“ herausgegeben. Diese behandelt ein Kernel-Update, womit 5 Sicherheitslücken geschlossen werden. Die erste Schwachstelle betrifft die NFSv4-Implementierung und lässt sich für DoS-Angriffe (Denial of Service) ausnutzen (CVE-2011-4131). Die Schwachstelle ist als Medium eingestuft. Zwei weitere Lücken betreffen KVM (Kernel Virtual Machine), die ebenfalls als Medium eingestuft sind. Ein beliebiger lokaler Anwender könnte das System zum Absturz bringen (CVE-2012-1601). Ein administrativer Anwender im Gast-System könnte das Host-System zu einem DoS zwingen (CVE-2012-2121). Die nächste […]

[28 Apr 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Darktable mit Backports aus Git auf Version 1.0.1 aktualisiert

Mich hat gerade ein Newsletter der Darktable-Truppe erreicht, dass es eine Aktualisierung auf Version 1.0.1 gibt. Diese ist laut eigener Aussage durch Backports aus Git ermöglicht worden. Für alle die nicht wissen, was Darktable ist: es handelt sich um eine digitale Dunkelkammer für das Bearbeiten von Fotos – kann natürlich auch mit RAW-Dateien vieler Kamera-Hersteller umgehen. In der Tat unterstützt Darktable jedes RAW-Format, das entweder von Libraw oder von Rawspeed gelesen werden kann. Außerdem hat es ausgezeichnete Tethering-Eigenschaften. Die Entwickler haben […]

[15 Mrz 2012 | 6 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Darktable 1.0 ist fertig und bringt Unterstützung für neue Kameras

Ich benutze für die Verwaltung und Entwicklung meiner Fotos zwar Corel Aftershot Pro, habe aber Darktable ebenfalls installiert und spiele derzeit mit den Tethering-Funktionen in Zusammenarbeit mit einer Canon EOS 7D herum. Aufnahmen via Rechner auszulösen funktioniert sehr gut mit gphoto2 und auch der GUI Entangle. Darktable ist aber wesentlich hübscher als Entangle und die Integration in die Software gefällt mir auch sehr gut. Es kann außerdem nie schaden, Alternativen in der Hinterhand zu haben. Somit trifft es sich gut, […]

[28 Jan 2012 | 9 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
VLC 2.0 RC1 „Twoflower“: Viele Neuerungen und Verbesserungen

Wichtig: Ich habe es selbst kompiliert, weil es das Launchpad nur für Oneiric und Precise gibt! Bei meiner Version (Linux Mint 11 Katya, basiert auf Natty) bin ich bei einer reinen Konsolen-Version gelandet. Die kommende Version 2.1 gibt es dann als Launchpad für Natty und die habe ich im Anschluss installiert. Das war nun eine kleine Aktion, VLC 2.0 RC1 unter Linux zu kompilieren. Für Mac OS X und Windows gibt es ja seit wenigen Tagen Binär-Pakete des beliebten Multimedia-Players. […]

[9 Dez 2011 | 3 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Ubuntu: Ergebnisse von Startgeschwindigkeits-Tests

Ubuntu hat über die Mailing-Liste angekündigt, täglich Startgeschwindigkeiten auf Basis der täglichen ISO-Abbilder (Precise Pangolin) zu veröffentlichen. Somit könnten sich Anwender ein Bild machen, in welche Richtung es geht. Am aktuellsten sind die Tests für ein Dell Vostro 3400 und ein Samsung N150. Derzeit wird nur die i386-Plattform getestet, obwohl man für 12.04 die 64-Bit-Version als „empfohlen“ benennt. Auto-Login ist aktiviert und die Daten werden erst nach dem zweiten Startvorgang gesammelt, um Ausreißer zu vermeiden. Man wird die Benchmark-Resultate für […]

[3 Nov 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Weiteres vom Ubuntu Developer Summit: Mozilla, KVM, Kalender und Energieverbrauch

Die Entwickler stecken derzeit auf dem Ubuntu Developer Summit in Orlando die Köpfe zusammen und treffen wichtige Entscheidungen für die kommende Version mit Langzeitunterstützung Ubuntu 12.04 LTS „Precise Pangolin“. Über Neuerungen und Voraussetzungen im Grafik-Stack gab es ja schon reichlich Informationen. Ubuntu One als Benutzerkonto: Canonical plant offenbar die Möglichkeit eines Single-Sign-Ons mit Hilfe der Ubuntu One Cloud. Meldet man sich an einem Ubuntu-System (Desktop oder mobiles Gerät) an, könnten Anwender sofort Zugriff auf alle Daten haben, die in Ubuntus […]

[24 Sep 2011 | 5 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Ubuntu 11.10 „Oneiric Ocelot“: Screenshot-Tour

Da sich die Entwickler mit Ubuntu 11.10 „Oneiric Ocelot“ Beta 2 nun langsam dem Ende der Entwicklung nähern, lohnt es sich auch mal einen genaueren Blick auf die nächste große Ausgabe des Betriebssystems zu werfen. Vorwegnehmend kann man sagen, dass sich gar nicht so viel für den Anwender geändert hat. Unter der Haube gab es natürlich die einen und anderen Updates, die sich nicht immer zum Vorteil auswirken. Das Problem „Stromfresser“ und geringere Akkulaufzeiten ist immer noch da. Allerdings fühlt […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet