Release-Kandidat: Linux Mint 11 LXDE „Katya“

29 Juni 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Linux Mint 10 Logo 150x150Die Entwickler der Ubuntu-basierenden Distribution Linux Mint haben einen Veröffentlichungs-Kandidaten der LXDE-Ausgabe 11 zur Verfügung gestellt. Es gibt laut eigener Aussage Verbesserungen bei den Paketen Software-Manager, Update-Manager, Desktop-Einstellungs-Tool und Artwork.

Software-Manager

Linux Mint 11 LXDE mintInstall

mintInstall mit Kategorie Fonts

Die grafische Benutzeroberfläche hat viele Verbesserungen erhalten und der Software-Manager mintInstall sieht wesentlich aufgeräumter aus.  Ebenso gibt es beim Start einen Splash-Bildschirm. Darüber hinaus wurde die Symbole vergrößert und die Kategorie Fonts angefügt.

Der Software-Manager lässt nun vor der Installation eine Simulation laufen. Danach teilt die Applikation mit, welche Pakete hinzugefügt oder entfernt werden und wie viel Platz die Installation in Anspruch nimmt. Somit kann der Anwender vor dem Drücken des Installations-Knopfes noch einmal darüber nachdenken.

Ebenso sucht mintInstall nicht nur im Paket-Namen, sondern auch in der Zsammenfassung. Suchanfragen dauern zwar somit länger, sind allerdings genauer. Man kann dies unter den Einstellungen allerdings wieder rückgängig machen.

Update-Manager

Linux Mint 11 LXDE Update-Manager

Der überholte Update-Manager

Dem Update-Manager wurde ein Turbo spendiert. Früher hat dieser die Internet-Verbindung überprüft und dann die Regeln (sie bestimmen den Sicherheits-Level für jedes paket) auf den neuesten Stand gebracht. Nun sucht die Software nur noch nach Paket-Updates, weil die Regeln fest eingebettet sind und somit nicht länger heruntergeladen werden müssen. Sobald ein neuer Satz an Regeln verfügbar ist, gibt es eine Aktualisierung des Update-Managers und alle anderen Updates werden zunächst ignoriert.

Eine weitere große Neuerung ist, wie der Update-Manager Abhängigkeiten behandelt. Er zeigt nun die Abhängigkeiten nicht mehr an, sondern nur die Aktualisierungen. Sollte ein Paket weitere Änderungen benötigen, teilt ein Pop-Up-Fenster dem Anwender dies mit. Somit ist die lästige Fehlermeldungen mit den „Broken Packages“ Geschichte.

Weitere Verbesserungen und Informationen

Linux Mint 11 LXDE Katya The Widget Factory

Mint-X Desktop Theme

Dem Theme Mint-X wurden ebenfalls Verbesserungen zu Teil. Dazu zählen bessere Integration mit Deluge, Synaptic, Gimp und Banshee. Darüber hinaus gibt es nagelneue runde Radio-Knöpfe. Für Firefox 4, Chromium und Opera wurde das Paket mint-search-addon eingeführt. Das neue Plugin sieht schicker aus und Anwender können recht einfach auf populäre Seiten wie Wikipedia, Youtube, eBay, Amazon, IMDB, flickr, Yahoo!, Answers.com und viele Google-Dienste zugreifen.

Plymouth lädt sich sehr spät. Aus Kompatibilitätsgründen mit Grafikkarten ist der komplette Startvorgang in Linux Mint 11 schwarz. Darüber hinaus wurde der Befehl apt download implementiert und Adobe Flash Plugins stehen zur Verfügung. Bekannte Probleme gibt es im zusammenhang mit Moonlight. Sie können ein ISO-Abbild mittels BitTorrent herunterladen. Die Spiegel-Server sind in der offiziellen Ankündigung (Englisch) aufgelistet. Im Moment gibt es keine native 64-Bit-Ausgabe. Weitere Infromationen erhalten Sie auch in den Release-Notizen (Englisch). Als Systemvoraussetzungen geben die Entwickler folgendes an:

  • x86 Prozessor
  • 256 MByte RAM
  • 3 GByte Festplattenplatz
  • Grafikkarte mit einer Mindestauflösung von 800×600
  • CD/DVD-laufwerk oder USB-Anschluss

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten