Puppy Linux 5.2 ist verfügbar

6 Januar 2011 Ein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Puppy Linux LogoLarry Short hat die Verfügbarkeit der minimalistischen Linux-Distribution Puppy Linux 5.2 angekündigt. Als die Entwickler begonnen, nahm man Lucid Puppy 5.1.1 als Basis. Man hat Updates, Upgrades und verschiedene Verbesserungen eingepflegt. Ebenso seien Verbesserungen aus der letzten Woof-Version von Barry Kauler eingeflossen.

Puppy Linux 5.2 Konfiguration

Übersichtliche Konfiguration

Puppy-Kennern dürfte sofort die neue GUI zur Konfiguration des Systems auffallen. Diese sieht sehr aufgeräumt aus un begrüßt einen Anwender nach dem Start. Dort lassen sich unter anderem Sprache, Tastaturbelegung, Zeitzone und Bilfschirmauflösung einstellen. Somit sind die wichtigsten Dinge nach einem Start sofort im Blick. Mit der alten GUI ging es zwar auch, aber die neue Herangehensweise kommt dem Anwender sehr entgegen.

  • Salix 13.1.2 LXDE
Puppy Linux 5.2

Minimalistisch und binärkompatibel zu Ubuntu

Laut offizieller Ankündigung ist Lucid Puppy 5.2 ein Puppy durch und durch. Das bedeutet, dass die Architektur dahinter pures Puppy-Land ist. Viele der Binärpakete seien jedoch aus den Ubuntu-Repositories genommen worden. Da Puppy Linux 5.2 auf Lucid Puppy basiert, ist das neueste Betriebssystem natürlich kompatibel mit den riesigen Ubuntu-Repositories. Diese lassen sich im PPM (Puppy Package Manager) aktivieren.

Puppy Linux 5.2 Internet-Pets

Der Browser Ihrer Wahl ...

Wie üblich stellen die Entwickler diverse Pakete auch mittels Quickpet zur Verfügung. Somit ist es sehr einfach, Software nachzuinstallieren. Bei den Quickpets finden Sie populäre Programme, wie die Internet-Browser Firefox, Chromium, Opera und die Internet-Suite Seamonkey. Aber auch andere beliebte Open-Source-Programme wie Gimp, VLC, Audacity, Songbird, Google Earth oder Wine können Sie schnell nachinstallieren. Die so genannten Pets sind speziell für Lucid Puppy kompiliert.

Wie es sich für ein vollständiges Betriebssystem gehört, bietet Puppy Linux auch Büroprogramme an. Hier kommen die leichtgewichtigen und schnellen Vertreter Gnumeric und Abiword zu Einsatz.

Puppy bietet allgemein viele kleine, sehr schnelle Programme an. Es lohnt sich ein bisschen zu stöbern und sich die Distribution genauer anzusehen. Das Betriebssystem ist schnell gestartet und lässt sich zum Beispiel mittels USB-Stick in der Hosentasche herumtragen. Es ist ziemlich beeindruckend, wie viel Software und Betriebssystem man auf so wenig Platz ausliefern kann. Puppy Linux wird von Ausgabe zu Ausgabe einfacher und schöner zu bedienen. Das ISO-Abbild ist 127 Mbyte groß. Sie können eine Kopie von ibiblio.org herunterladen.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Ein Kommentar zu “Puppy Linux 5.2 ist verfügbar”

  1. Experte sagt:

    Bis jetzt ist Puppy 5.1.1 das kleinste, schnellste und sympathischste Betriebssystem daß ich je hatte.
    NIE WIEDER WINDOWS.

Antworten