Bayern München gegen Liverpool live (CL) im Free-TV gucken – so geht’s!

8 März 2019 Kein Kommentar Autor: JDO

Die UEFA Champions League ist im Free-TV nicht mehr zu sehen. Das gilt zumindest für Deutschland. Ärgerlich ist das schon, denn Bayern München gegen Liverpool verspricht eine spannende Partie zu werden. Die einschlägige Meinung ist wohl, dass Liverpool der Favorit ist. Allerdings spielen die Bayern zu Hause und haben an der Anfield Road stark verteidigt. Ein 1:0 würde für ein Weiterkommen reichen. Schießt Klopps Truppe aber ein Tor, brauchen die Bayern schon 2, da Liverpool den Auswärtstreffer hat.

Man muss aber auch sagen, dass die Bayern irgendwie im Aufwind sind. Gegen Wolfsburg haben sie sich mit 6:0 schon Mal warm geschossen. Liverpool hat hingegen Dämpfer hinnehmen und die Spitze in der Premier League an Manchester City abgeben müssen, die am Dienstag gegen Schalke 04 spielen.

Auf jeden Fall will ich das Spiel Bayern München gegen Liverpool nicht verpassen. Dumm ist nur, dass Du in Deutschland für die Champions League zwei Abonnements (Sky und DAZN) brauchst, um alle Spiele der Champions League zu gucken. Mit einem kleinen Trick kannst Du Bayern München gegen Liverpool aber auch kostenlos ansehen. Zusammengefasst geht das so:

  • NordVPN holen (gerade 75 % Rabatt, wenn Du schnell bist! Du kannst die Geld-Zurück-Garantie von 30 Tagen nutzen! 😉 )
  • Am 13.03.2019 an einem Server in der Schweiz anmelden
  • SRF 2 gucken (ich mache das via Zattoo)

Live! Bayern München gegen Liverpool kostenlos gucken

In der Schweiz sendet SRF alle Spiele der Champions League am Mittwoch live und das im Free-TV. Das Problem ist aber, dass der Sender Geoblocking einsetzt und Du von Deutschland aus nicht gucken kannst. Es sei denn, Du hast ein VPN mit einem Server in der Schweiz. Sobald Du Dich bei den Server in der Schweiz anmeldest, bekommst Du eine Schweizer IP-Adresse und kannst das Rückspiel des CL-Achtelfinales Bayern München gegen Liverpool kostenlos via SRF gucken. Es wird nämlich am Mittwoch den 13.3.2019 übertragen. Das ist bereits bestätigt und im Programm von SRF so angegeben.

Bayern München gegen Liverpool wird auf SRF2 übertragen

Bayern München gegen Liverpool wird auf SRF2 übertragen

Persönlich benutze ich NordVPN (top Preis-Leistung!)*, um einige der CL-Spiele live zu gucken. SRF hat übrigens auch die Nachverwertungsrechte und die Highlights der Spiele am Dienstag kannst Du später in der Mediathek ansehen.

Sehr bequem finde ich Zattoo Schweiz, da mir damit über 200 Sender zur Verfügung stehen. Du musst aber in der Schweiz eingewählt sein und Dich bei Zattoo Schweiz anmelden, damit SRF und so weiter funktionieren.

Ich werde Bayern München gegen Liverpool live via VPN, Zattoo und SRF gucken

Ich werde Bayern München gegen Liverpool live via VPN, Zattoo und SRF gucken

Ich mag Zattoo deswegen, weil der Provider ganz schicke Apps für Android anbietet. Der Service funktioniert im Browser sehr gut und auf dem Smartphone oder dem Tablet leistet die App unterwegs gute Dienste. Sie lässt sich auch unter Android TV installieren.

Die Android Apps von NordVPN, PIA (günstig!) * und PureVPN * sind ebenfalls benutzerfreundlich. AirVPN (ab 2 Euro)* hat ebenfalls Server in der Schweiz, aber der VPN-Anbieter stellt keine dedizierte Android App zur Verfügung. Schön an AirVPN ist, dass Du für einen Euro ein 3-Tages-Paket kaufen kannst und das würde genau für das eine Spiel reichen. Die Anmeldung bei Zattoo ist kostenlos.

Bayern München gegen Liverpool funktioniert auch ohne Zattoo, aber …

Du musst Zattoo nicht unbedingt nutzen, weil Du SRF auch anders gucken kannst. Ich finde es aber praktisch, weil ich damit ebenfalls ein paar Sender aus UK im Angebot habe. Sie  übertragen die Six Nations (Rugby). Seitdem ich die Regeln einigermaßen kapiere, ist das eine meiner Lieblings-Sportarten. Das sind echt harte Jungs. Wenn da einer am Boden liegt, tut dem auch wirklich etwas weh.

Wer die Schnauze vom Fußball und der totalen Kommerzialisierung etwas voll hat, soll sich ruhig mit Rugby befassen. Echt geiles Spiel. Ich schaue auch vermehrt Handball und Eishockey, weil die Spiele entweder via Streaming im Internet angeboten werden oder zumindest günstig zugänglich sind. Die Preise beim Fußball werden langsam albern. Aber irgendwie müssen ja die Spieler-Transfers von mehreren hundert Millionen Euro finanziert werden, oder? Total bescheuert …

SRF sendet die Champions League mindestens bis 2021

Dass SRF mindestens die nächsten 3 Jahre im oben genannten Format sendet, also die Spiele am Mittwoch überträgt, passt wunderbar zum 3-Jahres-Abo von NordVPN. Unterm Strich kostet Dich der Monat lächerliche 2,99 US-Dollar. Das ist ein sehr guter Preis.

Ein VPN taugt nicht nur zum Streaming von Bayern München gegen Liverpool oder anderen Champions-League-Spielen. SRF überträgt viele weitere Sportarten. Die Formel 1 siehst Du über den Schweizer Sender fast werbefrei. Ziemlich zum Schluss kommt eine echt kurze Werbeunterbrechung und die ist als Pinkelpause ideal. Bei RTL kannst Du gar nicht so viel pissen, wie Werbung gesendet wird.

Wintersport gibt es bei SRF auch viel. Über den Schweizer Server und Zattoo bekommst Du außerdem Zugriff auf ARD und ZDF. Auf den beiden öffentlichen Sendern läuft ja auch oft Wintersport. Mein Favorit ist Biathlon. Ich finde es total faszinierend, wie die sich die Seele aus dem Leib rennen und dann binnen kürzester Zeit ruhig schießen.

VPN schützt in öffentlichen WLANs

Ich tauche gerne und das ist mit Reisen verbunden, wenn man bunte Fische sehen will. Zwar hole ich mir im Ausland immer eine SIM-Karte mit einem Internet-Paket, aber das Datenvolumen ist in der Regel eingeschränkt.

Im Urlaub nutze ich außerdem öffentliche WLANs viel, um mein mobiles Paket für Notfälle zu schonen. Ich weiß aber nie, wer sich das Wi-Fi mit mir teilt, beziehungsweise wer es aufgesetzt hat. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist aber besser. In öffentlichen WLANs aktiviere ich grundsätzlich mein Virtual Private Network und fühle mich dadurch einfach sicherer.

Für Anlässe wie Bayern München gegen Liverpool benutze ich schon Mal mein mobiles Internet und gucke via Hotspot über mein Notebook. Allerdings stelle ich mittels Wondershaper sicher, dass nicht zu viel Bandbreite verbraucht wird. Mit dem kleinen, aber nützlichen Linux-Tool kontrolliere ich die Menge des Traffic. Ich drossle mich sozusagen selbst.

Zu den öffentlichen WLANs gehören meiner Meinung nach auch drahtlose Netzwerke AirBNB, der Zug und in der Zwischenzeit sogar das Flugzeug. Meine Regel ist: Gehört das Wi-Fi nicht mir oder befindet sich unter meiner Kontrolle, wird das VPN aktiv.

Zensur und VPN-Sperren umgehen

Reist Du gerne in ferne Länder, kann es auch vorkommen, dass bestimmte Websites und Services gesperrt sind. Es gibt sogar zwei Gründe dafür. Zensur seitens der entsprechenden Regierung ist einer. Der andere ist, dass Telekommunikationsunternehmen nicht wollen, dass Du über ihre 3G-Pakete Video-Anrufe tätigst oder VoIP benutzt.

Benutzt Du zum Beispiel Skype, um mit Freunden und Familie in Kontakt zu bleiben, funktioniert das im Ausland vielleicht nicht. Ein VPN hebelt die Sperre aus, weil der ISP Deinen Traffic nicht einordnen kann. Sperren Länder VPNs, brauchst Du einen Service mit einem Stealth-Modus. In so einem Fall erkennt der ISP nicht, dass Du ein VPN einsetzt und kann somit auch nicht sperren.

In manchen Ländern funktioniert übrigens auch kein PayPal. Ist mir auch schon vorgekommen. Ich konnte eine Unterkunft buchen und der Besitzer des Gästehauses war Ausländer, der Zahlung per PayPal angeboten hatte. Das wollte ich machen, allerdings konnte ich mich nicht bei PayPal anmelden. Erst nachdem ich mich mit einem VPN in Europa angemeldet hatte, hat es mit PayPal funktioniert.

Ich konnte VPN-Sperren sogar schon mit SSTP umgehen, wie es zum Beispiel PureVPN * anbietet. Das VPN-Protokoll OpenVPN war gesperrt und das über Port 443 laufende SSTP hat geholfen. Für Ubuntu und Linux Mint gibt es ein PPA, wie Du SSTP installieren kannst. Für Android ist ein ganz guter Client verfügbar, der aber eine kleine Gebühr kostet. Dafür funktioniert der Client. Alle kostenlosen SSTP-Clients habe ich nicht zum Laufen gebracht. In neuen Windows-Versionen ist SSTP sowieso unterstützt. Detaillierte Informationen zum SSTP-Protokoll findest Du in diesem separaten Beitrag.

Was verwende ich derzeit für VPNs?

Die meiste Zeit setze ich ehrlich gesagt auf NordVPN *. Das hat mitunter den Grund, dass es sich um eines der günstigsten VPNs (2,99 US-Dollar pro Monat) handelt, das sehr viele Funktionen bietet. Sowohl Anfänger als auch Profis kommen hier auf ihre Kosten.

Suchst Du einen VPN-Anbieter, mit dem Du WireGuard testen kannst, dann sieh Dir Mullvad an. Der VPN Service richtet sich zwar eher an Profis, vor allen Dingen für Mobile, bietet aber viel.

Einen der schönsten grafischen Clients für Linux hat übrigens PIA (Private Internet Access) *. Es gibt ihn auch auf Deutsch.

AirVPN * ist übrigens auch eine gute Alternative. Vor allen Dingen für kurzfristige Nutzung ist der Anbieter top, weil es ein 3-tages-Paket gibt, das nur 2 Euro kostet.

Benutze ich kostenlose VPNs? Nicht mehr. Die anderen Angebote sind so günstig und bei einem kostenlosen Service habe ich immer im Hinterkopf, das Produkt zu sein. Deswegen lasse ich die Finger davon.

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.

Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten

Air VPN - The air to breathe the real Internet