Ubuntu 17.04 Zesty Zapus Beta 2 steht zum Testen bereit – Ubuntu Budgie offizieller Abkömmling

24 März 2017 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Mit Ubuntu 17.04 Beta 2 Zesty Zapus gibt es nun auch erstmals ein offizielles ISO-Abbild der Haupt-Distribution. Bisher mussten sich Neugierige mit einem sogenannten Daily Build zufrieden geben. Ubuntu 17.04 Beta 2 ist für Desktop-, Server- und Cloud-Produkte zu haben.

Wie üblich gibt es nicht nur Beta-Abbilder für die Haupt-Distribution. Es stehen ebenfalls Beta-2-Versionen von Kubuntu, Lubuntu, Ubuntu GNOME, UbuntuKylin, Ubuntu MATE, Ubuntu Studio und Xubuntu zur Verfügung.

Ubuntu 17.04 beta 2 Zesty Zapus ist da

Ubuntu 17.04 beta 2 Zesty Zapus ist da

Was ist neu in Ubuntu 17.04 Beta 2 Zesty Zapus?

Die Entwickler haben alle Kernkomponenten aktualisiert. Die zweite Beta-Version wird außerdem mit Linux Kernel 4.10 ausgeliefert.

Die kostenlose Office Suite LibreOffice ist als 5.3 vorhanden. LibreOffice 5.3 lässt sich über ein PPA aber auch unter Ubuntu 16.04 oder Linux Mint 18 installieren.

Die von GNOME zur Verfügung gestellten Apps sind auf das gerade erschienene GNOME 3.24 aktualisiert. Ausnahmen sind der Dateimanager Nautilus (3.20), Terminal (3.20), Evolution (3.22) und Software (3.22). Damit wurde dem Kalender auch eine Wochenansicht spendiert.

Eine weitere wichtige Neuerung ist die Unterstützung von Driverless Printing. Damit sind Drucker gemeint, die keine speziellen Treiber brauchen. Diese Drucker sind IPP Everywhere und Apple AirPrint. Es funktionieren aber auch diverse PDF-, Postscript- und PCL-Drucker.

Wenn Du Ubuntu 17.04 Beta 2 Zesty Zapus testen möchtest, kannst Du ein ISO-Abbild herunterladen. Hinter dem Link findest Du sowohl die Desktop- als auch die Server-Versionen. Wer von Ubuntu 16.10 auf 17.04 aktualisieren möchte, findet hier Hinweise dazu. Im Prinzip musst Du nur

update-manager -d

aufrufen und dann den Anweisungen folgen.

Es gibt auch Versionen für die Cloud, Nicht-x86-Server und Netboot.

Finale Version von Ubuntu 17.04 Zesty Zapus am 13. April

Sofern nichts mehr schief läuft, es also keine Showstopper gibt, wird Ubuntu 17.04 Zesty Zapus am 13. April 2017 ausgegeben. Die Veröffentlichungshinweise für die Beta-Version findest Du hier.

Kubuntu, Xubuntu, Lubuntu, Ubuntu GNOME und so weiter

Einige offizielle Abkömmlinge stellen schon länger ISO-Abbilder zur Verfügung. Natürlich gibt es nun auch Beta-2-Images für Kubuntu 17.04, Ubuntu GNOME 17.04, Xubuntu 17.04, Ubuntu MATE 17.04 und so weiter.

Kubuntu 17.04 bringt Plasma 5.9 und KDE Applications 16.12.3 mit sich. Weiterhin sind KDE Frameworks 5.31 und Calligra Office Suite 3.0.0.1 mit an Bord. Du findest ein Beta-2-Abbild hier. Interessierte können auch einen Blick in die Freigabe-Hinweise werfen.

Lubuntu ist die Version mit LXDE: DownloadVeröffentlichungs-Hinweise

Ubuntu GNOME 17.04 mit fast 3.24

Bei Ubuntu GNOME 17.04 findest Du GNOME 3.24, aber nicht komplett. Aus Gründen der Stabilität ist der Evolution Stack 3.22 vorhanden. Wie bereits erwähnt sind Nautilus und Terminal weiterhin 3.20. Die Software App ist auf 3.22 aktualisiert und unterstützt nun Flatpak. Neben Flatpak ist auch Ubuntu Snap installiert.

Das Release Video zu GNOME 3.24 gibt Dir einen schönen Überblick:

Ubuntu GNOME 17.04 Beta 2 gibt es hier und weitere Informationen in den Veröffentlichungs-Hinweisen.

Ubuntu Budgie ist der Neue

Erstmals wird auch Ubuntu Budgie als offizieller Abkömmling geführt. Wie Du sicherlich richtig vermutet hast, ist das ein Ubuntu-Unterbau mit der Desktop-Umgebung Budgie: Beta-2-ImagesRelease Notes

Xubuntu 17.04 Beta 2: ISO Images, weitere Informationen

Ubuntu MATE interessiert mich in erster Linie für den Raspberry Pi, muss ich zugeben. Aber die Weiterentwicklung von GNOME 2 hat eigentlich zurecht sehr viele Fans. In Ubuntu MATE 17.04 Beta 2 findest Du MATE 1.18, das nun vollständig auf GTK3 portiert wurde. Ebenso mit von der Partie ist das Brisk Menü 0.3.0: ISO-Abbild für Ubuntu MATE 17.04 Beta 2Veröffentlichungs-Hinweise

Ubuntu Studio 17.04 Beta 2: AbbilderFreigabe-Hinweise

Daily Builds weiterhin verfügbar

Die Daily Builds werden natürlich weiterhin zur Verfügung gestellt und Du findest sie unter cdimage.ubuntu.com.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
)
oder

Bitcoin-Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK

Ethereum-Adresse: 0x9cc684575721dc07b629ad5d81b43ab4b992e76e

Verge-Adresse: DJaJtZeW494xhnRJJt19Lnt2R5pz7zRp5A

Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!

 
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten