Home » Archive

Artikel mit Tag: Nautilus

[24 Mrz 2017 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Ubuntu 17.04 Zesty Zapus Beta 2 steht zum Testen bereit – Ubuntu Budgie offizieller Abkömmling

Mit Ubuntu 17.04 Beta 2 Zesty Zapus gibt es nun auch erstmals ein offizielles ISO-Abbild der Haupt-Distribution. Bisher mussten sich Neugierige mit einem sogenannten Daily Build zufrieden geben. Ubuntu 17.04 Beta 2 ist für Desktop-, Server- und Cloud-Produkte zu haben. Wie üblich gibt es nicht nur Beta-Abbilder für die Haupt-Distribution. Es stehen ebenfalls Beta-2-Versionen von Kubuntu, Lubuntu, Ubuntu GNOME, UbuntuKylin, Ubuntu MATE, Ubuntu Studio und Xubuntu zur Verfügung. Was ist neu in Ubuntu 17.04 Beta 2 Zesty Zapus? Die Entwickler haben alle Kernkomponenten aktualisiert. […]

[22 Feb 2017 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Linux Kernel 4.10 und 7″-Notebook GDP Pocket mit Ubuntu 16.04

Linux Kernel 4.10 ist da und soll Allwinner (zum Beispiel Pine A64) besser unterstützen LibreELEC 8 mit Kodi 17 Krypton habe ich einen separaten Beitrag spendiert Das GDP Pocket ist ein 7″ Notebook mit Ubuntu 16.04 oder Windows 10 AParted Live kann mit LUKS umgehen – zumindest teilweise Es gibt eine neue Spiele-Ecke – SteamVR für Linux ist Beta! RemixOS versucht sich an Konvergenz China lässt Autos mit GPS Tracker überwachen Linux Kernel 4.10 ist ausgegeben Linus Torvalds hat Linux Kernel […]

[9 Jun 2016 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Nautilus Batch Rename (Umbenennen) wird mit GNOME 3.22 Einzug halten

Manche Dinge sind mithilfe eines Videos sehr viel schneller erklärt als mit Worten. In diesem Fall geht es um eine Funktion, die der Dateimanager Nautilus in GNOME 3.22 mit sich bringt. Mit dem Feature kannst Du mehrere Dateien gleichzeitig umbenennen (Batch Rename). Braucht man nicht immer, ist dann und wann aber wirklich sinnvoll. Es gibt auch Tools, die so eine Funktion zur Verfügung stellen oder der Standard-Dateimanager von Xfce Thunar beherrscht das gleichzeitige Umbenennen mehrere Dateien. Allerdings müssen GNOME-Anwender künftig keine […]

[3 Mrz 2016 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Solus 1.1 mit Verbesserungen für die Desktop-Umgebung Budgie

Solus ist ein auf Linux basierendes Betriebssystem, das sich auf den Desktop konzentriert. Dafür haben die Entwickler um Ikey Doherty die GTK3-basierte Desktop-Umgebung Budgie entwickelt. Die Distribution ist für die Architektur x86_64 verfügbar. Solus 1.1 ist das erste Update der Shannon-Serie. Solus 1.0 hat Ende 2015 das Licht der Welt erblickt. Solus 1.1 und Verbesserungen bei Budgie Solus 1.1 enthält Budgie 10.2.4. Laut eigenen Angaben sind viele Bugfixes eingeflossen. Zu den Highlights gehören, dass Probleme mit einigen Symbolen wie Netzwerk […]

[25 Feb 2016 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Nautilus 3.20 mit zusätzlicher Zoom-Option

GNOMEs Dateimanager Nautilus 3.20 ist bereits mit einigen Neuerungen und Änderungen gesegnet, hat aber fast in letzter Sekunde noch ein Feature spendiert bekommen. Es geht um die Optionen beim Zoom und ab sofort stehen 48 Pixel, 64 Pixel, 96 Pixel und 128 Pixel zur Verfügung. Laut eigenen Angaben war das gar nicht so einfach, was am Verhalten von Nautilus liegt, beziehungsweise wie sich das Padding zum Zoom-Niveau multipliziert. Dennoch haben es die Entwickler geschafft und die Vorschaubilder, sowie die Beschriftung lassen […]

[9 Feb 2016 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Nautilus 3.20 – Die Änderungen und Neuerungen

An GNOME 3.20 wird fleißig gearbeitet und Fans müssen nicht mehr so lange auf die Desktop-Umgebung warten. UI-Freeze passiert noch diese Woche. Es wird auch eine neue Version des Dateimanagers geben und Nautilus 3.20 bringt einige interessante Neuerungen mit sich. In diesem Blog-Eintrag wird auf die Änderungen und Verbesserungen eingegangen. Am Anfang erfährst Du außerdem, dass schon fast alle Änderungen enthalten sind, die die Entwickler geplant haben. Die Entwickler von Ubuntu haben ebenfalls ein paar Patches einfließen lassen. Auch wenn […]

[27 Dez 2015 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Solus 1.0 „Shannon“: Erste stabile Version veröffentlicht

Das Solus Project hat die erste stabile Ausgabe der Linux-Distribution Solus 1.0 bekannt gegeben. Der Codename dafür lautet Shannon, was der längste Fluss Irlands ist. Laut eigenen Angaben ist Solus 1.0 das Resultat von acht Monaten Arbeit. Über 2000 Pakete wurden gebaut und der Budgie Desktop neu geschrieben. Solus ist eine Linux-Distribution für die Architektur x86_64. Das Ziel ist es, mit Budgie eine moderne Desktop-Umgebung zur Verfügung zu stellen. Solus 1.0 mit Budgie Der Budgie Desktop bringt einige interessante Leistungsmerkmale […]

[4 Dez 2015 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
ownCloud Client 2.1: Neue Versionen des ownCloud-Clients bringen Share-Funktion

Mit ownCloud Client 2.1 lösen die Entwickler ein gewisses Problem. Dieser Umstand macht vielen das Leben wesentlich leichter. Sharing oder das Teilen von Inhalten via ownCloud funktioniert über die Web-Oberfläche ganz gut. Das Problem ist aber, dass man oftmals Dokumente auf dem Desktop oder einem mobilen Gerät bearbeitet und diese mit anderen teilen, mit einem Passwort schützen oder mit einem Ablaufdatum versehen möchte. Das gilt auch für Bilder und so weiter oder trifft auf ganze Ordne zur. Bisher war das […]

[26 Nov 2015 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Fedora Cinnamon Spin vorgestellt

Fedora 23 hat einen niegelnagelneuen Fedora Cinnamon Spin erhalten und dieser wird in diesem Artikel (Englisch) vorgestellt. Die Linux-Distribution setzt dabei auf Cinnamon 2.8.3. Wer diese Seite regelmäßig liest, dem muss man Cinnamon wohl nicht näher vorstellen. Die Oberfläche für den Anwender ist eher traditionell gehalten. Es gibt eine Taskbar und ein Anwendungs-Menü, das man über eine Schaltfläche links unten öffnet. Gerade Windows-Umsteiger kommen mit Cinnamon sehr gut zurecht, wie ich aus eigener Erfahrung weiß. Habe schon einige Leute von […]

[4 Feb 2015 | 3 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Syncthing GTK 0.6 mit Dateimanager-Integration – Alternative zu Bittorrent Sync

Fangen wir an dieser Stelle mal nicht mit Syncthing GTK, sondern mit Syncthing an. Ich habe die Open-Source-Alternative zu Bittorrent Sync hier und hier schon mal beschrieben. Syncthing ist etwas komplizierter zu konfigurieren als Bittorrent Sync. Die Entwickler rechtfertigen das durch erhöhte Security. Mittels Syncthing lassen sich Ordner Rechner-übergreifend synchronisieren und dazu ist kein Server wie bei ownCloud oder Seafile notwendig. Man verwendet für die Synchronisierung ein P2P-Protokoll (Peer-to-Peer), das sich Block Exchange Protocol nennt, welches ebenfalls offen ist. Syncthing […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet