Tails 4.8 ist da – Linux-Distribution schickt allen Datenverkehr durch Tor

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

The Amnesic Incognot Live System ist eine Linux-Distribution, bei der sämtlicher Traffic durch das Anonymisier-Netzwerk Tor (The Onion Router) geschickt wird. Ab sofort darfst Du Tails 4.8 herunterladen. Hast Du bereits ein Tails-Medium ab 4.2, kannst Du einfach aktualisieren.

Neuerungen in Tails 4.8

Die Entwickler haben den unsicheren Browser per Standard deaktiviert. Grund ist eine Sicherheitslücke, die Deine echte IP-Adresse enthüllen könnte. Damit ist natürlich der Sinn von Tails 4.8 obsolet.

Beim unsicheren Browser leitet die Linux-Distribution Deinen Traffic nicht durch Tor. Ein Angreifer könnte eine Security-Lücke einer anderen Anwendung der Distribution ausnutzen, um den Unsafe Browser im Hintergrund zu starten. Damit würde Deine IP-Adresse enthüllt, selbst wenn Du den Browser an sich gar nicht benutzt.

Als Beispiel geben die Entwickler eine Phishing-Mail bei Thunderbird an. Ein solcher Angriff ist  unwahrscheinlich, räumen die Entwickler ein, aber möglich. Eine Regierung könnte an solchen Angriffe aber Interesse haben.

Die Entwickler raten deswegen dazu, den Unsafe Browser nur zu aktivieren, wenn Du ihn für ein Captive Portal brauchst. Außerdem solltest Du immer die neueste Version der Live-Distribution einsetzen, weil hier bekannte Security-Lücken so schnell wie möglich gefixt werden.

Möchtest Du den unsicheren Browser benutzen, musst Du ihn im Begrüßungsbildschirm unter Additional Settings aktivieren.

Unsicherer Browser muss ab Tails 4.8 bei Systemstart aktiviert werden

Unsicherer Browser muss ab Tails 4.8 bei Systemstart aktiviert werden

Du musst Dir also gut überlegen, ob Du die Option nutzen willst oder nicht. Allerdings lässt sich die Einstellungen speichern.

Neue Option beim beständigen Speicher

Im beständigen Speicher (persistent volume) gibt es ab sofort eine Option, die Einstellungen des Begrüßungsbildschirms zu speichern. Allerdings befindet sich die Funktion in einer Beta-Phase. Derzeit kannst Du dort nur permanent hinterlegen, ob der unsichere Browser aktiv oder nicht aktiv sein soll. Andere Einstellungen wie Sprache, Tastatur und so weiter sollen mit Tails 4.9 folgen, das für 28. Juli 2020 geplant ist.

Neue Option für den beständigen Speicher

Neue Option für den beständigen Speicher

Updates und weitere Änderungen

Die Entwickler haben den Tor Browser auf Version 9.5.1 aktualisiert. Der E-Mail-Client Thunderbird ist als Version 68.9.0 enthalten.

Dem Linux-Kernel wurde ein Upgrade auf 5.6.0 spendiert. Damit unterstützt er neuere Hardware wie zum Beispiel aktuellere Grafikkarten, WLAN-Schnittstellen und so weiter. Ich bin gespannt, ob es bei Version 4.9 wieder einen neuen Kernel gibt. 5.6.x ist bereits als EOL markiert.

Alle weiteren Änderungen listen die Entwickler der Distribution im Changelog auf.

Bekannte Probleme

Die Entwickler weisen darauf hin, als Administrator-Passwort nur die nachfolgenden Zeichen zu nehmen:

  • a–z
  • A–Z
  • 1–9
  • _@%+=:,./-

Verwendest Du Leerzeichen oder akzentuierte Buchstaben wie zum Beispiel àéïøů, kannst Du Dein Adminsitrator-Passwort in der aktuellen Tails-Sitzung nicht wieder benutzen, außer Du umrahmst es mit einfachen Anführungszeichen .

Tails 4.8 herunterladen oder aktualisieren

Hast Du bereits einen geeigneten und speziellen Tails-USB-Stick und darauf läuft 4.2 oder höher, kannst Du einfach aktualisieren. Das System weist Dich darauf hin, dass es eine neue Version gibt. Folge hier einfach den Anweisungen.

Bitte bald auf Tails 4.8 aktualisieren

Bitte bald auf Tails 4.8 aktualisieren

Funktioniert das automatische Upgrade nicht, musst Du manuell eingreifen.

Eine Neuinstallation ist natürlich auch immer eine Option. Du findest das Abbild für USB-Sticks hier. Das Abbild schreibst Du im Anschluss auf einen USB-Stick. Eine Option an dieser Stelle ist Etcher.

Bei den heutigen, günstigen Preisen* von guten USB-Sticks kann es auf jeden Fall nichts schaden, eine Tails-Instanz immer im Gepäck zu haben. Die USB-Sticks bieten heutzutage auch so viel erschwinglichen Speicherplatz an, dass sich damit einige Dateien mitnehmen lassen.

SanDisk USB-Stick mit 32 GByte – mein permanenter Begleiter

SanDisk USB-Stick mit 32 GByte – mein permanenter Begleiter

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.

Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten

Air VPN - The air to breathe the real Internet