AMD Catalyst-Treiber 11.3 wieder nicht kompatibel mit Ubuntu 11.04 oder Fedora 15

30 März 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

AMD LogoAMD hat eine neue Version der proprietären Catalyst-Treiber (Version 11.3) zur Verfügung gestellt. Der bringt aber Leute nichts, die bereits mit Ubuntu 11.04 Natty Narwhal, Fedora 15 oder jeder anderen Distribution mit xorg-server 1.10 herumspielen. Wieder einmal dauert die Unterstützung für die neuesten Produkte von X.Org oder den aktuellen Linux-Kernel bei AMD ewig.

NVIDIA oder die Open-Source-Treiber (Nouveau, AMD, Intel) hatte den neuesten X-Stack sofort unterstützt. Catalyst-Unterstützung ist jedoch Fehlanzeige. Mit hoher Wahrscheinichkeit gibt es in Catalyst 11.4 auch keine Unterstützung für xorg-server 1.10. Im Mai, mit Catalyst 11.5, ist damit zu rechnen.

Das Problem besteht übrigens schon einige Jahre. Ein Ubuntu-Release kommt bald und AMD hat den richtigen Treiber noch nicht fertig. Oftmals bekommt Canonical eine frühe Version des Treibers, der noch nicht offiziell veröffentlicht wurde. Da Natty aller Voraussicht nach Ende April (28.) erscheint, wird es somit wahrscheinlich eine Pre-Version von Catalyst 11.5 enthalten. Dieses Spielchen geht seit ungefähr Ubuntu 8.10 so und ist der Grund, warum ich persönlich nur noch NVIDIA-Grafikkarten kaufe.

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.

Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten

Air VPN - The air to breathe the real Internet