Debian-basierende aber Ubuntu-Kernel: Kanotix 2011-03 „Hellfire“ ist veröffentlicht

2 März 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

KANOTIX LogoMaximilian Gerhard hat eine neue Version der Linux-Distribution Kanotix zur Verfügung gestellt. Version 2011-03 trägt den Codenamen Hellfire und basiert auf Debian GNU/Linux 6.0 Squeeze. Als Herzstück dient Linux-Kernel 2.6.38-rc6. Dieser stammt von Ubuntu und wurde neu übersetzt. Als Desktop-Umgebung ist KDE SC 4.4.5 an Bord. Weitere Software-Pakete sind Amarok 2.4.0, LibreOffice 3.3.1, Pidgin 2.7.10, NTFS-3G 2011.1.15, Iceweasel 3.5.16, Icedove 3.0.11 und Wine 1.3.14. Der KDE Network Manager ersetzt wicd.

Hauseigene Scripts von Kanotix-Gründer Kano erleichtern die Installation der proprietären NVIDIA- oder ATI-Treiber, so wie des FlashPlayer-Plugins. Sie finden weitere Informationen in der offiziellen Ankündigung. Kanotix 2011-03 gibt es für die Architekturen x86 und x86_64. Herunterladen können Sie die Distribution aus dem Download-Bereich der Projektseite: kanotix-2.6.38rc6.iso (1,079 MByte), kanotix64-2.6.38rc6.iso (1,176 MByte).

    Kanotix 2011-03 Hellfire

    Basiert auf Debian GNU/Linux 6.0 Squeeze, nimmt aber Teile aus der Ubuntu-Welt

      Debian GNU/Linux 6 Squeeze

      Nach einem Toy-Story-Charakter benannt.

        LibreOffice 3.3

        Der freie OpenOffice.org-Ableger LibreOffice

        Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.

        Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.

        Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




        NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
         Alle Kommentare als Feed abonnieren

        Antworten

        Air VPN - The air to breathe the real Internet