Home » Archive

Artikel mit Tag: Squeeze

[15 Feb 2016 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Debian 6: Unterstützung endet am 29. Februar 2016

Wer immer noch mit Debian 6 Squeeze unterwegs ist, der sollte ich umgehend mit einer Upgrade-Strategie beschäftigen. Das LTS-Team Debians hat angekündigt, dass am 29. Februar 2016 die Unterstützung für Debian 6 endet. Damit wurde die Linux-Distribution zirka fünf Jahre lang mit Updates und Upgrades versorgt. Debian 6 Squeeze wurde am 6. Februar 2011 veröffentlicht. Das LTS-Team bereitet sich auf einen Übergang zu Debian 7 Wheezy vor. Auch Debian 7 wird insgesamt fünf Jahre lang unterstützt und der Support endet im Mai 2018. Die […]

[18 Jun 2014 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Debian 6 LTS (Long Term Support) angekündigt – Unterstützung bis 2016

Die Entwickler der Linux-Distribution Debian GNU/Linux haben verlauten lassen, dass Version 6 „Squeeze“ nun eine Version mit Langzeit-Unterstützung (LTS) ist. Das Betriebssystem wird bis Februar 2016 Security-Updates erhalten. Anwender von Debian GNU/Linux 6 „Squeeze“ sollte sich auf der LTS-Wiki-Seite informieren, wie sie in den Genuss der Security-Updates und der Langzeit-Unterstützung kommen. Das Entwickler-Team bedankt isch bei den Freiwilligen, die sich dem LTS-Team angeschlossen und ihr Interesse für die LTS-Initiative gezeigt haben: AD&D – IntarS Austria, Deezer, Électricité de France, Freeside, […]

[30 Apr 2014 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Schützt die Privatsphäre: The Amnesic Incognito Live System – Tails – Version 1.0 mit neuem Logo ist verfügbar

Die Entwickler der Linux-Distribution zum Schutz der Privatsphäre, Tails, haben einen Meilenstein ausgegeben – zumindest was die Versions-Nummer anbelangt. Die erste öffentliche Version von Tails wurde im Juni 2009 zur Verfügung gestellt und das Betriebssystem nannte sich damals Amnesia. Tails 1.0 ist de 36. Ausgabe des Betriebssystems und man hat fast fünf Jahre Entwicklung hinter sich. Zur Feier des Tages hat man sich dann auch für ein neues Logo entschieden, glaube ich zumindest – das hier kannte ich noch nicht: […]

[5 Mai 2013 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Wheezy ist da! Debian GNU/Linux 7.0

Die Entwickler der Linux-Distribution Debian haben nach vielen Monden (27 um genau zu sein) Entwicklung eine neue stabile Version zur Verfügung gestellt – Debian GNU/Linux 7.0 „Wheezy“. Laut Angaben der Entwickler enthält die neueste Ausgabe viele neue Funktionen. Gleich am Anfang hebt man die gleichzeitige Unterstützung mehrerer Architekturen hervor (Multiarch). Damit können Anwender Pakete unterschiedlicher Architekturen auf einem System installieren, wobei sämtliche Abhängigkeiten automatisch aufgelöst werden. Multiarch ist eine Hauptverbesserung von Debians Fähigkeit, das Versprechen des universellen Betriebssystems zu erfüllen. Es […]

[24 Feb 2013 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Debian „Squeeze“ 6.0.7 wurde veröffentlicht

Die Debian-Entwickler haben aktualisierte Installations-Medien für Squeeze zur Verfügung gestellt. Die Entwickler machen klar, dass man ältere Installations-Medien nicht wegwerfen muss. Es handelt sich hier nicht um eine neue Version. Bestehende Installationen, die regelmäßig aktualisiert werden, müssen ebenfalls nicht neu eingespielt werden. In den neuen Installations-Abbilder enthalten 78 Sicherheits-Updates. Details dazu und eine Liste mit aktualisierten Paketen findest Du in der offiziellen Ankündigung. Zum Beispiel ist Linux-Kernel 2.6.32.60 mit diversen Backports an Bord. Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*. […]

[10 Jan 2013 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Linux-Cluster in wenigen Minuten aufgesetzt: PelicanHPC 2.9

PelicanHPC wurde zunächst unter dem Namen ParallelKnoppix entwickelt. Damit bekommt man auch gleich schon ein besseres Bild, was die Distribution eigentlich macht. Es handelt sich um ein ISO-Hybrid-Abbild (CD oder USB), mit dem man einen Computer-Cluster in nur wenigen Minuten selbst aufsetzen kann. Mit einem Pelican Cluster kannst parallel mittels MPI die Rechner ausnutzen. PelicanHPC lässt sich natürlich auch nur auf einem Computer mit mehreren CPU-Kernen einsetzen – aber das kann heute fast jede Linux-Distribution. Interessanter ist die Aufgaben über […]

[11 Nov 2012 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
SolusOS mit eigenem Paket für NVIDIA-Treiber

Ikey Doherty hat angekündigt, dass man ab sofort ein eigenes Paket für die proprietären NVIDIA-Treiber anbietet. Bisher habe man auf das Paket von Debian Squeeze gesetzt. Dummerweise würde die Grafiktreiber-Entwicklung zu schnell vorangehen und deswegen bemüht man sich, ein eigenes Paket zur Verfügung zu stellen und das auch entsprechend zurückzuportieren. Derzeit liefert man Version 304.48 aus. Der Update-Manager wird Anwender auf die aktualisierten Treiber hinweisen. Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*. Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über […]

[20 Okt 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Nemo 1.0.5 ist verfügbar

Nemo 1.0.4, der Nautilus-Fork, der zusammen mit Cinamon 1.6.2 erschien, hat nicht lange überlebt. Linux-Mint-Chef Clement Lefebvre hat Nemo 1.0.5 angekündigt. Es handelt sich hier um eine Wartungs-Version, die in erster Linie Probleme mit der Debian-Paketierung bereinigt. Die neueste Version bereinigt einen Fehler in der Erweiterung nemo-wallpaper. libnemo-extension1a wurde entfernt und libnemo-extension1 ersetzt erstere. Ebenso ist man auf debhelper 8 zurückgesprungen, damit sich Nemo unter Debian Squeeze bauen lässt. Parallel Builds wurden wieder aktiviert. Wer Nemo selbst übersetzt oder den Dateimanager auf einem Nicht-Debian-System […]

[5 Sep 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
x86_64-Version Debians nun populärster Abkömmling

Das hat ja eine Zeit lang gedauert – wenn man bedenkt, dass es x86_64-CPUs seit 2005 gibt. Bill Allombert hat via Debian-Devel-Liste bekannt gegeben. Sie hat zwar die Nase nur ganz knapp vorn, aber immerhin. Wenn man die Einsendungen zu Popcorn nur bezüglich der Squeeze-Anwender betrachtet, habe amd64 51 Prozent Anteil. i386 ist aber mit 47 Prozent immer noch stark vertreten. Dear Debian developers, Today, amd64 is the architecture with the greatest number of popcon submissions by a narrow margin: […]

[30 Aug 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Aus Sicherheitsgründen Debian statt Ubuntu: TurnKey Linux 12.0 mit neuen Appliances

TurnKey Linux ist eine Server-Plattform, mit der sich vorgefertigte virtuelle Appliances schnell und einfach einsetzen lassen. Version 12 kommt laut eigener Aussage pünktlich zum 4. Geburtstag des Projekts. Von daher ein: Happy Birthday, TurnKey Linux! Man konnte die Anzahl der Appliances von 45 auf über 100 hochschrauben. Damit wurde die Bibliothek fast verdoppelt. Interessant ist, dass sich die Enwickler bei der neuesten Version von Ubuntu abgewandt haben und nun auf Debian setzen. Das würde den Hardcore-Ubuntu-Fans sicher missfallen, die Entwickler […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet