Probleme bei der 32-Bit-Unterstützung in Linux Mint 14 RC 64-Bit

13 November 2012 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Linux Mint Logo 150x150Im Blog von Linux Mint ist zu lesen, dass man derzeit keine 32-Bit-Applikationen in Linux Mint 14 RC 64-Bit installieren kann. Das betrifft auch Skype und Google Earth.

Das Problem liege in einer Änderung bei Debians dpkg-Paket, welche die Multiarch-Konfiguration in Ubuntu obsolet machte. Diese Konfiguration wurde entfernt und Ubuntu 12.10 lieferte Multiarch per Standard deaktiviert aus. Die Qualitätssicherung hatte das Problem übersehen: https://bugs.launchpad.net/ubuntu/+source/ia32-libs/+bug/1016294

Um Multiarch zu aktivieren, müsssen Anwender die beiden folgenden Befehle ausführen.

  • sudo dpkg –add-architecture i386
  • apt update

In der finalen Version von Linux Mint 14 “Nadia” wird das Problem behoben sein. Beim RC wird das Problem mit einem Update nicht behoben. Wer den Veröffentlichungs-Kandidaten installiert hat, muss manuell eingreifen. Wer das nicht möchte, kann einfach auf die finale Version warten.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “Probleme bei der 32-Bit-Unterstützung in Linux Mint 14 RC 64-Bit”

  1. Blubberbart sagt:

    Das habe ich gestern auch durch. Allerdings wollte das fehlende Paket ia32-libs-multiarch noch immer nicht mit dem apt geladen werden. Ich habe es kurzerhand aus dem Repository gepflückt und manuell installiert (http://archive.ubuntu.com/ubuntu/pool/universe/i/ia32-libs/). Anschließend lief alles wie ne Eins.

Antworten