Home » Archive

Artikel mit Tag: 32-Bit

[30 Mrz 2019 | 4 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Ubuntu MATE 18.04 Beta 1 auf Raspberry Pi installieren – 32- und 64-Bit!

Lange hat es gedauert und es geht fast Hand in Hand mit Ubuntu MATE 19.04 Beta für Desktop-Systeme. Aber ab sofort gibt es eine erste Beta-Version von Ubuntu MATE 18.04 für den Raspberry Pi! Bisher musstest Du Dich mit Version 16.04 zufrieden geben, aber die läuft ganz gut. Ich zeige Dir am Ende des Beitrags, wie Du Ubuntu MATE 18.04 für den Raspberry Pi installierst und einrichtest. Es gibt eine Besonderheit bei Ubuntu MATE 18.04 Beta 1 für Raspberry Pi. […]

[26 Mrz 2019 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Puppy Linux 8.0 ist ein BionicPup: 32- und 64-Bit – Screenshot-Tour

Ab soort gbt es Puppy Linux 8.0 und am Codenamen BionicPup lässt sich auch leicht erraten, dass es im weitesten Sinne auf Ubuntu 18.04 Bionic Beaver basiert. Die Linux-Distribution gibt es für die Architekturen x86 32- und 64-Bit. Außerdem unterstützen sie beide BIOS und UEFI. Solltest Du UEFI verwenden, muss allerdings Secure Boot deaktiviert sein. Hier ein paar Screenshots und eine Vorstellung von Puppy Linux 8.0. Anmerken wollte ich noch, dass die Distribution sehr schlank ist und daher hervorragende auf […]

[22 Mai 2018 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Kubuntu 18.10 ohne i386-Abbilder (32-Bit)

Geeint stehen sie da, die 32-Bit-Abbilder der diversen Linux-Distributionen – sehen hoch zum 64-Bit-Imperator und schallen: Morituri te salutant! Auch Kubuntu hat sich eingereiht und ab 18.10 wird es keine 32-Bit-Abbilder mehr geben. In einer Nachricht an die Mailing-Liste wird erklärt, dass die Zeit für die i386-Abbilder gekommen ist. 18.04 wird noch durchgezogen und die 3 JahreUnterstützung gibt es, aber ab Kubuntu 18.10 gibt es keine Abbilder für 32-Bit mehr. Die Pakete für 32-Bit bleiben vorerst erhalten. Aber in der Mailing-Liste ist […]

[4 Mai 2018 | 3 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Keine i386-Abbilder mehr ab Ubuntu MATE 18.10 – lieber Raspberry Pi

Nun also auch Ubuntu MATE, die sich von i386 verabschieden. Ab Ubuntu 18.10 gibt es keine Abbilder mehr der Linux-Distribution für die Architektur i386. So schlimm ist die Sache aber gar nicht und kein Grund zur Panik. Die Entwickler haben angekündigt, dass 32-Bit-Abbilder für den gesamten Zyklus von Ubuntu MATE 18.04 LTS zur Verfügung stehen werden. Einige wissen, dass Ubuntu MATE LTS ingesamt 3 Jahre lang mit Updates versorgt wird. Du hast also bis 2021 Zeit, das letzte aus Deinen […]

[4 Mrz 2016 | 13 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Fehler beim Download von Chrome via apt unter Linux fixen – Fehlschlag beim Holen …

Google hat vor einiger zeit angekündigt, dass es keine 32-Bit-Version mehr von Chrome geben wird. Nun ist es so weit und wenn Du Multiarch-Unterstützung aktiviert hast, gibt es einen ärgerlichen Fehler, wenn Chrome bereits unter Linux installiert ist. Dieser lautet: W: Fehlschlag beim Holen von http://dl.google.com/linux/chrome/deb/dists/stable/Release  Erwarteter Eintrag »main/binary-i386/Packages« konnte in Release-Datei nicht gefunden werden (falscher Eintrag in sources.list oder missgebildete Datei) Das Ganze lässt sich sehr einfach reparieren, indem man der für das Repository zuständigen Datei mitteilt, nur Chrome für […]

[1 Dez 2015 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Chrome für 32-Bit-Linux wird eingestellt

Die Google-Entwickler haben verlauten lassen, dass die Tage des Browsers Chrome für 32-Bit-Linux gezählt sind. Ab ANfang März 2016 wird es keine Unterstützung mehr geben. Ebenso stellt man zu diesem Zeitpunkt die Unterstützung für Ubuntu 12.04 und Debian 7 Wheezy ein. Chrome wird auf diesen Plattformen weiterhin funktionieren, aber keine Updates oder Security Fixes mehr erhalten. Wer noch Ubuntu 12.04 Precise Pangolin im Einsatz hat, dem empfehlen die Entwickler ein Upgrade auf Ubunt 14.04 Trusty Tahr. Man will allerdings die 32-Bit-Build-Konifurationen […]

[15 Apr 2013 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Linux-Kernel 3.9-rc7 bessert vermutlich komischen Bug aus

Eigentlich gibt es keine besonderen Vorkommnisse. Linus Torvalds stellt allerdings einen Fix heraus, der einen komishen Fehler im Zusammenhang mit 32-Bit PAE bereinigt. Dieser Fehler taucht allerdings auch nur unter bestimmten Umständen auf. Allerdings vermutet man, dass der Bug für komische Chrome-Fehler verantwortlich ist. chrome: Corrupted page table at address 34a03000 *pdpt = 0000000000000000 *pde = 0000000000000000 Bad pagetable: 000f [#1] PREEMPT SMP Allerdings sei das Problem so selten, dass man noch nicht verifizieren konnte, ob der Fehler wirklich ausgebessert […]

[13 Nov 2012 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Probleme bei der 32-Bit-Unterstützung in Linux Mint 14 RC 64-Bit

Im Blog von Linux Mint ist zu lesen, dass man derzeit keine 32-Bit-Applikationen in Linux Mint 14 RC 64-Bit installieren kann. Das betrifft auch Skype und Google Earth. Das Problem liege in einer Änderung bei Debians dpkg-Paket, welche die Multiarch-Konfiguration in Ubuntu obsolet machte. Diese Konfiguration wurde entfernt und Ubuntu 12.10 lieferte Multiarch per Standard deaktiviert aus. Die Qualitätssicherung hatte das Problem übersehen: https://bugs.launchpad.net/ubuntu/+source/ia32-libs/+bug/1016294 Um Multiarch zu aktivieren, müsssen Anwender die beiden folgenden Befehle ausführen. sudo dpkg –add-architecture i386 apt update […]

[28 Aug 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Vorschlag: Tastatur-Unterstützung aus dem Linux-Kernel nehmen

Irgendwie scheint einigen Leuten die Hitze des Sommers zu schaffen zu machen. Das ist nicht die erste komische Anfrage an die Linux-Kernel-Mailing-Liste. Vor wenigen Tagen gab es einen Vorschlag, die Unterstützung für x86-32-Bit einzustellen. Diese hier ist aber definitiv besser. Ein Anwender mit Namen Eric Furrmann will die Tastatur-Unterstützung aus dem Linux-Kernel genommen haben und liefert einige Links zum Bestätigen, dass der PC tot sei. Außerdem sei Linux auf dem Desktop sowieso nie richtig der Durchbruch gelungen. Er hinterfragt also nun, warum […]

[24 Aug 2012 | 12 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Anregung: Linux-Kernel sollte Unterstützung für x86-32 einstellen

Microsoft stelle mit Windows 9 ja auch seine Unterstützung für 32-Bit ein ist das Argument, mit dem einer auf der Mailing-Liste des Linux-Kernel den Antrag stellt, das Gleiche für Linux zu tun. Windows 8 wird in der Tat die letzte 32-Bit-Version sein, die Microsoft ausgeben wird – das ist kein Geheimnis. In Sachen x86-Architektur will man dann nur noch x86_64 unterstützen – bis dahin läuft aber noch viel Wasser die Donau herunter, weil Windows im Jahre 2015 erwartet wird. In […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet