Ubuntu-basierend, Kernel 3.1.6 und nur 64-Bit: ExTix 9

2 Januar 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

ExTix Logo 150x150ExTix hat während der letzten Ausgaben eine ganze Reihe an Distributionen als Basis durchgemacht. Früher basierte das Betriebssystem auf KNOPPIX/Debian. Version 7 baute dann auf Paldo und Ausgabe 8 auf Debian Sid. Der neueste Streich von Arne Exton nimmt Ubuntu 11.10 als Grundstock. Hauptänderungen sind, dass Unity durch GNOME Shell und Razor-qt ersetzt wurden. Ebenfalls ist statt Kernel 3.0.0-14 Version 3.1.6-extix an Bord. Somit unterstützt ExTix weit mehr Hardware als Oneiric Ocelot.

  • Firefox 9 für Android
ExTix 9

Basiert auf Ubuntu 11.10 \"Oneiric Ocelot\", bringt aber neueren Kernel mit sich ...

Wer es unbedingt braucht, kann durch den Kernel-Tausch auch die Wiimote ansprechen.  Wer ein installiertes Ubuntu-System hat und nur der ExTix-Kernel verwenden möchte, kann folgendermaßen vorgehen:

  • Kernel herunteralden
  • Kernel-Header herunterladen
  • Als root die folgenden Befehle ausführen
  • dpkg -i linux-image-3.1.6-extix_3.1.6-extix-10.00.Custom_amd64.deb
  • dpkg -i linux-headers-3.1.6-extix_3.1.6-extix-10.00.Custom_amd64.deb
  • cd /lib/modules
  • update-initramfs -ck 3.1.6-extix
  • update-grub
ExTix 9 Internet-Applikationen

Internet: Opera, Firefox und Thunderbird mit an Bord

Wer das System installieren möchte, sollte laut Aussage des Entwicklers die USB-Webcam deaktivieren. Es handelt sich hier um einen Bug, der auch in Ubuntu 12.04 noch nicht bereinigt ist. Das Problem ist, dass kurz vor Ende der Installation der Anwender gebeten wird, ein Bild mit der Webcam zu machen. Hierbei hängt sich Ubiquity auf. Ist die Webcam nicht in Benutzung, funktioniert alles tadellos. Die Systemsprache ist per Standard Englisch.

Des Weiteren wird eine Partition von mindestens acht GByte für eine Installation empfohlen. Für die Erstellung eines USB-Sticks sollte UNetbootin verwendet werden.

In Sachen Software ist die Distribution ganz ordentlich ausgestattet. Es befinden sich unter anderem VLC Media Player, Opera, Firefox, Thunderbird, Abiword und Gimp mit an Bord. Zugriff auf tausende weitere Programme hast Du via Synaptic und apt-get.

Generell sagt der Entwickler, dass er ein System immer nur zum Besseren verändert und keine gewaltsamen Verschlimmbesserungen versucht. In diesem Fall ist das zum Beispiel der neuere Kernel und Du kannst Dir ein Bild machen, wie Ubuntu ohne Unity aussieht. Ein Rechner auf dem also Ubuntu 11.10 läuft, sollte auch problemlos mit ExTix 9 umgehen können. Auch wenn ich mir persöndlich ExTix 9 auf keinen Rechner installieren würde, gefällt mir die Idee mit dem Kernel sehr gut und die Möglichkeit, diesen so einfach tauschen zu können.

Ein ISO-Abbild findest Du bei sourceforge.net: extix-9-x64-gnome3-1260mb-111228.iso (1,3 GByte)



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten