Haiku Alpha 3 ist veröffentlicht

21 Juni 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Haiku Logo 150x150Mehr als 14 Monate wurde an Haiku Alpha 3 entwickelt und dabei mehr als 800 Bugs ausgebessert. Die Entwickler haben außerdem Applikationen hinzugefügt und auf aktualisiert. Darüber hinaus wurde die Hardware-Unterstützung verbessert. Die wichtigsten neuen Funktionen im Überblick:

  • Verbesserte Lese- und Schreib-Unterstützung für diverse Dateisysteme. Dazu gehören btrfs, exFAT, ext2, ext3, ext4, NTFS und UDF
  • Verbesserungen bei der Hardware-Unterstützung, wie IO-APIC, ACPI, Grafik-Treiber, Netzwerk-Treiber, und USB
  • Gutenprint bringt verbesserte Durcker-Unterstützung
  • MediaKits Unterstützung für das Dekodieren und Codieren von Dateiformaten wurde verbessert
  • Neue IMAP-Implementierung. E-Mails werden nun mit dem Server synchronisiert und nicht nur wie bei POP3 heruntergeladen
  • Mail Daemon Replacement (MDR) und Teile von Mail Kit wurden komplett neu geschrieben. MDR sollte nicht mehr abstürzen
  • Neue Fensterkontrollen, um Fenster zu verschieben und deren Größe zu Ändern
  • Der Zweit-Compiler wurde auf GCC 4.4.4 aktualisiert. Diesen können Sie via setgcc gcc4 aktivieren
  • Mehr Applikationen nutzen Haikus Layout-API.
  • Es gibt Unterstützung für PAE (Physical Address Extension). Somit kann das Betriebssystem mehr als vier GByte Speicher verwalten.
Haiku Installer

Die Installations-Routine von Haiku

Es ist allerdings noch eine Alpha-Version, wie sich auch an der Liste der noch nicht vorhandenen Funktionen zeigt. Zum Beispiel kann Haiku nicht mit WPA-Verschlüsselung, sondern lediglich mit WEP umgehen. Am Paket-Management wird immer noch entwickelt. Daher ist es nicht in dieser Ausgabe enthalten. Im Moment erledigt ein temporäres Script die Installation kleinerer Software-Sets. Sie können es via installoptionalpackage aufrufen. USB-Tastaturen, die über OHCI oder USB-2.0-Hubs angeschlossen sind funktionieren in KDL (Kernel Debugging Land) nicht. Diese müssen an UHCI angeschlossen sein.

Interessierte finden weitere Informationen in der offiziellen Ankündigung. Sie können ein ISO-Abbild oder ein Image für Virtuelle Maschinen von einem der Spiegel-Server oder via BitTorrent (ISO, VM, Anyboot) herunterladen.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten