Linux Mint 9 „KDE“ ist verfügbar

28 Juli 2010 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Linux Mint LogoClement Lefebvre hat die KDE-Edition von Linux Mint 9 angekündigt. Das Betriebssystem basiert auf Kubuntu 10.04 Lucid Lynx und bringt Kernel 2.6.32 so wie KDE 4.4.4 mit sich. Des Weiteren befinden sich X.Org 7.5 und Amarok 2.3.0 an Bord.  Die neue Basis macht sich in der Startgeschwindigkeit bemerkbar.  Kubuntu 10.04 bottet ebenfalls schneller als seine Vorgänger. Als weitere Verbesserungen stellen die Entwickler den KDE Network Manager und den neuen Software Manager heraus. Letzterer hat über 30.000 Applikationen katalogisiert, die Anwender auch bewerten können.

Darüber hinaus gibt es ein neues Backup-Tool für inkrementelle Sicherungen. Damit können Sie nicht nur Daten, sondern auch die Software-Auswahl sichern. Nach einer kurzen Abwesenheit ist das auf Wubi basierende mint4win wieder zurück. Damit können Sie das Betriebssystem aus Windows heraus installieren. Mit dem Usb-creator haben Sie die Möglichkeit, Linux Mint 9 KDE auf einen USB-Stick zu spielen.

Die gesamte Bedienung hat sich laut Aussage der Hersteller ebenfalls verbessert. Die Entwicklung der Hintergrundbilder wurde an eine externe Firma übergeben. Das soll dem Betriebssystem eine gewisse Eleganz verleihen. Zusätzliche, speziell für Linux Mint 9 entwickelte Hintergründe wurde in das Paket mint-wallpapers-extra gepackt. Hintergrundbilder von Vorgängern finden Sie in mint-wallpapers-previous-releases. Die Entwickler garantieren drei Jahre Unterstützung für das System, was der LTS-Unterstützung von Lucid Lynx entspricht.

Neue Standard-Applikationen gibt es ebenfalls: Yakuake, dansguardian, htdig, Miro, BleachBit und Acetoneiso. Miro gibt Ihnen Zugriff auf tausende von Video Feeds und Streams. BleachBit ist eine Art Hausmeister. Die Software hilft beim freischaufeln von Festplattenplatz, entfernt versteckten Datenschrott und schützt die Privatspähre.

Weitere Informationen erfahren Sie in englischer Sprache in der Ankündigung, den Release -Notizen und der What’s-New-Seite. Sie können das Betriebssystem aus dem Download-Bereich der Projektseite herunterladen. Linux Mint 9 KDE gibt es für die Architekturen i386 und amd64. Die ISO-Abbilder der installierbaren Live-DVDs sind zirka 1,3 GByte groß.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten