Tails-Entwickler stellen Pläne für 2021 vor: Zensur, Storage, Wayland

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Die Entwickler der Linux-Distribution Tails (The Amnesic Incognito Live System) haben ihre Pläne für das Jahr 2021 vorgestellt. Sie wollen einige Kernfunktionen des Systems verbessern. Vor allen Dingen die Umgehung von Zensur steht ganz oben auf dem Plan.

Umgehung von Zensur

Zensur ist nicht nur lästig, sondern auch omnipräsent. Selbst in der EU wird zensiert. Auf welche Weise Tor (The Onion Router) startet und wie die Tor-Brücken (Bridges) konfiguriert werden, möchte das Tails-Team komplett neu gestalten.

Es geht hier vor allen Dinge um Anwenderinnen und Anwender aus Ländern, in denen der Zugriff auf Tor blockiert wird. Daten des Tor-Projekts zeigen, dass aus diesen 5 Ländern die meisten Bridges-User kommen (wenig überraschend): China, Russland, Iran, die USA und Belarus.

Beständigen Speicher verbessern

Der beständige Speicher (persistent Storage) ist ein weiterer Bereich, in dem Verbesserungen vorgenommen werden sollen. Vor allen Dingen geht es um das Programm, wie man den beständigen Speicher einstellen oder konfigurieren kann.

Tails – beständiger Speicher / persistent storage

Tails – beständiger Speicher / persistent storage

Eine im Juli 2020 durchgeführte Umfrage hat ergeben, dass dieser Punkt auch bei den Anwenderinnen und Anwendern ganz oben auf der Wunschliste steht. Die über 9 Jahre alte und in Perl geschriebene Oberfläche soll neu in Python GTK+ geschrieben werden. Damit ist es laut eigenen Angaben künftig auch leichter, Verbesserungen zu implementieren.

Weiterhin soll es in Zukunft auch möglich sein, konfigurierte Tor Bridges abspeichern zu können.

Migration auf Wayland

Eine Migration auf Wayland ist notwendig, um die Security aller in Tails enthaltenen Anwendungen zu verbessern. Als Beispiel gibt das Team an, dass der unsichere Browser mit Wayland nicht mehr länger Deine Anonymität gefährdet.

Ende 2021 möchte das Team Tails 5.0 veröffentlichen, das auf Debian 11 (Bullseye) basieren soll. Damit gibt es auch neuere Versionen für fast alle Programme, die in Tails enthalten sind. Mit einem kleinen Trick kannst Du teilweise jetzt schon neuere Software betreiben.

Du findest den Blog-Beitrag hier. Dort gibt es auch einen Spendenknopf, wenn Du das Projekt unterstützen möchtest.

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.




 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Kommentare sind geschlossen.

Air VPN - The air to breathe the real Internet