Quirky Xerus 8.1 für Raspberry Pi und Clonezilla live 2.4.9-17

2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Heute und morgen sind eigentlich Reisetage und ich bin gerade nebenbei am Packen. Trotzdem sind mir da noch zwei Distributionen ins Auge gesprungen, bei denen ich Neuausgaben immer verfolge.

Quirky Xerus 8.1

Quirky Xerus ist nich komplett aus den Quellen mithilfe von T2 kompiliert, sondern mit DEB-Pakten von Ubuntu 16.04 Xenial Xerus erstellt. Allerdings ist es kein Klon von Ubuntu und das stellen die Entwickler in der Ankündigung klar heraus. Es lassen sich aber Pakete aus den Ubuntu-Repositories installieren, denn die Distributionen sind binärkompatibel.

Es wird aber darauf hingewiesen, dass einige Funktionen abgespeckt wurden. Systemd fällt in diesem Zusammenhang und deswegen kann es vorkommen, dass einige Ubuntu DEBs eben nicht funktionieren. Systemd gibt es auch bei Puppy nicht, sondern die Entwickler nutzen den Init-Mechanismus von Busybox. Das funktioniert laut eigenen Angaben sehr gut und Quirky Xerus 8.1 startet auf einem Raspberry Pi 3 in zirka neun Sekunden.

Die Desktop-Umgebung ist weiterhin JVM und ROX-Filer, genau wie bei Puppy Linux. Dabei ist JWM der Fenster-Manager und ROX-Filer ein Dateimanager.

Quirky Xerus 8.1 gibt es für Raspberry Pi 2 und 3

Alle Versionen vor Quirky Xerus 8.1 wurden für die Plattformen x86 und x86_64 erstellt. Version 8.1 ist die erste, die speziell für ARM generiert wurde. Im Speziellen geht es um die Geräte Raspberry Pi 2 und Raspberry Pi 3. Auf einem Pi1 funktioniert das System nicht. Ich würde das gerne ausprobieren, habe aber echt keine Zeit dafür … Ebenfalls soll es bald ein spezielles Abbild für Odroid XU4 geben.

Quirky Xerus 8.1 läuft auch auf einem Raspberry Pi 2

Quirky Xerus 8.1 läuft auch auf einem Raspberry Pi 2

Puppy Linux und Quirky sind beeindruckende Distributionen. Es ist erstaunlich, wie viel man in so wenig Platz unterbringt. Ich habe sogar mal Puppy Linux von einem Firefox Phone (ZTE Open als Träger) gestartet und dann das Telefon als Hotspot missbraucht. Aber was aus Mozillas Smartphone OS geworden ist, wissen wir ja alle. Das nicht so smarte Smartphone liegt seitdem im Schrank.

Quirky für Raspberry Pi enthält ebenfalls LibreOffice und Inkscape. Bei Puppy gibt es leichtgewichtigere Alternativen.

Da es sich bei Quirky Xerus 8.1 um die erste Version für Raspberry Pi handelt, könnte es noch Ecken und Kanten geben. Derzeit ist bekannt, dass der Webbrowser SeaMonkey ein bisschen instabil läuft und die Möglichkeiten von SimpleVLC etwas limitiert sind.

PUPMODE 2 und nicht im RAM

Wer Puppy kennt, der weiß, dass sich das System komplett in den Arbeitsspeicher laden lässt. Die als PUPMODE 2 bekannte Methode ist eine Installation auf Festplatte oder einem Massenspeicher. Quirky Xerus 8.1 nutzt nur diese Methode. Das solltest Du im Hinterkopf behalten.

Die Binärkompatibilität zu Ubuntu 16.04 habe ich schon erwähnt und der PPM (Puppy Package Manager) kann daher DEB-Pakete aus den Ubuntu-Repositories installieren.

Wer Quirky Xerus 8.1 auf seinem Raspberry Pi 2 oder 3 ausprobieren möchte, kann sich das Abbild hier herunterladen.

Clonezilla Live 2.4.9-17

Wer gerne klont, der kennt Clonezilla Live. Davon gibt es ab sofort eine aktualisierte Version, die auf dem Debian Sid Repository vom 21. Oktober 2016 basiert. Der Linux-Kernel wurde auf 4.7.8-1 aktualisiert. Das komplette Changelog findest Du hier. Die spezielle Linux-Distribution darfst Du wie üblich kostenlos herunterladen.

Nette Pi-Konstellation

Swift ist ein bedingungsloses Krypto-Einkommen - ich hole mir jeden Tag meine 100 ab.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
)
oder

Bitcoin-Adresse: 17F1hqc9LgsAC19DPv5PaRbqsEhuE8AmAA

Ethereum-Adresse: 0x9cc684575721dc07b629ad5d81b43ab4b992e76e

Verge-Adresse: DJaJtZeW494xhnRJJt19Lnt2R5pz7zRp5A

Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!

 
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “Quirky Xerus 8.1 für Raspberry Pi und Clonezilla live 2.4.9-17”

Antworten