MagPi 85 ist da (kostenlos) – Bericht über Raspberry Pi 4 als Desktop PC

30 August 2019 Ein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Die neuste Ausgabe des MagPi ist da und darauf freue ich mich jeden Monat. Im MagPi 85 gibt es einen Artikel, wie gut sich der Raspberry Pi als Desktop PC eignet. Der Raspberry Pi 4 ist ja bekanntlich nicht nur schneller als seine Vorgänger, sondern es gibt ihn auch mit bis zu 4 GByte RAM. Der Autor hat den Raspberry Pi 4 eine Woche lang als Desktop benutzt und ich war echt gespannt von seinen Eindrücken.

Selbst mit 1 GByte RAM ist zum Beispiel Ubuntu 18.04 für Raspberry Pi schon einigermaßen gut gelaufen. Nun gibt es nochmals einen Geschwindigkeitsschub und es ist möglich, mehrere Programme offenzulassen. Raspbian ist schon immer gut gelaufen. Es ist nicht ganz so schick wie Ubuntu, aber reicht auch völlig aus.

MagPi 85: Taugt der Raspberry Pi 4 als Desktop PC? (Quelle: raspberrypi.org)

MagPi 85: Taugt der Raspberry Pi 4 als Desktop PC? (Quelle: raspberrypi.org)

Natürlich musst Du realistisch bleiben. Aber für herkömmliche Desktop-Aufgaben wie Surfen, LibreOffice und so weiter sollte der Pi 4 durchaus taugen.

Raspberry Pi 4: Desktop-Test ab Seite 22

Die große Story im MagPi 85 ist der Test, ob sich der Raspberry Pi 4 als Desktop eignet. Der Artikel fängt auf Seite 22 an und ist wirklich lesenswert. Wie nicht anders erwartet, hat sich der Autor für die 4-GByte-Version entschieden und eine microSD-Karte mit 16 GByte*. Das hätte ich genauso gemacht – vielleicht sogar einen Datenträger mit 32 GByte genommen. Als Betriebssystem kam Raspbian zum Einsatz.

Der Autor schreibt, dass ihn die Unterstützung für Dual-Bildschirm beeindruckt hat. Damit scheint die GPU zurechtzukommen. Zwei Bildschirme hatte anscheinen keine Auswirkungen auf die Performance des Geräts. Gut zu wissen.

Ein wichtiger Punkt ist außerdem, dass die Browser Chromium und Firefox gut laufen. Der Autor sagt, dass man Dinge in die Cloud verlagern und die Google Apps nutzen kann. Bin ich persönlich kein Fan, da LibreOffice auch schnell genug sein dürfte. Der Autor erwähnt LibreOffice auch in seinem Test. Als Online-Lösung würde ich lieber mein eigenes LibreOffice Online nehmen, das in meine Nextcloud integriert ist. Vor allen Dingen spricht der Autor im nächsten Abschnitt darüber, dass die Nextcloud ein guter Ersatz für Anbieter wie Dropbox ist.

In Sachen Foto und Video läuft GIMP für die meisten Sachen wohl gut genug. Bei der Videobearbeitung mit OpenShot bekommt der Pi 4 aber mit gewissen Dateien Probleme. Das war auch nicht anders zu erwarten.

Auch das Fazit fällt erwartungsgemäß aus. Für alltägliche Aufgaben wie zum Beispiel E-Mail, Surfen, Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und so weiter ist der Raspberry Pi 4 sehr wohl geeignet und ein Desktop mit einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis. Wird es aber rechenintensiv, dann ist er einfach zu schwach auf der Brust. Natürlich brauchst Du auch nicht erwarten, Spiele mit komplexer Grafik zocken zu können. Das ist auch nicht überraschend. Mein InfinityBook sträubt sich sogar bei Bard’s tale IV.

Überwachung der Vogelfuttersäule

Einen Artikel möchte ich noch herausheben, da es sich um die Überwachung eines Futterspenders dreht. Der Vogelschutzbund rät sogar, Vögel auch im Sommer zu füttern (die Meisenknödel funktionieren ganz gut*), da sie immer weniger finden. Machen viele meiner Bekannten und am Spender für Meisenknödel lassen sich als Belohnung tolle Fotos machen.

Meise am Meisenknödel

Meise am Meisenknödel

Der Artikel über den Futterspender fängt auf Seite 18 an. dabei wird nicht schnöde überwacht, ob der Futterspender voll oder leer ist. Dafür reicht das Auge.

Vielmehr zählt die Konstruktion die Anzahl der Vögel, die den Spender benutzen und setzt die Zahlen in Relation zu Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Wolkendecke und Windgeschwindigkeit. Tolles Projekt!

Weitere Themen zu Raspberry Pi 4 im MagPi 85

Wie immer behandelt das neueste MagPi viele Themen. Möglicherweise interessieren Dich nicht alle. Mich persönlich hat noch der Beitrag über Raspberry Pi 4 und LibreELEC interessiert. Auch der Artikel, ein eigenes NAS zu bauen, wurde schnell besucht. Spannend finde ich auch die GPIO Musikbox.

Du kannst Dir aber selbst ein Bild machen, da die Download von MagPi 85 nichts kostet.

Download MagPi 85 kostenlos

Die digitale Version von MagPi ist immer kostenlos zu haben. Du bekommst das Magazin als PDF-Datei und kannst es zum Beispiel auf Deinem Smartphone oder Tablet gemütlich auf der Couch lesen.

Beachte aber, dass MagPi Englisch ist. Du findest den Download-Link auf dieser Seite.

Nette Pi-Konstellation

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.

Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Ein Kommentar zu “MagPi 85 ist da (kostenlos) – Bericht über Raspberry Pi 4 als Desktop PC”

  1. Al CiD sagt:

    Danke für die Erinnerung, ich vergesse ich doch immer wieder da nach zu gucken.

    Gruß
    Al Cid

Antworten

Air VPN - The air to breathe the real Internet