Ubuntu MATE wohl bald offizieller Abkömmling

19 August 2014 Ein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Ubuntu MATE ist ein Ubuntu-Abkömmling, der bisher nicht als offiziell eingestuft wurde. Ubuntu bot bisher, neben der Unity-Version, unter anderem auch die Desktop-Umgebungen KDE (Kubuntu), Xfce (Xubuntu), GNOME 3 (Ubuntu GNOME) und LXDE (Lubuntu) an.

MATE ist eine Weiterentwicklung des GNOME-2-Desktops, auf den Ubuntu eine ganze Weile setzte – bis dieser eben durch die Eigenentwicklung Unity ersetzt wurde. GNOME 2 wurde vom GNOME-Team außerdem in die digitale Rente geschickt. Viele Anwender haben diesem Schritt nachgetrauert, weil sie die Einfachheit und Schlankheit von GNOME 2 schätzten. Etliche sind wohl auf Xfce oder LXDE ausgewichen, oder eben den Schritt zu den neuen Angeboten gefolgt. Dennoch wollten einige den GNOME-2-Desktop nicht sterben lassen, haben diesen geforkt und entwicklen ihn unter dem Namen MATE weiter. Unterstützung gibt es vor allen Dingen aus dem Linux-Mint-Lager. Die beiden Haupt-Versionen von Linux Mint sind Cinnamon und MATE.

 Ubuntu MATE wohl bald offizieller Abkömmling von Ubuntu

Nun sieht es so aus, dass sich Ubuntu MATE wohl bald in die Liste der offiziellen Geschmacksrichtungen einreihen darf. Ende Juli hat man das Ubuntu Technical Board kontaktiert, um den offiziellen Status zu beantragen.

Ubuntu MATE: Bald offizieller Abkömmling? (Quelle: /ubuntu-mate.org)

Ubuntu MATE: Bald offizieller Abkömmling? (Quelle: ubuntu-mate.org)

Weiterhin gibt es ein PPA für MATE 1.8.1 für Ubuntu 14.04 LTS “Trusty Tahr”. Im Anschluss hat man wieder Kontakt aufgenommen und gefragt, welche weiteren Schritte man nun einleiten müsse. Es müssen laut eigenen Angaben einige Formalitäten erledigt werden und dann kann man weitermachen. Das Team um Ubuntu MATE will sich schnellstmöglich darum kümmern, damit Ubuntu MATE so schnell wie möglich geadelt werden kann.

Ubuntu MATE: Fortschritt bei Beta 1

Die Entwickler sind mit dem Status von Ubuntu MATE zufrieden. Im Moment konzentriert man sich auf das Finetuning der Themes und dem Hinzufügen von speziellen Artwork. Man lobt die Community von Ubuntu MATE, die Wallpaper, ein LightDM-Theme, ein Plymouth-Theme und neue Desktop-Themes beigesteuert haben. Auch ein SYSLINUX-Theme ist in der Mache.

Wer mithelfen möchte, kann das gerne tun. Wer zum Beispiel eine NVIDIA-Grafikkarte verwendet oder Dual-Bildschirme im Einsatz hat und Ubuntu MATE installieren kann, darf sich gerne mit Feedback an die Entwickler wenden. Genauere Anweisungen sind in diesem Blog-Eintrag zu finden.

Download Ubuntu MATE

Wie bereits erwähnt gibt es ein PPA für Trusty. Für das kommende Ubuntu 14.10 “Utopic Unicorn” stehen Alpha-2-Abbilder zur Verfügung.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Ein Kommentar zu “Ubuntu MATE wohl bald offizieller Abkömmling”

  1. […] MATE wohl bald offizieller Abkömmling Zum Original Blog […]

Antworten