Sehr schicke Linux-Distribution mit GNOME2: SolusOS 1.3 “Eveline” ist verfügbar

26 Februar 2013 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

SolusOS Logo 150x150SolusOS 1.3 “Eveline” ist von den Entwickler als reine Wartungs-Version ausgeschrieben. Es wurde am einen oder anderen Schräubchen gedreht und Aktualisierungen eingepflegt, die in Version 1.2 nicht vorhanden waren.

Zwischen Ausgabe 1.2 und 1.3 liegen laut eigenen Angaben zirka 300 MByte Updates bezüglich Software-Pakete. Unter anderem befinden sich Firefox 18.0.2 (Firefox 19 wird nachgereicht), Thunderbird 17.0, Linux-Kernel 3.3.6, GNOME 2.30, sudo 1.8.5, ufw 0.31 und SolusCC 1.3 an Bord. Weiterhin befindet sich der Dropbox-Client vorinstalliert in SolusOS.

Die Standard-Einstellungen in GConf wurden komplett überarbeitet und Firefox ist ab sofort der Standard-Browser. Weiterhin wurde der Boot-Eintrag vga=792 entfernt. Das hatte Probleme bei NVIDIA-Anwendern verursacht. Das Artwork wurde noch etwas schlichter und übersichtlicher gestaltet.

Ein neuer Kernel hat man der Distribution nicht spendiert. Es wurde zwar in Erwägung gezogen, aber hatte unterm Strich mehr Probleme verursacht als gelöst. In der nahen Zukunft sollen Kernel-Upgrade-Pfade von soluscc geregelt werden.

Im Moment gehen die Arbeiten an SolusOS 2 weiter. Version 1.x wird man so lange wie die Basis, Debian 6.x Squeeze, pflegen.

SolusOS: Kontrollzentrum

SolusOS: Kontrollzentrum

Der Assistent für den ersten Start wurde komplett entfernt. Dafür finden Anwender ein SolusOS-Kontrollzentrum im Menü. Darin befinde sich Tools, mit denen sich das System einstellen lässt. Wer die proprietären Treiber von NVIDIA oder AMD anwenden möchte, findet diese unter Konfiguration -> Treiber. Wer dieses Werkzeug einsetzt, möchte es nicht schließen, bis dieses meldet, dass die Treiber-Konfiguration abgeschlossen ist. Mit diesem Tool lassen sich die Treiber auch wieder entfernen.

SolusOS ist schlicht gehalten, übersichtlich und wirkt sehr elegant. Dass Linux-Distributionen per Standard schick sein können, beweist diese Distribution meiner Meinung nach. Wer eine Distribution mit GNOME2 sucht, sollte sich SolusOS 1.3 auf jeden Fall mal zu Gemüte führen.

  • SystemRescueCd 3.3.0
SolusOS 1.3 \"Eveline\"

Basiert auf Debian ...

Die Distribution ist für die Architekturen x86 (mit und ohne PAE) und x86_64 verfügbar. Du kannst Abbilder im Download-Bereich der Projektseite beziehen:



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten