Home » Archive

Artikel mit Tag: Dropbox

[24 Sep 2018 | 11 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Nextcloud 14 auf Ubuntu 18.04 LTS Server installieren – Schritt für Schritt

In dieser Anleitung zeige ich Dir Schritt für Schritt, wie Du Nextcloud 14 unter Ubuntu 18.04 LTS Server auf einem VPS installierst.

[13 Sep 2018 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Nextcloud 14 – Änderungen und Neuerungen der Verwaltung

Die Nextcloud 14 ist verfügbar und nun gilt es, die Neuerungen zu erkunden. Mit der End-to-End-Verschlüsselung hatte ich bereits meinen Spaß und nun geht es an das Web GUI. Bei der Verwaltung oder den Einstellungen im Web GUI der Nextcloud 14 hat sich auch einiges getan, auch wenn das auf den ersten Blick nicht immer gleich sichtbar ist. Ob ich wirklich alle erwischt habe, kann ich Dir nicht versprechen. Aber ein paar Neuerungen sind mir schon aufgefallen. Dazu habe ich […]

[4 Sep 2018 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Dropbox: Nur bestimmte Dateisysteme? Kein verschlüsseltes ext4?

Ab Anfang November unterstützt Dropbox nur noch ext4, NTFS, HFS+ und APFS. cryptfs wird nicht unterstützt und Btrfs ebenfalls nicht.

[20 Jul 2016 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Beta-Version von Linux Mint 18 Xfce (Sarah) ist testbereit

Ab sofort können Interessierte eine erste Beta-Version von Linux Mint 18 Xfce Sarah testen. Wie die Varianten Cinnamon und MATE basiert natürlich auch die Xfce-Version auf Ubuntu 16.04 LTS Xenial Xerus. Die Distribution bringt Xfce 4.12 und Linux-Kernel 4.4 mit sich. Sie wird bis 2021 unterstützt und mit Updates versorgt. Neuerungen in Linux Mint 18 Xfce Wie auch bei den anderen Varianten haben die sogenannten X-Apps Einzug gehalten. Es handelt sich dabei um generische Anwendungen, die auf bekannten Projekten basieren. Allerdings sollen die […]

[20 Jul 2016 | 4 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Algorithmus zur JPG-Komprimierung Lepton ist nun Open Source – ich hab es ausprobiert

Dropbox hat einen Algorithmus entwickelt, der JPG-Bilder besser komprimieren soll. Er nennt sich lepton und ist ab sofort Open Source.

[5 Jul 2016 | 12 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Nextcloud 9 Update bringt Enterprise-Funktionen und Client für iOS

Die Entwickler des ownCloud Forks haben ein wichtiges Update zur Verfügung gestellt. Das aktuelle Nextcloud 9 bringt sowohl Enterprise-Funktionen als auch Security-Updates und einen Client für iOS. Nextcloud 9 ab sofort mit Enterprise-Funktionen Zu den Enterprise-Funktionen zählen: SAML Single Sign-On Authentifizierung (SSO) Möglichkeiten für Logging und Reporting Integration mit Windows Network Drive (SMB / CIFS). Als externes Storage werden darüber hinaus auch SWIFT, (S)FTP, WebDAV, Amazon S3, Google Drive, Dropbox und Open Stack Object Storage unterstützt. Passwort-Richtlinien Das Anpassen der Marke (Branding) […]

[26 Mai 2016 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Dropbox wird mit Sicherheit keinen Zugriff auf den Kernel bei mir bekommen

Das Konzept hinter Project Infinite beim Public-Cloud-Anbieter Dropbox ist eigentlich ganz spannend. Damit sollen dem Anwender alle in seiner Cloud hinterlegten Objekte angezeigt werden, auch wenn sie nicht zwingend synchronisiert sein müssen. Der Nutzer sieht also immer, was in seiner Public Cloud liegt, kann sich aber einiges an Festplattenplatz sparen. Ich würde so etwas zum Beispiel verwenden, um nur aktuelle oder häufig benutzte Daten zu synchronisieren. Dropbox will kein FUSE verwenden Laut eigenen Angaben hat Dropbox mit FUSE experimentiert. Das sei zwar […]

[9 Dez 2015 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Chapeau 23: Fedora 23, aber mit Dritt-Software aufgemotzt

Was der genaue Unterschied zwischen Chapeau und Korora ist, kann ich nun auf Anhieb nicht sagen. Ok, Korora bietet mehr Desktop-Umgebungen (Cinnamon, KDE, GNOME, Xfce, MATE) zu Auswahl, dafür gibt es schon eine Chapeau 23 (nur GNOME), die auf Fedora 23 basiert. Korora ist immer noch bei Version 22. Beide Projekte verfolgen aber ein ähnliches Ziel. Man nimmt Fedora 23 Workstation als Basis, liefert allerdings Software von Dritten mit, die bei Fedora aus Lizenz-Gründen nicht per Standard enthalten sind. Somit […]

[7 Okt 2015 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
SoftMaker Office HD Basic ab sofort kostenlos via Google Play

SoftMaker Office HD Basic ist eigentlich schon längere Zeit kostenlos verfügbar. Allerdings war es bisher nicht über den Google Play Store erhältlich. Man musste also eine alternative Installationsmethode wählen, beziehungsweise war das Programm anfangs exklusiv über Amazons App Store verfügbar. SoftMaker Office HD Basic richtet sich an Tablets oder mobile Geräte mit größeren Bildschirmen, die Android als Betriebssystem am Laufen haben. SoftMaker Office HD Basic kostenlos im Google Play Store Nachfolgend findest Du die Links zu den jeweiligen Komponenten von […]

[7 Jul 2015 | 14 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
ownCloud 8.1 mit vielen Verbesserungen und Änderungen steht bereit

Die Entwickler der ownCloud haben wie geplant ownCloud 8.1 zur Verfügung gestellt. Bereits seit ownCloud 8.1 RC waren diverse Neuerungen und Änderungen bekannt. Vor kurzer Zeit wurden dann auch angekündigt, dass mit ownCloud 8.1 sogenannte Release Channels eingeführt werden. ownCloud 8.1 Server wird offiziell nicht mehr auf Windows-Servern unterstützt. Die Entwickler mussten zu viele Kompromisse eingehen und die frei gewordenen Ressourcen möchte man anderweitig einsetzen. Das betrifft natürlich nur den Server und nicht den Synchronisaions-Client. Wichtig: Wegen eines Bugs mussten […]