Home » Archive

Artikel mit Tag: SolusOS

[24 Okt 2013 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Linux-Distribution SolusOS wird eingestellt

Laut eigenen Angaben fällt es dem Leiter des Projekts alles andere als leicht, das Ende von SolusOS anzukündigen. Aus einem Debian-Derivat wurde eine alleinstehende Distribution. Allerdings stehen die Ressourcen nicht mehr zur Verfügung, das Projekt weiter zu betreiben. Somit wird SolusOS 2.0 (mit Consort Desktop) wohl nie das Licht der Welt erblicken. SolusOS.com wird außerdem ab Dezember wieder verfügbar sein, falls sich jemand dafür interessiert. Alle Tools werden (fertig oder nicht) auf GitHub hochgeladen. Wer einen Fork der Basis erstellen […]

[10 Sep 2013 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Mit Linux-Kernel 3.11: SolusOS 2 Alpha 9 ist veröffentlicht

Ab sofort gibt es eine neunte Alpha-Version der Linux-Distribution SolusOS. Die Testversion richtet sich natürlich in erster Linie an Tester und Entwickler und eignet sich nicht für den Einsatz in produktiven Umgebungen. SolusOS Alpha 9 bringt Linux-Kernel 3.11 inklusive LZ4-Kompression mit sich. Weiterhin an Bord befinden sich unter anderem Xfce 4.10, Thunar 1.6.3, Firefox 24.0b9,  glibc 2.17 und GLib 2.37.3. Auch das Artwork wurde komplett überarbeitet. Weiterhin wurde das root-Konto deaktiviert. Der Installations-Assistent fügt dem System einen sudo-Anwender hinzu. Das […]

[27 Apr 2013 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Neues von Fuduntu – FuSE Linux: openSUSE-Basis bestätigt, Non-Profit und Consort als Basis

Wie einige bereits mit einem weinenden Auge mitbekommen haben, wird Fuduntu nach dem 30. September 2013 nicht mehr weiterentwickelt. Grund sei, dass es immer schwieriger werde, GNOME2 zu warten und in dieser Sache ist man da ziemlich auf sich alleine gestellt. Allerdings wird das Projekt unter dem Namen FuSE Linux weitergeführt und künftig auf openSUSE Tumbleweed basieren. Nach eigenen Angaben hatte man zuvor das openSUSE-Team kontaktiert und sei mit offenen Armen empfangen worden. Danach hatte man erörtert, welchen Standard-Desktop man […]

[26 Feb 2013 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Sehr schicke Linux-Distribution mit GNOME2: SolusOS 1.3 „Eveline“ ist verfügbar

SolusOS 1.3 „Eveline“ ist von den Entwickler als reine Wartungs-Version ausgeschrieben. Es wurde am einen oder anderen Schräubchen gedreht und Aktualisierungen eingepflegt, die in Version 1.2 nicht vorhanden waren. Zwischen Ausgabe 1.2 und 1.3 liegen laut eigenen Angaben zirka 300 MByte Updates bezüglich Software-Pakete. Unter anderem befinden sich Firefox 18.0.2 (Firefox 19 wird nachgereicht), Thunderbird 17.0, Linux-Kernel 3.3.6, GNOME 2.30, sudo 1.8.5, ufw 0.31 und SolusCC 1.3 an Bord. Weiterhin befindet sich der Dropbox-Client vorinstalliert in SolusOS. Die Standard-Einstellungen in […]

[1 Feb 2013 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Neues zu SolusOS 1.3: Keine Unterstützung für EFI und Server unter Beschuss

SolusOS ist laut eines Blog-Eintrags weiter in der Mache. Allerdings hat man sich entschlossen, die Unterstützung für EFI nicht mehr einzupflegen. Das würde bezüglich der Entwicklung einem Stillstand gleichkommen. Dennoch wird man ein aktualisiertes ISO-Abbild mit einem neueren Kernel zur Verfügung stellen. Das Team wird verschiedene Kombinationen ausprobieren und dann entscheiden, welche Lösung am besten für SolusOS ist. Einige für die Distribution spezifische Tools will man außerdem korrigieren. Dazu gehört der Treiber-Manager. Die Live-CD beinhaltet vielleicht einen älteren Kernel, der […]

[25 Jan 2013 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Vincent Untz etwas genervt über den Fork des gnome-panel: consort-panel

Vincent Untz hat sich zum Consort Desktop von SolusOS geäußert. Wenn man zwischen den Zeilen liest, könnte man durchaus eine gewisse Frustration und Genervtheit hinein interpretieren. Ihm sei natürlich der Fork des gnome-panel nicht entgangen. An sich habe er nichts gegen Forks und jeder habe die Freiheit das zu tun. In diesem Fall ist er nach eigenen Angaben allerdings etwas verwirrt. Er dachte, dass es klipp und klar gemacht wurde, dass man Freiwillige sucht, die gnome-panel warten. Er habe Ikey […]

[22 Jan 2013 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Man präsentiert den Consort Desktop: SolusOS 2 Alpha 7

Die siebte Alpha-Version von SolusOS 2 wurde laut eigenen Angaben ausgegeben, weil man den Consort Desktop (Fork von GNOME Classic) demonstrieren möchte. Man weist darauf hin, dass es sich bei dieser Version um eine Testausgabe handelt, die sich nicht für den Einsatz in produktiven Umgebungen eignet. Weiterhin gibt es im Moment nur ein ISO-Abbild für 32-Bit PAE. Unter anderem befinden sich folgende Software-Pakete an Bord: Firefox 18.0, Thunderbird 17.0.2, LibreOffice 3.6.4, Linux Kernel 3.3.6-solusos (mit BFS/preempt/no dyn ticks/1000Hz), Athena 1.0.3, consort-session […]

[17 Jan 2013 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Consort Desktop-Umgebung: GNOME-Classic-Fork von SolusOS

Die Entwickler der Linux-Distribution SolusOS haben es offiziell gemacht und kündigen Cosort an. Es handelt sich dabei um einen Fork von GNOME Classic. Der Name soll Programm sein und der Desktop mit dem Anwender harmonieren. Derzeit hat man folgende Komponenten abgespalten: gnome-panel wurde zu consort-panel Der Dateimanager Nautilus heißt Athena gnome-session-fallback wird zu consort-session Metacity wurde Consortium getauft Hauptgrund für den Fork ist, dass man Anwendern weiterhin eine klassische Desktop-Umgebung zur Verfügung stellen möchte, die dem Verhalten von GNOME2 gleicht. Die […]

[14 Jan 2013 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Mit GNOME 3.4, ohne GNOME Shell: SolusOS 2 Alpha 6 ist testbereit

Das Team um die Linux-Distribution SolusOS hat eine sechste Alpha-Version von Version 2 zur Verfügung gestellt. Es versteht sich von selbst, dass sich diese nicht für den Einsatz in produktiven Umgebungen eignet. Im Moment steht auch nur ein ISO-Abbild 32-Bit PAE (Physical Address Extension) zur Verfügung. Unter anderem befinden sich Firefox 18.0, Thunderbird 17.0.2, LibreOffice 3.6.4, Linux.Kernel 3.3.6-solusos (mit BFS/preempt/no dyn ticks/1000Hz) und Athena 1.0 an Bord. In dieser Version zeigen die Entwickler auch die neue Desktop-Umgebung für SolusOS. Die […]

[14 Dez 2012 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Alea iacta est: SolusOS 2 wird PiSi als Paketmanagement bekommen

Es gab da so eine Umfrage, ob SolusOS 2 PiSi als Paketmanagement einsetzen soll oder nicht. Nun hat Ikey Doherty diese Umfrage abblasen müssen. Der Grund dafür ist unlauterer Wettbewerb. Es sei einfach zu auffällig gewesen, dass sehr viele Stimmen in sehr kurzer Zeit mit der Begründung „NO“ aufgelaufen sind. Offensichtlich halten einige nichts von „Fair Play“. Vor dem Stimmen-Sturm habe die Auszählung 78 zu 22 Prozent für PiSi gelegen. Nach den betrügerischen Machenschaften war PiSi immer noch mit 72 […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet