Mit Kernel 2.6.37: Pardus Linux 2011

22 Januar 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Pardus Logo 150x150Gökçen Eraslan die Verfügbarkeit von Pardus Linux 2011 angekündigt. Die aktuelle Version bringt einige interessante Funktionen und Neuerungen mit sich. Zum Beispiel bietet Linux Kernel 2.6.37 Unterstützung für aktuelle Hardware. Die Bootsplash-Technologie aus Pardus 2009.2 wurde durch die Plymouth-Engine ersetzt. YALI, der Installer, bekam Unterstützung für LVM/RAID und UUID spendiert. Ebenso bringt Pardus Linux 2011 KDE 4.5.5 als Desktop-Umgebung mit sich. Für das netzwerken setzt das Betriebssystem auf NetworkManager 0.8.2.

Die Linux-Distribution ist reich Anwender-Software bestückt. Daruntern befinden sich die üblichen Verdächtigen wie Firefox 4.0 Beta 9 (aktuelle Benchmarks), GIMP und LibreOffice. Aber auch die Videoschnitt-Software Kdenlive und viele andere nützliche Tools sind an Bord.

  • Peppermint OS One-01042011
Pardus Linux 2011

Kernel 2.6.37 und KDE 4.5.5 als Herzstücke

Sie finden weitere Informationen in der offiziellen Ankündigung. Die Entwickler stellen sowohl Installations- als auch Live-Medien zur VerfügungPardus-2011-i686.iso (1,103 MByte), Pardus-2011-x86_64.iso (1,122 MByte), Pardus-2011-Live-i686.iso (1,256 MByte) und Pardus-2011-Live-x86_64.iso (1,276 MByte).



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten