Aktuelle Benchmarks: Firefox 4 Beta 9, Chrome 8, Opera 11 und Firefox 3.6.13 unter Linux

18 Januar 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Firefox LogoNachdem Firefox 4 Beta 9 seit kurzer Zeit erhältlich ist, ein paar aktuelle Geschwindigkeitsvergleiche. Leider gibt es derzeit keine Hardware-Beschleunigung unter Linux. Nur Anwender des proprietären NVIDIA-Treibers kommen in diesen Genuß. In diesem Test wurde Ubuntu 10.04 LTS “Lucid Lynx” 64-Bit mit einer Intel Core2Duo E8400-CPU und vier GByte RAM verwendet. Als Browser durften sich Firefox 4 Beta 9, Chrome 8.0.552.237, Opera 11.00 und Firefox 3.6.13 beweisen. Die alte Firefox-Version wurde nur mit aufgenommen, um den Quantensprung von Firefox 4 zu zeigen, der allerdings auch noch nicht fertig ist.

SunSpider Javascript Benchmark 0.9.1

SunSpider Benchmark

Rang Zwei für Firefox bei SunSpider.

Im SunSpider Javascript Benchmark schafft es Firefox 4 beta 9 auf Platz Zwei. Schnellster Browser hier ist Opera. Allerdings sind die Abstände zwischen den ersten drei Browsern sehr gering. Hoffnungslos hinterher ist wie nicht anders zu erwarten Firefox 3.6.13.

Kraken Benchmark 1.0

Kraken Benchmark

Im Mozilla-Benchmark hat Firefox die Nase vorn.

Kraken ist ein Benchmark-Test, der von Mozilla bereitgestellt wird. Er soll nicht nur Geschwindigkeit messen, sondern einen ausgewogenen Test zur Verfügung stellen, was so ein Browser über den ganzen Tag verteilt so tut.

Hier liegt Firefox 4 Beta 9 an der Spitze und ist über doppelt so schnell als Google Chrome 8. Opera 11.00 reiht sich ziemlich genau in der Mitte ein. Firefox 3.6.13 – nicht immer muss der längste (Balken) am besten sein.

V8 Benchmark Version 6

V8 Benchmark Version 6

Im Google-Benchmakr ist Chrome der klare Gewinner.

Was dem Firefox sein Kraken ist dem Chrome sein V8? Der von Google bereitgestellt Benchmark-Test lässt keine Zweifel offen, wer hier der Herr im Haus ist. Chrome schlägt Opera und Firefox klar. Mozillas Beta-Browser kann sich aber knapp an Opera vorbei schmuggeln. Zum Glück kann man den Balken der alten Firefox-Version gerade noch so sehen.

Futuremark Peacekeeper

Futuremark Peacekeeper Benchmark

Hier schaut es für Firefox 4 Beta 9 nicht so rosig aus.

Auch bei Peacekeeper hat Chrome die Nase vorn, gefolgt von Opera. Hier knickt Firefox etwas ein. Das könnte aber an der schon erwähnten Problematik mit der Hardware-Beschleunigung liegen. Futuremarks Benchmarktest ärgert die Browser in dieser Richtung schon wesentlich mehr als die anderen Tests. Dennoch ist Firefox 4 beta 9 immerhin fast doppelt so schnell als der Vorgänger.

Fazit

Am Sprichwort “Traue nur den Statistiken, die Du selbst gefälscht hast” ist bestimmt etwas dran. Wer nun wo am allerschnellsten ist wird immer auch auf das System ankommen. Was dieser Benchmark aber zeigt ist, dass Mozillas Browser keine Schnecke mehr und absolut konkurrenzfähig ist. Somit können Anwender wieder den Geschmack des Designs und der Handhabung als Primär-Kriterium bei der Browserwahl verwenden. Das kann für die neue Nummer Eins in Europa nur gut sein.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten