Europa: Firefox löst Internet Explorer von der Spitze ab

9 Januar 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Firefox LogoLaut einer Auswertung von StatCounter ist Microsofts Internet Explorer nicht mehr der dominante Browser in Europa. Im Dezember 2010 wurde 38.11 Prozent aller aufgerufenen Internet-Seite mit Firefox durchgeführt. Der IE fiel mit 37.52 Prozent auf den zweiten Platz zurück.

Firefox sei zwar von einem Marktanteil von 40 Prozent, den er Anfnag des Jahres inne hatte, auf 38.11 Prozent zurück gefallen, konnte sich aber dennoch vor den Internet Explorer setzen. Microsofts Browser musste einen weit höheren Rückgang verbuchen. Eine Rolle spielt hier sicher Google Chrome.

Interessant wird die Geschichte sicher, wenn es schnellere Ausgaben von Firefox und Internet Explorer gibt. Diese beiden Browser mit den meisten Marktanteilen können sich derzeit Geschwindigkeit nicht wirklcihe auf die Fahnen schreiben. Dies wird sich aber definitv mit Firefox 4 und Internet Explorer 9 ändern. Firefox 4 wird es allerdings auch für Windows XP geben. In den Genuss von IE9 kommen XP-Anwender nicht.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten