Spaß mit der Nextcloud – Desktop-Client startet nach Upgrade nicht mehr

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Hier nur eine kurze Warnung für Leute, die Linux Mint benutzen und den Nextcloud Desktop Client via PPA installiert haben. Vorsicht beim Upgrade auf Version 3.1! Warum? Weil der Nextcloud Desktop-Client 3.1 bei mir nicht mehr startet. Gerade eben wurde mir das Upgrade via PPA vorgeschlagen und schon wenige Minuten später war mein Client nicht mehr brauchbar.

Update: Ich habe eine Lösung gefunden.

Nextcloud-Client 3.1 mit Speicherzugriffsfehler

Nextcloud-Client 3.1 mit Speicherzugriffsfehler

Ja, da stimmt dann die Ankündigung auch, dass der neue Desktop-Client nicht mehr so viel Speicher frisst.

Der Client 3.1 stürzt übrigens auch als AppImage ab. Ob das unter Ubuntu 20.04 ebenso ist, kann ich nicht sagen. Unter Linux Mint 20 ist das auf jeden Fall so.

Ich helfe mir im Moment mit dem AppImage von Version 3.0.3, das Du bei GitHub herunterladen kannst. Das startet einwandfrei und lässt sich wie vorher benutzen.

Warum ich kein Downgrade via Repository mache? Weil ich auf ein baldiges Update oder einen Bugfix hoffe. Deswegen werde ich ein paar Tage auf das ältere und funktionierende AppImage umsteigen. Unschön an dieser Lösung ist, dass die Integration mit Nemo fehlt – es gibt also keine grünen Haken.

Heute ist schon wieder ein Tag, an dem alles passt … 🙁

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.

Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Kommentare sind geschlossen.

Air VPN - The air to breathe the real Internet