Nextcloud Client 3.1 – Problem gelöst, dennoch bizarr

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Ein paar Tage habe ich mir nun mit einem älteren AppImage geholfen, weil Nextcloud Client 3.1 einfach nicht starten wollte. Nun hat mich das Problem aber doch gewurmt. Vor allen Dingen hat mich stutzig gemacht, dass das AppImage 3.1 unter Linux Mint 20.1 Beta gestartet ist.

Warum hat mich das Problem gewurmt?

  1. Einfach so
  2. Das AppImage 3.0.3 hat bei jedem Start wieder die Ordner über 500 MByte als zu groß markiert und von der Synchronisierung ausgenommen. Deswegen musste ich das AppImage von Nextcloud Client 3.0.1 nehmen, das mich immer darauf hingewiesen hat, dass Version 3.0.2 (nicht .3 verfügbar ist. 3.0.1 hat zwar tadellos funktioniert, aber gestört hat mich die Sache mit der neuesten Version trotzdem.

Also habe ich ein bisschen gestöbert. Ich benutze das offizielle PPA für Ubuntu und Linux Mint, wollte ich nur anmerken. Das ist mir lieber, da ich die Updates normalerweise via Paketmanager bekomme. Es ist einfach bequemer. Suchst Du die AppImages – vor allen Dingen ältere Versionen – wirst Du bei GitHub fündig.

Neuer User angelegt

Wie gesagt ist die aktuelle Version unter Ulyssa problemlos gestartet. Auch unter Linux Mint 20, aber einen neuen User ist der Client problemlos gestartet und hat sich nicht mit einem Fehler verabschiedet.

Nextcloud Client 3.1 mit Speicherzugriffsfehler

Nextcloud Client 3.1 mit Speicherzugriffsfehler

Also musste es wohl an meinem Konto liegen oder an einem von beiden Konten, die der Client synchronisieren soll. Deswegen habe ich zunächst das viel kleinere Konto, also meine Beta-Instanz, auf der Nextcloud 21 Beta läuft, entfernt.

Und siehe da, das Programm hat sich starten lassen. Das ist schon Mal positiv. Zumindest werden meine wichtigen und produktiven Daten wieder mit der aktuellen Version synchronisiert.

Nun läuft Nextcloud Client 3.1

Nun läuft Nextcloud Client 3.1

Nun dachte ich mir, dass ich mein Beta-Konto einfach wieder hinzufüge. Mit etwas Erstaunen stellte ich dann fest, dass das mit der aktuellen Version nicht möglich ist. Ich kann so oft ich will auf Konto hinzufügen klicken, aber es tut sich einfach nichts.

Also zurück zum AppImage 3.0.1. Damit konnte ich meine Beta-Instanz wieder im Client aufnehmen und diesmal hat er sich auch brav mit beiden Konten starten lassen.

Ein Verdacht bei Nextcloud Client 3.1

Nun kann ich leider nur rätseln, was das Problem war. An Nextcloud 21 liegt es nicht und an meiner produktiven Instanz auch nicht.

Es gibt nur eine Sache, die ich mir vorstellen kann. Ich habe auf der Beta-Instanz mit E2EE (Ende-zu-Ende-Verschlüsselung) experimentiert, aber das funktioniert hinten und vorne nicht vernünftig. Das wurde einige Male aktiviert und wieder deaktiviert und es gab noch einen Ordner, der als E2EE gekennzeichnet war.

Ich kann mir gut vorstellen, dass sich der Client an dieser Stelle gebissen hat und deswegen abgestürzt ist. Mit Sicherheit wissen tu ich das nicht. Solltest Du auch Probleme haben, leg einen neuen User an und probiere es damit. Im schlimmsten Fall musst Du eben vom Server komplett neu synchronisieren.

Geistig habe ich schon eine neue Synchronisation gesehen. In diesem Fall hätte ich sie wohl stückweise gemacht und alle Daten manuell ausgewählt. Zuerst wären die wichtigen drangekommen und dann Stück für Stück die Daten, die ich weniger oft brauche (Fotos). Im Notfall hast Du ja immer Zugriff via Browser.

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.




 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Kommentare sind geschlossen.

Air VPN - The air to breathe the real Internet