Nextcloud 20 RC2 – habe gerade aktualisiert – Update für Desktop Client

8 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Die Entwickler der Nextcloud haben einen zweiten RC der Nextcloud 20 angekündigt. Habe ich gerade auf meiner Beta-Instanz installiert. Ich benutze dafür eigentlich immer die Kommandozeile:

sudo -u www-data php /pfad/zu/nextcloud/updater/updater.phar

Es funktioniert mit der grafischen Variante via Browser sicherlich auch, aber mir ist die Kommandozeile lieber. Da habe ich mehr Kontrolle.

Nextcloud 20 RC2 darf getestet werden

Nextcloud 20 RC2 darf getestet werden

Auf jeden Fall ist das Update problemlos durchgelaufen. Details zu den Neuerungen von Nextcloud 20 behalten die Entwickler für sich, deswegen teste ich nicht. Aber das neue Dashboard ist schon auffällig.

Neues Dashboard in Nextcloud 20

Neues Dashboard in Nextcloud 20

Interessieren würden mich die Neuerungen schon – Lust zu suchen habe ich aber keine. Ich kann auf die finale Version Nextcloud Hub 20 warten.

Update für den Desktop-Client

Desktop-Client 3.0.2 ist eine Wartungs-Version, die keine Neuerungen mit sich bringt. Die Entwickler haben diverse Fehler ausgebessert.

Version 3.0 hat an sich viele Neuerungen mitgebracht. Zum Beispiel funktioniert damit nun die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung (E2EE) und es gibt ein neues Menü.

Update: Ich nehme es zurück. E2EE ist nicht voll funktionsfähig. Danke an den Kommentator, der mich darauf hingewiesen hat, dass der Client nicht synchronisiert, wenn man mit dem Linux-Client mehrere Dateien gleichzeitig in den verschlüsselten Ordner kopiert. Ich setze E2EE weiterhin nicht in meiner produktiven Umgebung ein, weil es in dem momentanen Zustand einfach völlig unbrauchbar ist. Das muss man leider so sagen.

Du findest die aktuellen Versionen des Clients auf Nextcloud-Website. Benutzt Du Linux und bekommst den Client über den Paket-Manager, musst Du vielleicht noch ein bisschen warten.

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.

Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

8 Kommentare zu “Nextcloud 20 RC2 – habe gerade aktualisiert – Update für Desktop Client”

  1. Sven sagt:

    Naja funktionieren ist ein großes Wort. Also unter Ubuntu 20.04 kann ich auch in dieser Client-Version immer noch nicht mehrere Dateien gleichzeitig in den als verschlüsselt markierten Ordner schieben, ohne das die Synchronisation anhält. Klappt das bei dir?

    Mir bleibt da dann nur noch, bei der Synchronisation auf "pausieren" und im Anschluss wieder auf "fortsetzen" zu klicken. Das dann aber für jede einzelne Datei.

    • jdo sagt:

      Du hast recht, das funktioniert bei mir auch nicht … eigentlich völlig unbrauchbar derzeit und viel zu vorschnell wieder veröffentlicht. Danke für den Hinweis.

      Frage: Sind in Deinem Ordner Unterordner? Nur dann funktioniert das bei mir nicht.

  2. Sven sagt:

    Gerne. Naja, also bei mir funktioniert das in beiden Fällen nicht. Aber es scheint noch problematischer zu sein, wenn man ein Verzeichnis inkl. einiger Dateien in den als verschlüsselt markierten Ordner schiebt.

    Probier das aber nur auf einer Testmaschine, in einem meiner Tests (3.0.1) ist mir mal passiert, dass Dateien auf dem Server nicht mehr ordentlich zu löschen gingen. Da half dann nur noch, die E2EE App zu deaktivieren.

    Was passiert, wenn bereits ein Unterverzeichnis in dem Ordner vorhanden ist, habe ich nicht probiert.

  3. Rainer sagt:

    Hallo Jürgen,
    vielleicht kannst Du mir weiterhelfen?

    Das Problem hab ich schon länger. Das hat auch mal funktioniert.
    Nach jedem Neustart meines Desktop-PC, mit KDE-Neon, muss ich mich mit dem Desktop-Client (egal welche Version) jedes Mal mit meinen zwei Nextcloud-Benutzer neu anmelden.

    Dann geht ein Fenster auf, man wird aufgefordert im Browser sich anzumelden, Firefox wird gestartet und "Verbinde Dich mit Deinem Konto" geht auf. Auf "Anmelden" klicken, dann neues Fenster "Kontozugriff", klick auf "Zugriff gewähren", dann kommt "Konto verbunden" Fenster schließen.
    Und das bei jedem Konto. Dann kommt manchmal "Zugriff verboten Status-Token stimmen nicht überein"

    Löschen der /.config/Nextcloud/nextcloud.cfg und neu anlegen nütze nichts.

    Bei meinem ThinkPad, auch KDE-Neon, klappt die Client-Anmeldung von den beiden Konten sofort automatisch.

    Gruß
    Rainer

    • jdo sagt:

      Hallo,

      Ich benutze leider keine KDE-Umgebung und eine Analyse aus der Ferne ist echt schwer.

      Was ich aber probieren würde: Leg Mal einen weiteren Benutzer auf dem Desktop an und probiere es dort. Vielleicht kann man das Problem damit einschränken, ob es am System oder am Profil liegt.

  4. Rainer sagt:

    Hallo,

    der Tipp war goldrichtig.
    Mit einem neuen Benutzer klappt die Anmeldung sofort.

    Hast Du eine Ahnung welche config Dateien dafür zuständig sind.
    Oder das Benutzerprofil resetten. Da hab ich aber nix gefunden im Internet.

    Die /.config/Nextcloud/nextcloud.cfg ist es nicht.

    Ansonsten muss ich wohl alle neu einrichten und meine Daten in den neuen Benutzer kopieren.
    Gruß
    Rainer

    • jdo sagt:

      Also bei mir gibt es noch einen Ordner unter .local/share/Nextcloud, aber da sind nur die Sync-Logs drin.

      Ich würde das zunächst anders versuchen. Mach ein Backup Deiner Dateien – sicher ist sicher. Dann entfernst Du das Konto im Client. Nun richtest Du den Client wieder ein und lässt ihn auf das alte Verzeichnis zeigen. Dann sollten sich die meisten Dateien abgleichen und der Sync-Vorgang ist schneller.

      Ansonsten würde ich Mal im Nextclou-Forum fragen, weil ich leider auch nicht weiß, welche Datei hier zuständig ist.

  5. Rainer sagt:

    Lag schon am KDE-Desktop.
    Habe /.config, /.kde und /.local umbenannt und dann meinen Desktop-Benutzer gestartet.
    Den Nextcloud-Client neu eingerichtet und ab da synchronisiert er bei jedem Neustart und ab/anmeldung wieder automatisch.

    Danke für den Tipp.

Antworten

Air VPN - The air to breathe the real Internet