Onion Service v2 wird eingestellt – Tor-Enwickler stellen Plan dazu vor

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Gleich die guten Nachrichten. Onion Service v2 wird noch circa 15 Monate lang funktionieren. Dann ist aber Schluss und Du musst Onion Service v3 benutzen. Version 2 hat nun endgültig ein Verfallsdatum bekommen.

Früher wurde Onion Service auch als Hidden Service bezeichnet. Version 2 hat nicht lange auf sich warten lassen und wurde sehr gut angenommen. Die Adresse .onion wurde offiziell anerkannt und man konnte SSL-Zertifikate für diese Adressen erstellen lassen.

Allerdings ist die Entwicklung in Sachen Kryptografie auch nicht stehen geblieben. Derzeit ist Onion Service v2 nicht mehr sicher. Die Computer haben sich im Laufe der letzten Dekade auch stark verbessert und die Tor-Entwickler sehen sich nun zum Handeln gezwungen.

Onion Service v3 seit 2018

Im Januar 2018 wurde Tor 0.3.2.9 veröffentlicht und damit die erste Version, die Onion Service v3 unterstützt. Du erkennst solche Adressen, weil sie aus 56 Zeichen bestehen und mit einem .onion enden.

Alle sogenannten Relays im Tor-Netzwerk unterstützen v3. Erstellst Du heutzutage einen Onion Service, ist es außerdem der Standard. Nun gibt es einen genauen Plan, um v2 in die digitale Rente zu schicken. Ein vorgezogener Mini-Nachruf ist in der Ankündigung jetzt schon zu lesen. v2 hat seinen Job gemacht und eine neue Ära der sicheren und privaten Kommunikation eingeleitet. Es hat unzähligen Leuten auf der Erde Sicherheit und Privatsphäre ermöglicht. Das klingt doch nach einer verdienten Rente.

Der Plan schaut so aus

Es gibt einen sehr genauen Plan, wie v2 im Laufe der nächsten 15 Monate aufgelöst werden soll:

  • 15. September 2020: Tor 0.4.4.x wird Betreiber und Anwender warnen, dass v2 veraltet und ab 0.4.6 obsolet ist.
  • 15. Juli 2021: Tor wird v2 nicht mehr länger unterstützen und den entsprechenden Code entfernen die Entwickler aus der Code-Basis.
  • 3. Oktober 2021: Es gibt neue stabile Versionen des Tor Clients und sie wird v2 deaktivieren.
Onion Service v2 wird eingestellt – bitte auf v3 umstellen

Onion Service v2 wird eingestellt – bitte auf v3 umstellen

Das bedeutet nun, dass Dir mehr als 15 Monate bleiben, um von v2 auf v3 umzustellen. Trotz der langen Übergangsdauer stellen sich die Entwickler auf Probleme ein. Sie schreiben selbst, dass irgendwo immer ein Haken ist.

Der Umstieg von v2 auf v3

Leider gibt es keine Möglichkeit, die beiden Adressen gegenseitig zu beglaubigen. Um eine v3-Adresse in torrc zu erstellen, sind nur die nachfolgenden Zeilen notwendig. Per Standard wird aber nun sowieso eine v3-Adresse erstellt und Du brauchst die beiden Zeilen vielleicht nicht.

HiddenServiceDir /vollständiger/Pfad/zum/v3/Verzeichnis/
HiddenServicePort <virtueller Port> <Ziel-Adresse>:<Ziel-Port>

Willst Du Deinen v2-Service noch eine Weile laufen lassen, musst Du im entsprechenden Konfigurations-Block die Zeile einfügen:

HiddenServiceVersion 2

Möchtest Du Tor (The Onion Router) als Client ausprobieren, sind die Linux-Distribution Tails (The Amnesic Incognito Live System) oder der Tor Browser (in Tails enthalten) die einfachsten Optionen. Wähernd der auf Firefox basierende Tor Browser nur den Traffic des Programms durch Tor leitet, schickt Tails sämtlichen Traffic durch The Onion Router.

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.

Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten

Air VPN - The air to breathe the real Internet