NordVPN implementiert WireGuard als VPN-Protokoll

2 November 2018 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Im August habe ich noch geschrieben, dass es meiner Meinung nach nur eine Frage der Zeit ist, bis WireGuard von einem großen VPN Provider implementiert wird. Tadaaaaa … NordVPN hat damit angefangen und das in einer offiziellen Pressemitteilung auch bestätigt. NordVPN hat mir ja ein Testkonto zur Verfügung gestellt und der Kommandozeilen-Client für Linux macht gute Fortschritte. In der Zwischenzeit kannst Du damit auch verschleierte (obfuscated) Server benutzen.

Tipp: NordVPN (top Preis-Leistung!)* gibt es derzeit zum Schnäppchenpreis!

NordVPN hat angefangen WireGuard zu implementieren

AzireVPN und Mullvad bieten WireGuard schon länger an, aber so ein richtiges Schwergewicht in der Branche sich damit bisher noch nicht offensichtlich befasst. Das ändert die heutige Pressemitteilung von NordVPN. Der Anbieter hat Schritte eingeleitet, WireGuard zu implementieren. Natürlich sieht der der VPN-Anbieter das Potenzial von WireGuard und schreibt, dass es sich hier um ein VPN-Protokoll der Zukunft handelt könnte. Ich bin relativ überzeugt davon, dass es so wird.

So ganz Hals über Kopf stürzt sich NordVPN aber nicht auf WireGuard, weil sich das VPN-Protkoll noch in der Entwicklung befindet. Das muss man verstehen, dass der Anbieter hier vorsichtig zu Werke geht. Trotzdem ist es meiner Meinung nach ein weiterer Ritterschlag für WireGuard. Linux Torvalds und Greg Kroah-Hartman haben sich ja schon sehr positiv zum VPN-Protokoll geäußert und es wird wohl bald im Linux-Kernel landen.

Noch ist das VPN-Protokoll bei NordVPN nicht verfügbar. Journalisten und Security-Experten können aber Early Access beantragen und ich habe einen Zugang bekommen. Meine Tests findest Du in diesem Beitrag. Ich habe das einfach mal gemacht. Keine Ahnung, ob ich Zugriff bekomme oder nicht. Cool wäre es schon und dann melde ich mich wieder. 🙂

Schon damit experimentiert

Ich habe mir vor längerer Zeit so einen kostenlose Testversion von AzireVPN besorgt, weiß aber nicht, ob die das noch anbieten. Damit konnte ich ein bisschen mit dem neuen Protokoll spielen. Ich muss ehrlich zugeben, dass es schon flott ist. Es fühlt sich wesentlich reaktionsfreudiger als OpenVPN an und das ist auch der Sinn dahinter.

WireGuard ist noch nichts für die breite Masse, aber das könnte sich bald ändern

WireGuard ist noch nichts für die breite Masse, aber das könnte sich bald ändern

Ich benutze derzeit folgende VPNs - ja, mehr als eines 🙂

Im Moment benutze ich entweder NordVPN *, AirVPN * oder ich gehe über meinen eigenen Server. NordVPN ist derzeit mein Favorit, weil es sehr viele Funktionen bietet und der Anbieter hat mir einen Testzugang zur WireGuard-Implementierung gegeben haben und das ist der Hammer.

Für WireGuard ist aber auch Mullvad ziemlich gut!, auch wenn der Anbieter eher etwas für technisch versiertere Anwender ist.

Suchst Du ein VPN für Linux mit einem grafischen Client, dann empfehle ich Dir einen Blick auf PIA (Private Internet Access) *. Der Client ist top und es gibt ihn sogar auf Deutsch.

Von kostenlosen VPNs nehme ich komplett Abstand. Habe ich früher benutzt, mach ich aber nicht mehr. Kostet es nichts, bist Du meistens das Produkt!

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.

Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten

Air VPN - The air to breathe the real Internet