GNOMEbuntu wird am 18. Oktober erscheinen

30 August 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

GNOMEbuntu Teaser 150x150Auf worldofgnome.org ist zu lesen, dass Dank der Ubuntu Gnome Community und Jeremy Bicha eine neue Ubuntu-Geschmacksrichtung das Licht der Welt erblicken wird. Als Ausgabedatum ist der 18. Oktober 2012 geplant. Man hofft auch, irgendwann als offizieller Abkömmling von Canoncial geführt zu werden – ab 13.04. Man nennt hier als Beispiel Kubuntu und Xubuntu. Ersteres wundert mich, da Canonical dem KDE-Kind die Liebe entzogen hat.

Derzeit arbeite man an einer Alpha-Version des Ubuntu-Derivats und auf Nachfrage hieß es, dass die erste Version mit Ubuntu 12.10 „Quantal Quetzal“ veröffentlicht werde. Im Ubuntu-Forum gibt es einen langen Thread zu der Geschichte. Die interessanten Informationen sind:

  • Kein Ubuntu One im Moment. Das UI sei ein bisschen verrückt und benötige Qt-Bibliotheken, die zusätzlichen Platz verbraten.
  • Kein Unity (ach was?! ist das nicht der ganze Punkt hinter GNOMEbuntu?)
  • Compiz ist vorhanden, weil GNOME Classic enthalten ist.
  • Die Distribution verwendet Rhythmbox
  • Beim Paket-Manager gibt es wohl noch Unklarheiten (update-manager oder gnome-packagekit).
  • Epiphany und Abiword statt Firefox und LibreOffice. Documents wird nicht enthalten sein, weil es derzeit von LibreOffice anhängt.
  • Ein Ziel war auch, gnome-control-center und ubuntu-control-center aufzuspalten – aber niemand hat sich bisher darum gekümmert.

Lassen wir uns mal überraschen …

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten