Fork erfolgreich und komplett eigene Repositories: Fuduntu 14.12

8 November 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Fuduntu Logo 150x150Es ist Fuduntus Geburtstag: Happy Birthday zum Einjährigen, liebe Linux-Distribution. Laut eigener Aussage startete Fuduntu als Experiment, das sich aber als recht erfolgreich erwiesen hat. Binnen eines Jahres hat man es unter die Top 50 der Distributionen geschafft und auf den Paket-Repositories verzeichnen die Entwickler etliche Tausend Hit pro Woche.

Wie einige wissen, hat Fuduntu seine Wurzeln bei Fedora 14. Die Community bedankt sich artig und Fedora 14 sei eine fantastische Basis für Fuduntu. Allerdings befindet sich Fedora 14 auch kurz davor, nicht mehr weiter unterstützt zu werden. Da man sich dessen bewusst war, hat man hart an einem Umstieg auf eine komplette Eigenständigkeit gearbeitet.

Fuduntu 14.12 Desktop

Fuduntu 14.12 Desktop (Quelle: fuduntu.org)

Dieser Tag ist nun gekommen und das Fuduntu-Projekt hat seine Unabhängigkeit erklärt – der Fork ist also erfolgreich verlaufen. Man hat nun eigene Repositories und Fuduntu 14.12 benötigt keine Abhängigkeiten von außerhalb mehr. Ebenso seien die 32-Bit-Abhängigkeiten in der 64-Bit-Variante nicht mehr notwendig.

Was ist neu?

Fuduntu 14.12 kommt mit Linux-Kernel 3.0.7, X.Org 1.11.1 und Adobe Flash 11. Somit wird moderne Hardware unterstützt und einige Probleme bei Installationen auf neueren Systemen gehören der Vergangenheit an. Außerdem ersetzt Remmina Vinagre als Standard-Software für externe Bildschirme. Remmina bringt Unterstützung für RDP, VNC, NX und XDMCP.

Eigener Schlüssel für die Repositories

Anwender von Fuduntu 14.12 bekommen den Schlüssel logischerweise automatisch. Dieser ist für zwei Jahre gültig und aktualisiert sich mit einem Upgrade automatisch. Wer schon eine Fuduntu-Installation am Laufen hat und Probleme bei einem Update, sollte das Paket fuduntu-release als erstes aktualisieren und dann den Rest:

  1.  

Fuduntu 14.12 steht für die Architekturen i386 und x86_64 zum Download bereit: Fuduntu-14.12-i386-LiveDVD.iso (911 MByte, Torrent), Fuduntu-14.12-x86_64-LiveDVD.iso (928 MByte, Torrent).

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten