Für wissenschaftliche Zwecke entwickelt: CAELinux 2011

29 Oktober 2011 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)
CAELinux

CAELinux

Joël Cugnoni hat die Fertigstellung von CAELinux 2011 verkündet. Diese Linux-Distribution basiert auf Ubuntu und bringt viel Software für Wissenschaftler und Entwickler mit sich. Version 2011 setzt aus das langzeitunterstützte Ubuntu 10.04.3 LTS 64-Bit. Die Softwareauswahl in diesem Paket beinhaltet unter anderem Tools wie Salome_Meca 2011.2, Code-Aster 11.0, Code-Saturne 2.0.2, OpenFOAM 2.0.1, Elmer 6.2 und viele weitere

CAELinux 2011 ist ein komplettes Update dieser Distribution mit aktueller Software und besserer Unterstützung moderner Hardware. Ausgegeben wird das Betriebssystem ausschließlich mittels eines Live-DVD-Abbilds für AMD/Intel 64-Bit, die sich aber auf einen USB-Stick installieren lässt

Sie finden weitere Informationen auf der offiziellen Projektseite: caelinux2011.iso (4,094MB, MD5).

Auflistung der CAE-Werkzeuge:

  • Pre-post processors & CAD: Salome_Meca 2011.2, Salome 6.3, GMSH 2.5, Netgen 4.9, Tetgen, ElmerGUI 6.2, enGrid 1.2, Discretizer / Discretizer::Setup, Paraview 3.10, OpenDX, CGX, QCad, FreeCAD 0.12, SagCAD, Meshlab
  • Finite Element solvers: Salome_Meca 2011.2, Code_Aster STA11.0, Elmer v6.2 , Calculix 2.1, Impact 0.76, Dynela, Fenics
  • Computationnal Fluid Dynamics: OpenFOAM v2.0.1 and Code-Saturne 2.0.2 both with CFD analysis wizard and tutorials , Elmer Solver,  the latest release of Gerris flow solver and GFSView, air foil and airplane analysis tools (Xfoil, Javafoil, AVL, Datcom+)
  • Multibody dynamics : MBDyn with its Blender interface and EasyAnim
  • 3D bio-medical image processing:  ITK-Snap, Image J, Voxel_Mesher
  • Mathematics & document writing: OpenModelica, GNU Octave + QtOctave, Scilab, wxMaxima, R & Rkward, Gnuplot, Latex, Lyx, Texmaker, Labplot, g3data, Scipy, Inkscape, Gimp, OpenOffice 3.2, Jabref.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten