Tor Browser 9.0 basiert auf Firefox 68 ESR und ist benutzerfreundlicher

24 Oktober 2019 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

Tails 4.0 ist veröffentlicht und bietet bereits Tor Browser 9.0. Der auf Mozilla Firefox basierende Browser ist aber auch als alleinstehende Software für Linux, macOS und Windows verfügbar. Anders als bei Tails läuft in diesem Fall nicht der gesamte Traffic des Geräts durch das Tor-Netzwerk (The Onion Router), sondern nur der des Browsers.

Tor Browser 9.0 mit interessanten Neuerungen

Die Entwickler geben in der offiziellen Ankündigung an, dass Tor Browser 9.0 die erste Version ist, die auf Firefox 68 ESR basiert. Ebenfalls enthalten sind Tor 0.4.1.6 und OpenSSL 1.1.1d. Das sind aber Neuerungen, die natürlich unter der Haube sind.

Die Onion-Schaltfläche ist verschwunden. Dafür sind die entsprechenden Funktionen in der Toolbar integriert. Das finde ich eine sehr gute Verbesserung. Besuchst Du mit dem Tor Browser 9.0 eine Website, dann klicke einfach auf das i in der Toolbar und Du siehst den Kanal, über den Du verbunden bist. Ich finde, dass damit Tor besser in die Software integriert ist.

Bei Tor Browser 9.0 ist Tor besser integriert

Bei Tor Browser 9.0 ist Tor besser integriert

Klickst Du hier nun auf Neuer Kanal für diese Seite, ändern sich die Tor-Knotenpunkte 2 und 3. Der sogenannte Wächter bleibt hingegen immer gleich. Das ist das Eingangstor oder das erste Relais zum Tor-Netzwerk. Diese Wache bleibt 2 bis 3 Monate lang Dein Eingangs-Server. Damit wird ein bekannter Angriff auf die Anonymität verhindert. Die anderen Server im Kanal wechseln bei jeder Website. Somit ist Deine Privatsphäre optimal geschützt.

Die Entwickler erklären die Sache mit dem Wächter in diesem langen Blog-Beitrag. Weitere Informationen findest Du in dieser Publikation (PDF).

Download Version 9.0

Die neueste Version des Tor Browsers ist in 32 Sprachen erhältlich, natürlich auch auf Deutsch. Wie immer gibt es die Software für Linux, macOS und Windows.

Suchst Du die Android-Version, dann klicke hier. Dort findest Du einen Link zu Google Play oder auch direkte Download-Möglichkeiten der APK-Dateien. Anwender von F-Droid müssen sich noch ein bisschen gedulden.

Tor ist viel schneller geworden als noch vor ein paar Jahren. So schnell wie ein VPN ist es allerdings nicht. Was Du benutzt, kommt wirklich stark auf den Anwendungsfall an. Benutzt Du Tor, wissen der Provider oder andere Schnüffler, dass Du das Tor-Netzwerk benutzt.

Du könntest natürlich auch ein VPN nehmen und danach mit dem Tor Browser 9.0 im Internet surfen. Damit wüsste der ISP nicht mehr, dass Du das Tor-Netzwerk verwendest, der VPN Provider aber schon. Nun ist eben die Frage, wem Du mehr vertraust. Ein Freibrief ist diese Kombination aus VPN und Tor Browser aber auch nicht. Außerdem blockieren gewisse ISPs auf der Welt die Nutzung von Tor. Dann brauchst Du ein VPN oder Du versuchst es mit den sogenannten Tor Bridges.

Willst Du komplett anonym sein, sind viel Recherche und vor allen Dingen Disziplin beim Surfen notwendig. Als Einstieg in dieses Thema empfehle ich immer die Warnhinweise des Tails-Projekts. Einige Punkte öffnen einem schon ein bisschen die Augen.

Ich benutze derzeit folgende VPNs - ja, mehr als eines 🙂

Im Moment benutze ich entweder NordVPN *, AirVPN * oder ich gehe über meinen eigenen Server. NordVPN ist derzeit mein Favorit, weil es sehr viele Funktionen bietet und der Anbieter hat mir einen Testzugang zur WireGuard-Implementierung gegeben haben und das ist der Hammer.

Für WireGuard ist aber auch Mullvad ziemlich gut!, auch wenn der Anbieter eher etwas für technisch versiertere Anwender ist.

Suchst Du ein VPN für Linux mit einem grafischen Client, dann empfehle ich Dir einen Blick auf PIA (Private Internet Access) *. Der Client ist top und es gibt ihn sogar auf Deutsch.

Von kostenlosen VPNs nehme ich komplett Abstand. Habe ich früher benutzt, mach ich aber nicht mehr. Kostet es nichts, bist Du meistens das Produkt!

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.

Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “Tor Browser 9.0 basiert auf Firefox 68 ESR und ist benutzerfreundlicher”

  1. Deepthought sagt:

    Muss es denn gleich ein VPM sein ?
    Was ist denn von einem Plug-In für den Browser zum anonymen Surfen zu halten ? Z.B. diesem: https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/anonymox/
    Ist das nicht auch eine einfache Lösung ? Kostenpunkt 5€/Monat.

    • jdo sagt:

      Naja, das ist ein Proxy, der nur für Firefox funktioniert. Ein VPN schiebt Deinen gesamten Traffic durch einen verschlüsselten Kanal. Hinzu kommt noch, dass die guten Anbieter sowieso Erweiterungen oder Plug-ins für Firefox und Chrome anbieten. Da bekommst Du dann für weniger Geld wesentlich mehr und kannst selbst entscheiden, ob Du es für die gesamte Verbindung oder nur für den Browser einsetzen willst.

      Hinzu kommt noch, dass fast alle renommierten VPN-Anbieter Apps für Android und iOS zur Verfügung stellen. Du kannst oft 5 Geräte und mehr gleichzeitig verbinden ... persönlich ziehe ich mehr Flexibilität für einen geringeren Preis vor.

Antworten

Air VPN - The air to breathe the real Internet