Tor Browser 10.0.4 – erstmals für Desktop und Android gleich

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Ab sofort gibt es Tor Browser 10.0.4 und eigentlich ist es ein kleiner Versionssprung. Dennoch gibt es eine kleine Besonderheit. Vor kurzer Zeit gab es eine erste stabile des Tor Browsers für Android, die auf Mozillas Fenix basiert.

Tor Browser 10.0.4 ist außerdem die erste Version, die gleichzeitig für Linux, macOS und Windows sowie Android ausgegeben wurde. Die PC-Version ist von 10.0.2 auf 10.0.4 gesprungen und die Android-Variante von 10.0.3.

Tor Browser 10.0.4

Bei allen Varianten wurde NoScript auf Version 11.1.5 aktualisiert. Außerdem haben die Entwickler laut Ankündigung diverse Bugs ausgebessert.

Tor Browser 10.0.4 für Android

Tor Browser 10.0.4 für Android

Du kannst die neueste Version aus dem Download-Bereich herunterladen – wie immer für Linux, macOS und Windows – auch auf Deutsch. Alternativ dazu kannst Du die neueste Version aus dem Distribution-Verzeichnist downloaden.

Für Android ist die aktuelle Version auch via Google Play erhältlich. Bei F-Droid gibt es den Browser noch nicht, soll aber bald kommen. Die Bedienung der Android-Version ist denkbar einfach. Du startest die App und tippst auf Verbinden. Danach dauert es ein bisschen und schon kannst Du lossurfen.

Setzt Du den Tor Browser ein, wird lediglich der Datenverkehr des Browsers verschlüsselt und durch The Onion Router geleitet. Möchtest Du den gesamten Traffic durch Tor schicken, schau Dir die Linux-Distribution Tails (The Amnesic Incognito Live System) an. Bei diesem speziellen Betriebssystem ist der Tor Browser vorinstalliert. Es gibt aber noch viele andere nützliche Programme wie zum Beispiel LibreOffice und KeePassXC.

Eine Alternative zum Tor Browser ist der auf Chromium basierende Browser Brave. Er zahlt Dich nicht nur für Werbung, sondern bietet auch einen Tor-Modus.

Eine weitere Option, Datenverkehr zu verschlüsseln, ist ein VPN oder Virtual Private Network. NordVPN* bietet zum Beispiel sogar einen Modus, der sich Onion over VPN nennt. Das ist im Prinzip das Gleiche, als würdest Du ein VPN aktivieren und danach den Tor Browser nutzen. Wie sinnvoll diese Herangehensweise ist, darüber scheiden sich die Geister. Die einen sagen, dass es sicherer ist – andere behaupten das Gegenteil. Ein Vorteil von VPN > Tor ist mit Sicherheit, dass ISP oder andere (außer dem VPN-Anbieter) nicht sehen können, dass Du Tor benutzt.

Black Friday / Cyber Monday – Schnäppchen

Du suchst ein VPN? Hammer-Angebote zum Black Friday / Cyber Monday. Bei manchen Anbietern bekommst Du bis zu 83 % Rabatt plus 3 Monate kostenlos.

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.

Am schnellsten kaufst Du Kryptowährungen / Bitcoin über Coinbase*.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




NordVPN - günstig und ideal für Anfänger
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten

Air VPN - The air to breathe the real Internet