The MagPi 102 ist da (gratis) – Raspberry Pi Pico und Media Center

Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Es dürfte wenig überraschend sein, dass sich das aktuelle Magazin mitunter um den Raspberry Pi Pico dreht. Das Haupt-Thema ist es allerdings nicht. Im MagPi 102 geht es darum, wie man das beste Media-Center bastelt. Das geht ab Seite 32 los.

Wer nun denkt, das ist einfach LibreELEC installieren, der hat sich getäuscht. Dir wird schon gezeigt, wie Du Kodi konfigurierst. Allerdings beschreibt das Team auch, wie Du eine Fernbedienung nutzt, Steam streamst und so weiter. Es wird sogar beschrieben, wie Du Netflix und Spotify nutzt.

The MagPi 102 is da

The MagPi 102 is da

Pi-Fans dürften schon viel kennen, was im Artikel zum MEdia Center beschrieben wird. Dennoch könnte die eine oder andere Anregung dabei sein.

Sonst noch im MagPi 102

Auf Seite 16 wird zum Beispiel beschrieben, wie man mit einem Raspberry Pi Sternspuren aufnehmen kann. Das Ergebnis haut mich nun nicht so vom Hocker, muss ich sagen. Günstig muss nicht immer gut sein. Da bevorzuge ich dann doch eine bessere Kamera für solche Aufgaben – also Star Trails.

Das Bild auf Seite 16 wäre bis auf die Farben gar nicht schlecht. Es ist der Nordstern in der Mitte und deswegen gibt es auch die schönen Kreisel. Das komische Lila geht aber irgendwie nicht. Schwarzer Himmel ist da schon schöner.

Sternenspur (Star Trail) und Palmen

Sternspur (Star Trail) und Palmen – nicht mit dem Pi gemacht

Das Bild oben ist nicht mit dem Pi gemacht. Die Technik ist aber gleich. Man schießt x Bilder und legt sie übereinander. Dabei werden nur die hellsten Punkte übernommen und das ergibt dann die Sternspur. Das ist gar nicht schwer, sofern man die Bilder hat.

Auf jeden Fall kannst Du mit einem Raspberry Pi günstig mit Sternspuren experimentieren, das ist wohl wahr.

Ab Seite 40 wird Dir gezeigt, wie Du ein Breadboard mit dem Raspberry Pi 400 nutzen kannst. Die GPIO-Pins sind ja da. Du musst sie halt um die Ecke nutzen, wenn Du ein Breadboard anschließen möchtest. Android 11 läuft übrigens auch gar nicht schlecht auf einem Pi 400.

Download des aktuellen Magazins

Ansonsten gibt es wieder jede Menge interessante Artikel im MagPi 102. Ich habe es schon oft erwähnt, dass ich auch nicht alles nachbauen kann oder werde. Allerdings gibt es immer Inspiration oder AHA-Effekte, beim Durchlesen des Magazins. Alleine der kleine Beitrag zu den Sternspuren hat mir gut gefallen. Das ist so ein Über-den-Tellerrand-schauen-Beitrag. So etwas gefällt mir. Im MagPi stöbern lohnt sich irgendwie immer.

Du kannst das Magazin kaufen. Das ist via Apps Stores möglich, aber auch als gedruckte Ausgabe. Wie immer gibt es aber auch eine kostenlose PDF-Ausgabe. Vor dem Download darfst Du auch etwas spenden, wenn Du möchtest.

Nette Pi-Konstellation

Suchst Du ein VPN für den Raspberry Pi? NordVPN* bietet einen Client, der mit Raspberry Pi OS (32-Bit / 64-Bit) und Ubuntu für Raspberry Pi (64-Bit) funktioniert.

Dich interessieren Kryptowährungen? Ich handle via Binance*.




 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Kommentare sind geschlossen.

Air VPN - The air to breathe the real Internet