Formel 1 Saison 2019 live, kostenlos und ohne Werbung gucken. Das ist möglich!

14 März 2019 Kein Kommentar Autor: JDO

Die Formel 1 Saison 2019 verspricht Spannung. In der Vorbereitung scheint Ferrari besser als Mercedes zu sein. Ist das real oder nur ein Bluff? Wobei so viel schneller ist Ferrari nicht. Auf jeden Fall wird Sebastian Vettel einen neuen Anlauf unternehmen, endlich mit seiner Roten Göttin den WM-Titel zu sichern. Am 17. März geht es mit dem Großer Preis von Australien im Albert Park, Melbourne los.

Formel 1 2019 startet in Australien - Albert Park in Melbourne (Quelle: Rumbin https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4382546)

Formel 1 2019 startet in Australien – Albert Park in Melbourne (Quelle: Rumbin https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=4382546)

Interessant ist eine neue Regel in der Formel 1 Saison 2019. Wer die schnellste Rennrunde fährt, bekommt einen Zusatzpunkt, sofern er sich unter den besten 10 befindet. Das soll die Fahrer noch mehr motivieren, alles auf der Strecke zu geben. Es gibt insgesamt 21 Rennen und auch so viele zusätzliche Punkte. Für einen Sieg bekommt der Fahrer 25 Punkte und der zweite 18. Die Extra-Punkte für die schnellste Runde im Rennen machen also fast ein komplettes Rennen aus. Sie könnten das Zünglein an der Waage sein.

Formel 1 auf RTL nervt – auch wenn es kostenlos ist

Willst Du in Deutschland die Rennen der Formel 1 werbefrei sehen, dann bleibt Dir nur RTL. Der private Sender bringt in meinen Augen aber eine Dauerwerbesendung mit kurzen Formel-1-Unterbrechungen. Das nervt einfach tierisch und gefühlt guckst Du mehr Werbung als Rennen. Weiterhin hat der Sender die Gabe, immer dann Werbung einzublenden, wenn es spannend wird.

Klar, das kann man sich antun und einfach mit viel erfrischenden Getränken die Schlagzahl der Pinkelpausen künstlich erhöhen, oder Du setzt auf einen kleine Trick. Damit siehst Du die Formel 1 werbefrei.

Formel 1 werbefrei gucken

Der Schweizer Sender SRF überträgt die Rennen live und komplett. Es gibt relativ wenig Werbung bei SRF. Ganz werbefrei ist es nicht, aber im Vergleich zu RTL ist es wirklich harmlos. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass die Werbung bei SRF erträglich ist. Die kannst Du tatsächlich als Pinkelpause nutzen oder Dir ein neues Getränk holen. Du verpasst auf jeden Fall kaum etwas vom Rennen.

Allerdings hat die Sache einen Haken. Sportereignisse (wie die UEFA Champions League - kostenlos!) sind bei SRF mit sogenanntem Geoblocking behaftet. Hast Du also eine IP-Adresse aus Deutschland, läuft das Streaming nicht. Deswegen brauchst Du eine IP-Adresse aus der Schweiz und kannst damit das nervige Geoblocking umgehen.

Hast Du bereits einen VPN Provider, dann sieh nach, ob er einen oder mehrere Server in der Schweiz betreibt. Wähle Dich dort ein und Du kannst SRF gucken.

Ich selbst benutze für solche Zwecke Zattoo, weil der Anbieter eine ganz schicke Android App zur Verfügung stellt. So kann ich auch unterwegs auf meinem Smartphone die Formel 1 live und ohne Werbung gucken.

Wichtig an dieser Stelle ist aber, dass Du Dich zuerst mit Deinem VPN wie zum Beispiel NordVPN (momentan 75 % Rabatt!) * in der Schweiz anmeldest und danach die Registrierung bei Zattoo Schweiz abschließt.

Zattoo in der Schweiz bietet über 200 kostenlose Sender

Über 200 kostenlose Sender bei Zattoo Schweiz

Ein VPN kostet doch auch, oder?

Das stimmt natürlich, aber bei einem langfristigen Abonnement kostet Dich NordVPN lächerliche 2,99 US-Dollar im Monat*. Der VPN Provider bringt noch viele weitere Vorteile mit sich. Du kannst zum Beispiel bis zu 6 Geräte gleichzeitig verbinden. Ein weiteres Highlight ist die Geld-Zurück-Garantie von 30 Tagen. Die Funktion CyberSec schützt Dich vor Malware sowie schädlichen Website und ist gleichzeitig auch noch ein Ad-Blocker. Ich habe Dir alle Vorteile von NordVPN in diesem Betrag zusammengeschrieben. Es ist eines der besten VPNs für Anfänger und hat sehr benutzerfreundliche Apps und Anwendungen.

Die Android App von NordVPN ist sehr benutzerfreundlich

Die Android App von NordVPN ist sehr benutzerfreundlich

AirVPN (ab 2 Euro)* wäre auch eine Option. Vor allen Dingen bietet der Provider ein Paket für 2 Euro, das 3 Tage lang gültig ist. Das reicht locker aus, um ein Rennen der Formel 1 ohne Werbung zu gucken.

Bist Du Linux-Anwender und suchst nach einem hübschen GUI für Dein VPN, dann gefällt Dir PIA (günstig!) * sicherlich.

VPN schützt Dich unterwegs!

Ein VPN ist aber nicht nur günstig, wenn Du damit geografische Sperren umgehen willst. Bist Du viel Unterwegs und reist ins Ausland, kannst Du damit Internet-Zensur umgehen.

Benutzt Du öffentliche WLANs wie im Flixbus oder im Airbnb, dann sollte Dein VPN grundsätzlich aktiv sein. Weißt Du wer das Netzwerk aufgesetzt hat? Weißt Du, wer sich noch im gleichen Netzwerk befindet? Bei Hotspots und in fremden WLANs kann Du selten beide Fragen mit Ja beantworten. Gehe deswegen auf Nummer Sicher und aktiviere Dein VPN. Die paar Euro sollte Dir Dein Datenschutz wert sein.

Klar könntest Du auch einen Raspberry Pi im Wohnzimmer aufstellen und diesen via Fernzugriff als VPN nutzen. Steht der aber in Deutschland, kannst Du das Geoblocking von SRF nicht umgehen. Außerdem ist eine Konfiguration nicht ganz so trivial wie die oben gezeigte App von NordVPN.

Ich gucke nur noch via VPN

Gucke ich in die Glotze, dann mache ich das nur noch via Internet und über Zattoo Schweiz. Auch die Saison 2019 der Formel 1 werde ich so verfolgen. Ich könnte zwar mit ein bisschen Werbung leben, aber nicht so unverschämt und exzessiv wie RTL das macht.  Das geht einfach beim besten Willen nicht. Lieber würde ich auf die Rennen verzichten und gar nicht gucken.

Ich benutze derzeit folgende VPNs - ja, mehr als eines 🙂

Im Moment benutze ich entweder NordVPN *, AirVPN * oder ich gehe über meinen eigenen Server. NordVPN ist derzeit mein Favorit, weil es sehr viele Funktionen bietet und der Anbieter hat mir einen Testzugang zur WireGuard-Implementierung gegeben haben und das ist der Hammer.

Für WireGuard ist aber auch Mullvad ziemlich gut!, auch wenn der Anbieter eher etwas für technisch versiertere Anwender ist.

Suchst Du ein VPN für Linux mit einem grafischen Client, dann empfehle ich Dir einen Blick auf PIA (Private Internet Access) *. Der Client ist top und es gibt ihn sogar auf Deutsch.

Von kostenlosen VPNs nehme ich komplett Abstand. Habe ich früher benutzt, mach ich aber nicht mehr. Kostet es nichts, bist Du meistens das Produkt!

Swift ist ein bedingungsloses Krypto-Einkommen - ich hole mir jeden Tag meine 100 ab.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
)
oder

Bitcoin-Adresse: 17F1hqc9LgsAC19DPv5PaRbqsEhuE8AmAA

Ethereum-Adresse: 0x9cc684575721dc07b629ad5d81b43ab4b992e76e

Verge-Adresse: DJaJtZeW494xhnRJJt19Lnt2R5pz7zRp5A

Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!

 
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten