Raspberry Pi Zero W – mit WLAN / WiFi und Bluetooth plus tolles neues Gehäuse

28 Februar 2017 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Pünktlich zum 5. Geburtstag des Raspberry Pi gibt es ein neues Produkt oder Familienmitglied. Es nennt sich Raspberry Pi Zero W. Das ist genau genommen ein Raspberry Pi Zero mit WLAN-Karte und Bluetooth.

Das ist bereits die zweite große Erweiterung für den Zero. Einen Kamera-Connector oder eine Anschlussmöglichkeit für ein Kamera-Modul gab es bereits letztes Jahr.

Raspberry Pi Zero W kostet nur zehn US-Dollar

Laut eigenen Angaben beträgt der Preis für einen Raspberry Pi Zero W gerade mal zehn US-Dollar. Damit ist er zwar doppelt so teuer wie der Zero, bringt aber WLAN / WiFi und Bluetooth integriert mit sich.

Ich sehe gerade vor mit etliche Bastler-Herzen sehr viel höher schlagen. Der Formfaktor des Zero ist wahnsinnig attraktiv. Allerdings war bisher die Kommunikation doch eher ein Problem. 

Raspberry Pi Zero W (Quelle: raspberrypi.org)

Raspberry Pi Zero W (Quelle: raspberrypi.org)

Der Raspberry Pi Zero W verwendet den gleichen Cypress CYW43438 Wireless Chip as wie der Raspberry Pi 3 Model B. Damit gibt es 802.11n WLAN / WiFi und Bluetooth 4.0. Natürlich lässt sich darauf die offizielle Distribution Raspbian betreiben und sämtliche Hardware funktioniert ohne weiteres Zutun.

Der Raspberry Pi Zero W im Detail

  • 1GHz Single-Core CPU
  • 512 MByte RAM / Arbeitsspeicher
  • Mini-HDMI Port
  • Micro-USB On-The-Go Port
  • Micro-USB Stromanschluss
  • HAT-kompatibler 40-Pin Header
  • Composite Video und Reset Headers
  • CSI-Kameraanschluss
  • 802.11n Wireless LAN
  • Bluetooth 4.0

Damit ist der Winzling immer noch keine Rennsemmel, aber durch die WiFi- und Bluetooth-Möglichkeiten öffnen sich sehr viele weitere Türen. Zumindest, wenn Du in RIchtung automation und IoT (Internet of Things / Internet der Dinge), Drohnen und so weiter denkst.

Der Pi Zero braucht wesentlich weniger Strom als die größere Verwandtschaft. Wie viel Saft der Zero W nun schluckt, kannst Du hier nachlesen.

Wo bekomme ich den Pi Zero W her?

In Deutschland ist der Winzling hier als Kit erwerben. Es kostet knapp 25 Euro. Dafür bekommst Du:

  • Raspberry Pi Zero W
  • HDMI -> miniHDMI Adapter
  • microUSB OTG Kabel
  • 1 A microUSB 5 V Netzteil
  • 40-Pin Header (2 x 20 Pins, THT, 2,54 mm Pitch)

Das Gerät ist auf Lager. Wegen der vermeintlich hohen Nachfrage gibt es derzeit aber nur ein Gerät pro Haushalt.

Offizielles Gehäuse

Das rot-weiße Gehäuse des Raspberry Pi 3 kennt fast jeder. Nun wurde auch ein Gehäuse für den Raspberry Pi Zero W im gleichen Stil entwickelt. Das Gehäuse wird mit drei austauschbaren Deckeln ausgeliefert. Du kannst es komplett schließen. Dann gibt es einen Deckel, der den Zugang zur GPIO-Schnittstelle offen lässt. Weiterhin gibt es einen, der sich für den Einsatz des Kamera-Moduls eignet.

Gehäuse für den Raspberry Pi Zero W mit drei verschiedenen Deckeln (Quelle: raspberrypi.org)

Gehäuse für den Raspberry Pi Zero W mit drei verschiedenen Deckeln (Quelle: raspberrypi.org)

Offizielles Video mit der Ankündigung

Nette Pi-Konstellation

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten