81 SBCs (Single Board Computers) im Vergleich – Raspberry Pi, ODROID, Pine A64 …

6 Juni 2016 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Die Umfrage von Hackerboards.com hat 81 SBCs in der Liste, die sie als Hacker-freundliche SBCs bezeichnen. Im Prinzip ist es ein riesiger Vergleich oder eine Übersicht, was sich da derzeit alles auf dem Markt tummelt. Du findest die Liste hier.

Natürlich fehlt die Prominenz nicht. Raspberry Pi, Raspberry Pi 2 und Raspberry Pi 3 sind vertreten. Ebenso ODROID-C2, BeagleBone Black und auch das PINE A64. Die Preisspanne geht dabei von unter 20 US-Dollar bis zu 199 US-Dollar. Aber alle 81 SBCs sind unter 200 US-Dollar zu haben und viele davon sogar weit unter 100 US-Dollar.

SBCs in einer Tabelle

Hier findest Du die Übersicht in einer Tabelle. Hersteller, Preis, Prozessor, GPU, RAM, Storage, LAN, WLAN, Betriebssysteme und so weiter – wie es sich eben für eine Tabelle gehört. Bei den Betriebssystemen handelt es sich um Linux oder Android oder beides. Windows fehlt komplett, wobei es eigentlich eine IoT-Version für das Raspberry Pi gibt.

SBCs: Pine A64 und Raspberry Pi 2 im Vergleich

SBCs: Pine A64 und Raspberry Pi 2 im Vergleich

Wähle Deinen Libeling unter den SBCs

Hier geht es direkt zur Umfrage. Du kannst dort Deinen Liebling unter den SBCs wählen. Genau genommen kannst Du drei Geräte angeben. Ebenso gibst Du an, welche Komponenten Dir am wichtigsten sind. Da wären zum Beispiel CPU, RAM, GPU oder einfach die Kosten.

Ebenso will hackerboard.com wissen, für welche Zwecke Du den entsprechenden Winzling einsetzt. Am Schluss darfst Du noch aussuchen, welches Gerät Du im Falle eines Gewinns gerne hättest – das ist richtig – es wird insgesamt zwölf zufällige Gewinner geben und das Team wird versuchen, das favorisierte Gerät zu verschicken. Zur Auswahl stehen BeagleBone Black, Creator Ci40, DragonBoard 410c oder MinnowBoard Turbot.

Mir war schon klar, dass es in der Zwischenzeit echt viele verschiedene SBCs gibt, aber mit 81 hätte ich ehrlich gesagt nicht gerechnet. Hätte mich jemand nach einer Anzahl gefragt, wäre aus dem Bauch die Zahl 50 gefallen. So kann man sich täuschen.

Nette Pi-Konstellation

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten