Bizarres UEFI: Prüft auf Zeichenkette “Windows Boot Manager”

15 November 2012 Ein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

Windows 8 UEFI Secure Boot kein Linux 150x150Matthew Garret schreibt in seinem Blog, dass ihn ein ehemaliger Kollege (Garret hat Red Hat verlassen) kontaktierte. Er habe probleme mit seinem Lenovo Thinkcentre M92p und Fedora. Das Gerät hat das Fedora-Medium gestartet und es ließ sich auch installieren. Allerdings wollte es danach nicht booten. Eine Windows-Installation hatte perfekt funktioniert. Secure Boot konnte schnell ausgeschlossen werden, aber man wusste zunächst nicht, an was es lag.

Die Entwickler konnten aber sehen, dass die Fedora-Boot-Option nicht angezeigt wurde – Windows schon. Nun hat man ein wenig getüftelt und irgendwann hat Garret dann die Firmware heruntergeladen. Damit kam man der Sache dann auf die Schliche und es macht irgendwie nicht viel Sinn.

jeder UEFI-Eintrag hat eine bestimmte zeichenkette. Diese wird von der Firmware benutzt, um sie dem Anwender zu präsentieren – anstelle von Festpaltte 0 oder USB-Gerät 3 und so weiter. Die Firmware vergleicht tatsächlich diese Zeichenkette auf “Windows Boot Manager”. Sollte es eine andere sein, gibt der Code einen Fehler zurück. Ebenfalls seltsam sein, dass auch “Red Hat Enterprise Linux” als gültig angenommen wird.

Der Hersteller hat also tatsächlich extra Code geschrieben und überprüft, ob ein Betriebssystem behauptet, Windows zu sein. Anscheinend wurde ein Test mit RHEL gefahren und es funktionierte nicht. Also wurde dieser Boot-String ebenfalls in die Whitelist aufgenommen. Man hätte den eigenartigen Check auch einfach komplett entfernen können. Man muss den Code noch genauer untersuchen und prüfen, ob es dafür Workarounds gibt.

Wer Fedora, Ubuntu, openSUSE oder sonst eine Linux-Distribution auf diesem Gerät laufen lassen möchte, muss wohl oder übel der Firmware mitteilen, einen herkömmlichen Startvorgang einzuleiten. Oder noch besser die Finger von dem Gerät lassen und sich ein Linux-freundliches kaufen.



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Ein Kommentar zu “Bizarres UEFI: Prüft auf Zeichenkette “Windows Boot Manager””

  1. Didi sagt:

    Letzteres. Sowieso.

Antworten