Release Pack 1 für ROSA Marathon 2012 ist verfügbar

18 August 2012 Kein Kommentar Autor: Jürgen (jdo)

ROSA Logo 150x150Insgesamt haben die Entwickler 198 Bug ausgebessert und vier davon sind als kritisch eingestuft. Im Detail konnte ich das nicht nachsehen, weil der Link in der offiziellen Ankündigung zu einer 404-Seite führt, was hoffentlich kein nicht behobener Fehler im Apache-Webserver ist 🙂

Ab sofort gibt es einen sicheren Modus. Dieser soll bei Problemen mit diversen Grafikkarten helfen. So können die Nutzer das Live-System wenigstens starten, das System installieren und die Probleme später lösen. Firefox wurde ein Update auf die neueste LTS-Version 10.0.4 spendiert. Den Kernel haben die Entwickler auf Ausgabe 3.0.38 aktualisiert.

Dass die russichen Man-Page-Probleme bereinigt wurden, ist für mich nur nebensächlich. KDE ist als Version 4.8.3 vorhanden, was ein Problem mit Automaoun tragbarer Medien behebt. Gewisse Dateiberechtigungen wurden nach einer Neuinstallation falsch gesetzt. Das wurde genauso behoben, wie das Einfrieren den KDE Kontrollzentrums beim editieren persönlicher Dateien. Die Spracheinstellungen lassen sich im Kontrollzentrum nun global einrichten. Du musst also kein localdrake benutzen.

ROSA Marathon 2012 KLook

KLook

Auf Nachfrage wurden Tooltips für die Applikationen hinzugefügt. Wenn man mit der Maus über das Symbol fährt, gibt es eine kurze Erläuterung, was die Software eigentlich macht. KRunner war doppelt eingetragen – auch das ist bereinigt. Für KLook gibt es ab sofort Unterstützung für PDF- und ODT-Dateien. StackFolder hat nun Unterstützung für Drag & Drop.

Am Theme wurde ebenfalls geschraubt und es durfte etwas abspecken. Das Resultat ist ein schnellerer Systemstart. Auf Dolphin wurde etwas gezähmt und dieser erzeugt nun keinen Trash-Ordner mehr, wenn Dateien von einem USB-Stick gelöscht werden.

Die grafische Anmeldung wurde komplett in QML neu geschrieben.Neu hinzugekommen ist eine Funktion, mit der sich einfach zwischen mehreren Anwendern umschalten lässt. Die Entwickler haben die ROSA-Symbole überarbeitet, damit sich diese besser in die Nicht-KDE-Umgebungen einfügen.

Der Network manager hatte ein Problem mit mehreren Netzwerk-Geräten. Dieses Problem gehört laut eigener Aussage ebenfalls der Geschichte an. Das komplette Software-Set haben die Entwickler auf den neuesten Stand gebracht und das Brennprogramm K3B ist nun per Standard enthalten.

[album id=194 template=extend]

Wer ROSA Marathon 2012 ausprobieren möchte, sollte also nun auf die aktuellen ISO-Abbilder setzenROSA.2012.RP1.MARATHON.EE.i586.iso (1,5 GByte), ROSA.2012.RP1.MARATHON.EE.x86_64.iso (1,5 GByte)

ROSA Marathon ist wirklich sehr schön gemacht und ist einen Blick wert – zumindest für diejenigen, die KDE mögen. ROSA Labs ist ja auch kein Unbekannter in Sachen Desktop und haben früher Mandriva aufgehübscht. Nach dem ganzen Hickhack um Mandriva hat man sich nun ganz offensichtlich für eine eigene Distribution entschieden und die ist gar nicht mal schlecht geworden.

Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren




Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

Antworten