Home » Archive

Artikel mit Tag: QML

[18 Mrz 2013 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Ubuntu 13.04: Unity Tweak Tool nun im Raring-Repository

Das Unity Tweak Tool ist ab sofort im Repository von Raring Ringtail zu finden. Vor ungefähr 4 Monaten hat man mit der Entwicklung der Software angefangen und seit 2 Monaten wird es auf breiterer Basis getestet. Nun ist das Werkzeug im Repository von Raring Ringtail aufgeschlagen. Da man diese Hürde nun aus dem Weg hat, konzentriert man sich auf den S-Zyklus und denkt über neue Funktionen nach. Unter anderem gibt es den Plan, dass man Einstellungen via Ubuntu One über […]

[27 Feb 2013 | 2 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Linux Mint 15: HTML5 Login Screens mit MDM möglich

Im Blog von Linux Mint ist zu lesen, dass MDM nun HTML5-Themes unterstützt. Damit lassen sich Anmeldebildschirme mit Technologien erstellen, der bereits von Web-Designern genutzt werden. MDM ist der Standard-Display-Manager in Linux Mint und kann somit nun mit drei Arten von „Begrüßern“ umgehen: GTK, GDM und HTML. Als Beispiel für die neuen Möglichkeiten hat man folgenden Screenshot zur Verfügung gestellt. Man räumt ein, schon Schöneres gesehen zu haben, aber die Sache dient mehr zur Veranschaulichung. Das hier gezeigte Theme wurde […]

[16 Feb 2013 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Aaron Seigo über Canonicals Phone-Ankündigung: Die erzählen Märchen

Canonical hatte angekündigt, dass „sobald fertig“ auf dem Desktop, dem Smartphone, dem Tablet und dem TV überall der selbe Code läuft und schon erste Design Guides ausgegeben. Zu dieser Aussage hat nun Aaron Seigo Stellung genommen. Das sei genau die gleich Vision wie KDE Plasma und man habe schon viel früher mit dieser Arbeit begonnen, bevor Ubuntu Qt und QML benutzte. Soweit er Einblick in den Code hat (Ubuntu für Android und Ubuntu Phone APIs), findet er, dass Canonical heiße […]

[6 Feb 2013 | Ein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
KDE Software Compilation 4.10 mit vielen Neuerungen und Verbesserungen ist ausgegeben

Die KDE-Community hat Version 4.10 der Plasma Workspaces, Applications und Development Platform zur Verfügung gestellt. Viele Neuerungen und Änderungen sind in die neueste Ausgabe eingeflossen. Hier ein Auszug aus den Neuerungen. Plasma Workspaces kommt mit verbesserter Unterstützung für Mobilgeräte. Außerdem haben die Entwickler am Anstrich gearbeitet. Diverse Komponenten wurden auf das Qt Quick/QML-Framework portiert. Die Stabilität und Anwenderfreundlichkeit wurden weiter verbessert. Weiterhin gibt es einen neuen Druck-Manager und ein neues Farb-Management. Das Applikations-Menü lässt sich nun in die Fensterleiste einbetten. […]

[18 Aug 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Release Pack 1 für ROSA Marathon 2012 ist verfügbar

Insgesamt haben die Entwickler 198 Bug ausgebessert und vier davon sind als kritisch eingestuft. Im Detail konnte ich das nicht nachsehen, weil der Link in der offiziellen Ankündigung zu einer 404-Seite führt, was hoffentlich kein nicht behobener Fehler im Apache-Webserver ist 🙂 Ab sofort gibt es einen sicheren Modus. Dieser soll bei Problemen mit diversen Grafikkarten helfen. So können die Nutzer das Live-System wenigstens starten, das System installieren und die Probleme später lösen. Firefox wurde ein Update auf die neueste […]

[12 Jul 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Zweiter Veröffentlichungs-Kandidat: KDE 4.9 RC2

Ab jetzt werden nur noch Bugs ausgebessert, schreibt das KDE-Team. Zu den Highlights der Version 4.9 zählen die Entwickler, dass sich Qt Quick weiter den Weg in Plasma Workspaces bahnt. In Version 4.8 wurde Qt Quick eingeführt und wird immer weiter verbessert. Weitere Teile des Plasma Desktops wurden auf QML portiert. Die Funktionalität der umgestellten Teile ist gleich geblieben, allerdings seien diese mit Qt Quick attraktiver, leichter zu erweitern und zeigen besseres Verhalten auf Touchscreens. Der Dateimanager Dolphin kann nun […]

[27 Jun 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Erster Release-Kandidat: KDE 4.9 RC1

Gestern hat der Hauptentwickler von Dolphin das Ende seiner Arbeit am Dateimanager von KDE verkündet und die Desktop-Umgebung für nicht mehr konkurrenzfähig bezeichnet. Nach Version 4.9 ist Schluss, sagte Peter Penz. Einen Tag später gibt es bereits einen ersten Release-Kandidaten von KDE 4.9. Die Entwickler zählen zu den Highlights Qt Quick in Plasma Workspaces. Die „Qt Quick Plasma“-Komponenten wurden bereits in Version 4.8 vorgestellt und die Entwickler lassen diese weiter reifen. Weitere Teile des Plasma Desktops sind laut eigener Aussage […]

[5 Jun 2012 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Ab jetzt nur noch Bugfixes: KDE 4.9 Beta 1 ist verfügbar

Das KDE-Team hat eine erste Beta-Version von KDE 4.9 zur Verfügung gestellt. Laut eigener Aussage befindet man sich ab sofort im Freeze für API, Abhängigkeiten und Funktionen. Ab sofort will man sich nur noch um Fehlerbereinigung und Feinschliff kümmern. Als Highlights stellen die Entwickler heraus: Qt Quick in PLasma Workspaces. Dies wurde zwar schon in Version 4.8 eingeführt, allerdings darf die Software nun komplett erwachsen werden. Weitere Teile des Plasma Desktop wurden auf QML portiert. Die Funktionalität bleibt gleich, aber […]

[29 Jan 2012 | 13 Kommentare | Autor: Jürgen (jdo) ]
Ohne goldenen Käfig: 7-Zoll-Tablet für zirka 200 Euro mit Plasma Active angekündigt

Mit dem Codenamen „Spark“ hat Aaron J. Seigo ein 7-Zoll-Tablet angekündigt. Es ist laut eigener Aussage der erste Computer, der mit Plasma Active vorinstalliert ausgeliefert wird. Der Name Spark (zu Deutsch Funke) soll das Entzünden einer größeren Flamme symbolisieren. Die Hardware kommt mit einem offenen Linux-Stack und die Hardware ist selbstverständlich nicht hinter Gittern. Als Motor dient ein AMLogic-ARM-Prozessor mit 1 GHz, ein Mali-400 GPU, 512 MByte RAM und 4GByte interner Speicher. Ebenso enthalten ist eine drahtlose Netzwerkkarte, ein Einsteckplatz […]

[15 Jan 2011 | Kein Kommentar | Autor: Jürgen (jdo) ]
Canonical arbeitet an einem Unity 2D Desktop

Im Oktober 2010 verkündete Ubuntu-Hersteller Canonical, dass man die GNOME Shell mit der Eigenentwicklung Unity in Ubuntu 11.04 ersetzen möchte. Das erregte einiges Aufsehen und wurde nicht überall gut angenommen. Das Unity-Original, wie es in Ubuntu 10.10 „Maverick Meerkat“ enthalten ist, verlangt 3D-Beschleunigung und benutzt Compiz als Compositing-Fenster-Manager. Sollte ein Rechner nicht die erforderlichen Anforderungen erfüllen, fiel Ubuntu bisher auf einen traditionellen GNOME zurück und setzte diesen ein. Nun plant Canonical offenbar eine 2D-Version von Unity für solche Szenarios. „Unity […]

Air VPN - The air to breathe the real Internet