FreeBSD 9.1-RC1 und PC-BSD 9.1-RC1 sind verfügbar

24 August 2012 2 Kommentare Autor: Jürgen (jdo)

FreeBSD Logo BeastieAb sofort gibt es einen ersten Ausgabe-Kandidaten von FreeBSD 9.1. Es stehen Versionen für die Architekturen amd64, i386 und Powerpc64 zur Verfügung. Laut offizieller Ankündigung wollen die Entwickler noch einen weiteren Release-Kandidaten veröffentlichen, bovir die finale Version das Licht der Welt erblickt.

Das Helferlein freebsd-update unterstützt Upgrades auf i386- und amd-64-Systemen. Wer also FreeBSD 9.0-RELEASE am Laufen hat, kann wie folgt aktualisieren:

  1. freebsd-update upgrade -r 9.1-RC1

Während des Aktualisierungs-Vorgangs wird wird der Anwender unter Umständen wegen diverser Konfigurations-Dateien gefragt, um diese korerkt zu übertragen.

  1. freebsd-update install

Danach ist ein Neustart notwendig, um den neuen Kernel ans Laufen zu bringen. Ist das System wieder am laufen, muss freebsd-update abermals aufgerufen werden und das System braucht danach einen weiteren Neustart.

  1. shutdown -r now
  2. freebsd-update install
  3. shutdown -r now

Anwender von früheren FreeBSD-Versionen (7.x, 8.x) können ebenfalls aktualisieren und dafür freebsd-upgrade nutzen. In diesem Szenario wirst Du allerdings aufgefordert, alle Pakete von Drittanbietern neu zu bauen.

Du kannst ISO-Abbilder von einem der zahlreichen Spiegel-Server herunterladen. Abbilder für USB-Stick sind ebenfalls verfügbar. Laut Ausgabeplan soll die finale Version am 19. September 2012 erscheinen.

  • OS4 12.5
PC-BSD 9.1

Basiert auf FreeBSD 9.1 ...

Fast zeitgleich ist ein neuer Release-Kandidat von PC-BSD 9.1 erschienen. Diese Abbilder gibt es für die Architekturen i386 und amd64. Wie unschwer zu erkennen ist, basiert diese Version auf FreeBSD 9.1-RC1. PC-BSD ist ein FreeBSD für Desktop-Anwender, die Basis eher etwas für Server.

Gegenüber der letzten Beta-Version kannst Du mittels des Warden-Clients Jail-Snapshots in periodischen Abständen erzeugen. Dabei liegt die Entscheidung beim Anwender, wie lange die alten Schnappschüsse aufgehoben werden sollen. Alte Snapshots entfernt das System automatisch. Verbessert Scripte für das herunterfahren stellen ein Unmount sicher. Einige Fehler im Zusammenhang mit dem Erzeugen und dem Verwalten des Jail wurden ebenfalls behoben.

PC-BSD 9.1: AppCafe

PC-BSD 9.1: AppCafe

Im GUI-Utility ist ein Backend für Active Directory / LDAP implementiert. Bei Anlegen neuer Anwender wird das Flash-Plugin automatisch aktiviert. Im AppCafe wurden auch diverse Fehler ausgebessert.

Es gibt außerdem eine neue Desktop-Umgebung: Enlightenment E17. Diese ist als nicht unterstütztes Meta-Paket vorhanden. Wer von 9.0 den Sprung auf 9.1-RC1 wagen möchte, sollte die Datei /usr/local/share/pcbsd/pc-updatemanager/conf/sysupdate.conf editieren und die PATCHSET-Variable auf pcbsdtest ändern.

Danach musst Di das Update-Utility laufen lassen, um den neuen Update-manager herunterzuladen. Nun wird sich die Möglichkeit zeigen, auf 9.1-RC1 zu aktualisieren.

Weiterhin enthält PC-BSD 9.1-RC1 einen ersten Entwurf des Handbuchs für 9.1. Dieses ist laut eigener Aussage jedoch noch nicht vollständig und die Sektionen sind nicht verlinkt.

ISO-Abbilder findest Du auf einem der Spiegel-ServerPCBSD9.1-RC1-x86-DVD.iso (4 GByte), PCBSD9.1-RC1-x64-DVD.iso (4 GByte)



Du kannst gerne Deinen Senf zu diesem Beitrag geben: Hier geht es zu den Kommentaren


Schreiben macht durstig! Eine kleine Erfrischung kann daher nie schaden. Wem dieser freie Artikel gefallen hat, der darf mir gerne einen frisch gezapften Hopfen-Tee ausgeben (Paypal - der Spenden-Knopf
oder bitcoin - Adresse: 1NacVNwcLLePUVv8uSafu5Ykdwh8QyDfgK). Ich freue mich über jede noch so kleine Spende. Vielen Dank und Prost!
 Alle Kommentare als Feed abonnieren

2 Kommentare zu “FreeBSD 9.1-RC1 und PC-BSD 9.1-RC1 sind verfügbar”

  1. tux. sagt:

    Pah, GUI-Schnickschnack. ;-)
    FreeBSD 9.1 wird toll, die neuen Warden-Funktionen sind großartig.

    Eine kleine Nörgelei: "Zeitgleich" und "gleichzeitig" sind nicht identisch. ;-)

  2. tux. sagt:

    freebsd-update install sagt, es gibt keine Updates. Auch nach einem Neustart nicht. WTF?

Antworten